19.04.10 12:30 Uhr
 6.728
 

Geheime PR-Strategie der CIA für Deutschlands Afghanistan-Einsatz aufgetaucht

Die von dem ehemaligen Hacker und Journalisten Julian Assange gemanagte Website "wikileaks.org" veröffentlichte am 26. März diesen Jahres ein bis dato geheimes Dokument aus CIA-Kreisen, dessen Echtheit von Fachleuten nicht angezweifelt wird.

Im Kern geht es darum, unter anderem die deutsche Bevölkerung zu motivieren, um den Rückhalt der sich in Afghanistan aufhaltenden Bundeswehrsoldaten zu gewährleisten. Eben dieser Aufenthalt ist, nicht zuletzt aufgrund der aktuell getöteten Soldaten, sehr umstritten.

Erreicht werden solle dies damit, dass zum Beispiel afghanische Frauen interviewt werden sollten, die über ihre Ängste und Hoffnungen berichten und somit "die Herzen der Frauen in Deutschland" erreichen. Auch wolle man auf den "Obama-Faktor" setzen, da die "Deutschen Obama so sehr lieben".


WebReporter: sevenOaks
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Afghanistan, Krieg, Soldat, Einsatz, CIA, PR
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2010 12:30 Uhr von sevenOaks
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
naja, sowas kann man sich ja denken, dass die solche und ähnliche geschichten in der schublade haben. brisant wird es aber immer dann doch, wenn sowas veröffentlicht wird! - bitte unbedingt die quelle lesen, danke.
Kommentar ansehen
19.04.2010 12:34 Uhr von Pils28
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Oha, das Dokument ist schon etwa: 4 -6Wochen alt, wenn nicht noch älter, und wurde auf Wikileaks veröffentlich, soweit ich mich erinner.
Schlimmer an dem Dokument empfand ich, dass das deutsche Volk als sehr träge dargestellt wird, also wir sind zwar dagegen, aber irgendwas ändern, werden wir nicht.
Kommentar ansehen
19.04.2010 12:36 Uhr von maki
 
+42 | -2
 
ANZEIGEN
Und mit ner Menge Dummbratzen funktioniert: der Scheiss sogar...
Kommentar ansehen
19.04.2010 12:40 Uhr von sevenOaks
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
"...4 -6Wochen alt, wenn nicht noch älter": richtig, aber hier wurde soweit noch nicht darüber berichtet, meine ich. habs ja nur gut gemeint ;)
habe aber auch das vö-datum (26.03.) oben angegeben.
Kommentar ansehen
19.04.2010 12:41 Uhr von memo81
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Wen wundert´s: Stünde das auf "schall-und-rauch" oder "infokrieg" oder sonst für Seiten, würden hier alle wieder schrein was für ein Quatsch das ist.

Traurig, dass auch sie das so sehen, dass das Volk der Dichter und Denker zu Sesselpupsern geworden ist, hab ich noch vor einigen Tagen hier geschrieben.

Solange das der Fall ist, wird die Merkel noch einige Befehle von ihren wahren Chefs erhalten und umsetzen. Als ob der Merkel die Afghanen soooooo wichtig sind, dass sie sich liebevoll mit unseren Steuergeldern und unseren Soldaten um die Afghanen kümmern will, obwohl die große Mehrheit dagegen ist. WER GLAUBT DEN SCHEIß????

Leute, ist euch euer Land gar nichts mehr Wert, dass ihr euch so dermaßen verkauft und verraten lasst?

Nee, lieber beschäftigt man sich den ganzen Tag mit Lady Gaga, DSDS und Türken, von denen man ja jeden Tag eine in die Schnauze kriegt.

Nee nee, da sind die wahren Probleme, die alle schön hinter verschlossenen Türen geplant werden. Zwischendurch gibt´s für den Pöbel ein paar Happen von Axel-Springer, damit wir schön abgelenkt sind.

Aber ewigen Ami-Arschkriechern wird das sowieso am Arsch vorbei gehn. Grüße an Arschgeweih. :-)

[ nachträglich editiert von memo81 ]
Kommentar ansehen
19.04.2010 13:20 Uhr von memo81
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@sukor: "Verzeih, wenn ich eine Informationslücke schließe, das ist ein UNO-Mandat."

Zitat Merkel:
"Ich weiß, dass viele Menschen Zweifel haben, ob der Einsatz richtig ist. Doch ich will auch sagen, dass ich ganz bewusst hinter diesem Einsatz stehe, damit das Land stabilisiert wird und selbst für seine Verantwortung sorgen kann."


