19.04.10 12:56 Uhr
 141
 

Medienkompetenz-Netzwerk: Dossier über Kontrollverlust und Datenschutz im Web 2.0

Datenschutz, Persönlichkeitsrechte und Kontrollverlust sind Themen, die in letzter Zeit die schöne Welt des Web 2.0 zu beherrschen scheinen - und dies nicht erst seit dem Streit zwischen der Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner und Facebook, dem jetzt auch weitere Politiker dem Kampf angesagt haben.

Das "Mitmach-Netz" mit seinen Blogs und Foren stellt Verbraucher vor die Herausforderung, ihre persönlichen Daten vor Missbrauch zu schützen. Dies betrifft vor allem Jugendliche, die sich besonders offenherzig und häufig naiv in den Netzwerken tummeln und keine Vorkehrungen zum Datenschutz treffen.

Um die Medienkompetenz der Verbraucher zu stärken, wurde nun von der Staatskanzlei NRW und der Landesanstalt für Medien (LfM) das Medienkompetenz-Netzwerk NRW (Mekonet) initiiert. Das Dossier ist Teil einer Reihe, die aktuelle Themen der Medienbildung und Kompetenzförderung aufgreift.


WebReporter: Redaktionsfunke
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Web, Datenschutz, Verbraucherschutz, Kontrollverlust, Persönlichkeitsrecht, Mekonet
Quelle: www.ruhr.business-on.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2010 12:56 Uhr von Redaktionsfunke
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mekonet umfasst Computerspiele, freie Lernsoftware, Informationssuche oder Cyberbullying. Die Initiative ist meiner Meinung nach ein guter Anfang; dient aber in der Aufmachung eher den Eltern, die ihre Kinder zwar "belehren", aber dennoch nicht kontrollieren können. Was jeder einzelne im Netz treibt kann weder gesteuert noch verhindert werden!
Kommentar ansehen
19.04.2010 13:23 Uhr von sevenOaks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Cyberbullying": noch nie gehört! - google erklärt sinngemäß, dass es sich um eine art web-2.0-mobbing handelt.

prima, wieder was gelernt (zumindest den begriff)
Kommentar ansehen
19.04.2010 13:33 Uhr von Redaktionsfunke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
cyberbullying: ja, kannte ich bis heute Mittag auch nicht. las sich aber direkt so aggressiv / streitsüchtig ...
Kommentar ansehen
20.04.2010 00:46 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Web 2.0: Das Internet erneuert sich täglich. Somit gibts den Begriff Web 2.0 überhaupt nicht.

von daher

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?