19.04.10 07:26 Uhr
 4.692
 

RWE plant erste Supraleitung in Deutschland

Der Energieriese RWE will noch in diesem Jahr über den Bau einer ein bis zwei Kilometer langen, supraleitenden Pilotstrecke entscheiden. Sollte RWE dieses vorhaben umsetzen, wäre dies der erste Supraleiter in Deutschlands Stromverteilungsnetz.

Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse erlauben supraleitfähige Materialien, welche "nur" auf -200°C abgekühlt werden müssen, früher waren hierfür -273°C erforderlich. Außerdem ist es nun möglich, das teure benötigte Silber in Supraleitern der zweiten Generation, durch Stahl zu ersetzen.

Die RWE Pilotstrecke würde eine Weltjahresproduktion an supraleitendem HTS-Draht benötigen. Der Bedarf wird überwiegend vom Mittelstand gedeckt, die Schwelle zur Großproduktion scheint bald erreicht, jedoch werden hierfür enorme Investitionen fällig, die der Mittelstand nur schwer schultern kann.


WebReporter: NeueKraft
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Bau, RWE, Supraleitung
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2010 07:26 Uhr von NeueKraft
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Für alle die mit dem Begriff der Supraleitung nichts anfangen können: Supraleitung ist verlustfreie Stromleitung, auch bei niedrigeren Volt-Zahlen. RWE hofft die höheren Kosten für Material und Kühlung durch geringere Kosten bei Transformatoren und ähnlichem einzusparen, da die Strecke anstelle bisher 110kV dann mit nur noch 10kV betrieben werden kann.
Kommentar ansehen
19.04.2010 08:34 Uhr von .stef.
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht, dass die damit die Leute abzocken wollen.
Kommentar ansehen
19.04.2010 08:35 Uhr von Tauphi
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich interessieren würde Ich frage mich, ob das Kühlhalten der Leitung nicht irgendwo auch ne Stange Geld kostet? Ich mein ... -200 °C ... da muss schon mehr passieren als nur paar mal pusten.
Kommentar ansehen
19.04.2010 08:39 Uhr von sevenOaks
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"werden hierfür enorme Investitionen fällig": klingt schwerstens nach strompreis-erhöhung... -.-
Kommentar ansehen
19.04.2010 08:55 Uhr von Raidri
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt itneressant @Tauphi
Ja das kostet Geld, aber die Mehrausgaben für die Kühlung sollen ja geringer sein als die Einsparungen, die man durch die geringere Spannung (also Trafos etc) hat. Zumindest will man das erreichen und dafür wäre die Teststrecke da.

@sevenOaks
Die Investitionen sind in der Hersteller-Industrie für die Supraleiter nötig. RWE etc sind nur Abnehmer des Drahtes. Die Stromversorger selber wollen ja, dass der Preis für supraleitendes Material sinkt, damit sich solche Strecken überhaupt rentieren.
Kommentar ansehen
19.04.2010 08:58 Uhr von Aratie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich meinen Vorrednern leider nur recht geben... es ist zwar schön mal wieder einen technischen Schritt nach vorne zu machen, aber auch ich rechne mit einer Erhöhung des Strompreises durch dieses Vorhaben...

Allein schon:
Die RWE Pilotstrecke würde eine Weltjahresproduktion an supraleitendem HTS-Draht benötigen.

Glaubt ihr die verkaufen das zeug zum dumpingpreis? Entweder baut RWE da 10 Jahre dran oder es wird unglaublich teuer.. und dann kommen noch die laufenden Kosten dazu.
Kommentar ansehen
19.04.2010 09:52 Uhr von 11111000000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ aratie: Wobei der Preis sinkt wenn RWE schonmal die momentane Jahresproduktion auf jedenfall abnimmt, kann die Industrie ja besser planen und evtl. einen wesentlich niedrigeren Preis dafür machen wodurch wieder mehr abnehmer sich einen Supraleiter kaufen würden, evtl.!!

[ nachträglich editiert von 11111000000 ]
Kommentar ansehen
19.04.2010 10:32 Uhr von Aratie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@11111000000: Du hast einen kleinen falschen Gedankengang dabei^^
Es wird nicht für den Markt günstiger, da die Preise ja bei Verhandlungen erst gesenkt werden (durch eben genannte Abnahmegarantien).
Andererseits hast du natürlich recht, dass es vielleicht nicht ganz so teuer wird. Aber günstig sieht dennoch anders aus :-)
Kommentar ansehen
19.04.2010 14:08 Uhr von Robman4567
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bekanntlich steigt der preis wenn etwas knapp wird. ergo: gibt es keinen hts draht-explodieren, de facto, die preise.
da es keine ausreichende produktion gibt, die nachfrage von wirtschaft und laboren o.ä. sehr hoch sind, werden die sich überbieten.
und wer glaubt die mär noch: keine kostenerhöhung für den bürger?

leute, wir sollten mal wieder was ändern. 1989 haben es die minus ossis ( bin selber einer) vorgemacht.;-)
2012 soll ja weltuntergang sein (lach), vielleicht klappt es ja und für die elite und die konzerne geht die welt unter.......
Kommentar ansehen
19.04.2010 17:14 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man spart: sehr viel, auch wenn es erstmal was kosten.
Aber wo ist das nicht so.
Bei 110kV hat man knappe 6% Verlust auf 100km.
Das rechet mal aufs gesamte Netz hoch und vergesst die gesparte Isolation dabei nicht.
Je höher die Spannung desto größer muß die Isolation sein.
Kommentar ansehen
19.04.2010 23:03 Uhr von aaargh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann sind 110kV Freilandleitungen isoliert?
Kommentar ansehen
20.04.2010 12:16 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aaargh: Die Distanz zu parallel laufenden Leitung und die Isolation zum Mast gehört z.B. dazu!

;)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?