"Was Merkel macht ist wohl eher konsequent (ob richtig oder falsch sei dahin gestellt): Einaml ja gesagt, muss man es zu irgend einem Ende führen."

Sehr konsequent war sie auch vor einigen Wochen, als Griechenland auf keinen Fall Hilfe bekommen sollte, sie sollen gefälligst selber aus dem Schlamassel raus, weil sie ja selber Schuld waren.

Kannst du mir sagen, wie es heute mit dieser Aussage steht? Ist sie immer noch konsequent?
Kommentar ansehen
19.04.2010 13:38 Uhr von playtime
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche = Träge: Unrecht haben die nicht. Zumindest nicht was das angeht.
Die Deutschen meckern.. würden sich aber nur im äußersten Fall sich zusammenraffen und auf die Straße gehen.
Kommentar ansehen
19.04.2010 13:40 Uhr von iamrefused
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
tja: die deutschen sind für die amis nette kleine marionetten :P
die sie ausnehmen können, von denen sie im prinzip alles haben können solange die politiker den amis bis zum anschlag in den arsch kriechen :) zum glück bin ich kein deutscher :P

I HATE NY
Kommentar ansehen
19.04.2010 13:57 Uhr von Vomito
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Dank an Wikileaks!

Frag mich nur wie lange wikileaks noch bestehen darf?
Kommentar ansehen
19.04.2010 14:24 Uhr von Tauche
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hier habt ihr das ganze Dokument:

http://file.wikileaks.org/...

Achtung, Englisch von Nöten ;)

[ nachträglich editiert von Tauche ]
Kommentar ansehen
19.04.2010 14:26 Uhr von maki
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
UNO-Mandat? *loooooooooooool*: Das steht vielleicht auf der Packung, aber in der Packung drin ist ein ein alter Wunschzettel vom Bush-Schwein und diversen ins amerikanische Führerhauptquartier hochgekauften übelsten Ölsumpf-Kakerlaken.

Das sog. "UNO-Mandat" hat man der Welt völlig scham- und gewissenlos mit der gut organisierten 911-Tränendrüsenmasche abgepresst...

[ nachträglich editiert von maki ]
Kommentar ansehen
19.04.2010 14:34 Uhr von Inc.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sind die sicher das es die Bevölkerung ereichen sollte ? Zumindest hat es wohl bei zu Gutendingens und Merkel eingeschlagen.
Mir fehlt jede Motivation für diesen Krieg da unten zu sein!
Kommentar ansehen
19.04.2010 14:46 Uhr von Semper_FiOO9
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
nun: das war doch schon immer so.
Man musste dem Volk klar machen ( ob nun mit Lügen oder Tatsachen ) dass der Krieg legitim ist. Wenn man das nicht tut sind Aufstände etc. vorprogrammiert

Nichts neues, oder?
Kommentar ansehen
19.04.2010 16:17 Uhr von Sneik
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
meine: sogenannte "Liebe zu Obama..." hat sich schlagartig geändert, als er sein Versprechen den Krieg zu beenden nach der Wahl nicht eingehalten hat...

zu dem Teil das die Deutschen Träge sind... ja leider ist das so... wobei ich denke das wir das nicht unbedingt sind sondern das es die teilweise giftige Nahrung und Kosmetika, und die langen Arbeitszeiten sind welche uns von wirklichen Taten abhalten. Ich mein wer hat noch lust nach einem anstrengenden Arbeitstag die Welt zu verändern? .... leider trifft das zu... das man uns leicht ablenken kann und dies wird nunmal schamlos ausgenutzt ...

[ nachträglich editiert von Sneik ]
Kommentar ansehen
19.04.2010 16:40 Uhr von Keltruzad1956
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Najo: also ich habe eben das Dokument komplett gelesen -

was ist nun schlimm daran, einen PR-Plan zu haben? Alleine, wenn man das Dokument liest, gibt es an, dass es zahlreiche repräsentative Umfragen in Afghanistan gegeben hat von verschiedenen stellen, die zb. besagen, das 2/3 der Afghanen den Einsatz der ISAF begrüßen und 2/3 glauben, dass ihr Land nun auf einem richtigen besseren Weg in die Zukunft liegt. (Dezember 09)

Aber vielleicht lügt der CIA ja in seinen eigenen PR-Plänen die nie jemand zu Gesicht bekommen sollte. Was weiß ich.

Also ich kann da nix verwerfliches dran finden, wenn man versucht seine Bündnispartner davon zu überzeugen, nicht den Schwanz einzuziehen und einmal angefangen es auch durchzuziehen (in Jugoslawien/Serbien usw. is immer noch ne Schutztruppe!) .

Wohlgemerkt sind wir mit der SPD in den Krieg gezogen, wenn ich mich recht erinnere und Angela Merkel wird in dem Dokument übrigens nicht als leichte Hürde beschrieben, sondern, dass sie zusätzliche Truppen zu Gunsten der NRW-Wahl Wahltechnisch für unklug hält und deshalb auch keine weiteren Soldaten senden wird! Gut, sie sendet sie nicht, aus den falschen Gründen für unsere Meckerer - fakt ist - sie lässt sich nix befehlen und bleibt konsequent für ihre Interessen die nächste Wahl zu gewinnen. Immerhin etwas!

Ebenso wird das deutsche Volk (Gesellschaft) als allergisch reagierend auf bewaffnete Konflikte, als pessimistisch (2/3 der Deutschen sahen in einer Repräsentativen Umfrage keinen Fortschritt in Afghanistan - 2/3 der Afghanen sehen eindeutige Fortschritte in Afghanistan durch die ISAF und ihr Land auf einem besseren Weg als zuvor)

Von Träge habe ich ehrlich gesagt nichts gelesen, ich weiß ja nicht wo ihr Englisch gelernt habt, vll. hab ichs auch überlesen - gefunden habsch den Satz jedenfalls nicht (grad noch einmal gelesen) - nichts von deutscher Trägheit zu entdecken :)
Kommentar ansehen
19.04.2010 16:53 Uhr von selphiron
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Fragen: Fragen die wir UNS stellen sollten:
Gibt es bzw. gab es weitere ähnliche Pläne?
Sind/ waren diese Pläne erfolgreich?
Kommentar ansehen
19.04.2010 18:43 Uhr von CanTk
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Keltruzad1956: Schöner Kommentar.

_______________________________________________


Ziehmlich braune Mischung hier geworden bis auf einige Ausnahmen...
Kommentar ansehen
19.04.2010 18:52 Uhr von Dusta
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sneik: "sogenannte "Liebe zu Obama..." hat sich schlagartig geändert, als er sein Versprechen den Krieg zu beenden nach der Wahl nicht eingehalten hat..."

Wann hat Obama denn das Versprechen gegeben nach seiner Wahl aus Afghanistan abzuziehen?

"wobei ich denke das wir das nicht unbedingt sind sondern das es die teilweise giftige Nahrung und Kosmetika, und die langen Arbeitszeiten sind welche uns von wirklichen Taten abhalten. Ich mein wer hat noch lust nach einem anstrengenden Arbeitstag die Welt zu verändern?"

Gab es denn schonmal ne Revolution, bei der die Menschen ausgeruht und glücklich gegen das Schlaraffenland rebelliert haben?
Kommentar ansehen
19.04.2010 18:57 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Ich kann diesem Obama mal sowas von nichts abgewinnen. Das ist ein Blender, ein Täuscher, ein Wolf im Schafspelz. Nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar ansehen
21.04.2010 21:32 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann nur Blödsinn sein... der Brief ist sicher ein: Fake... Seit wann braucht die deutsche Regierung die Unterstützung des Volkes um Ausgaben zu tätigen?

Wozu den Aufwand betreiben Sympathien in Deutschland für den Afghanistan-Einsatz zu wecken wenn der typische Deutsche sowieso zu träge ist etwas zu ändern was ihm nicht passt?


Noch etwas. In der Quelle wird etwas von einem "Deutschlandkenner" erwähnt. Was ist das bitte? Deutschland ist ein Flickenteppich aus verschiedensten Völkergruppen. Man findet in Hessen eine andere Mentalität als in Brandenburg. In Bayern eine andere als in Niedersachsen.
Eine generelle Passivität ist zwar festzustellen aber ob da "ein Deutschlandexperte" in der Lage ist ein deutschlandweites, funktionierendes Konzept zu erstellen?

Mal abgesehen davon (tschuldigung für die Wiederholung).. wo ist der Unterschied ob das Volk den Einsatz unterstützt oder nicht?
Entweder er ist mit den Gesetzen vereinbar - dann macht die Regierung sowieso was sie will, oder er ist es nicht, dann wird früher oder später jemand dagegen klagen - unabhängig von der generellen Stimmung in Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?