19.04.10 06:15 Uhr
 1.072
 

Eyjafjalla Vulkan führt nicht zu globaler Abkühlung

Der Vulkan Eyjafjalla auf Island, der in den vergangenen Tagen große Aschemengen hoch in die Atmosphäre schleudert, hat wohl nicht das Potential, durch seine Asche das Klima zu beeinflussen.

Um das zu erreichen müssten die Aschewolken statt bis zur Troposphäre bis in die Stratosphäre reichen, sehr viel heftiger sein und nachhaltiger andauern.

Anders beim Mount Pinatubo: Bei dessen Ausbruch im Jahr 1991 wurden bis zu 30 Millionen Tonnen Schwefeldioxid ausgestoßen, was zu einer über Jahre andauernden globalen Abkühlung von fast einem Grad führte.


WebReporter: flatbox
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wetter, Klima, Vulkan, Asche, Abkühlung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2010 06:15 Uhr von flatbox
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht. Dass Vulkane eine derartige Auswirkung haben können war mir bisher nicht bekannt. Aber wie der Artikel schon sagt: das müsste alles viel stärker sein und öfter vorkommen.
Kommentar ansehen
19.04.2010 08:43 Uhr von .stef.
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wann die Lava uns hier wohl erreichen wird? Dann wirds auch mit den Zügen eng.
Kommentar ansehen
19.04.2010 09:08 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man erst die Schweinegrippe, dann der Super-Vulkan, dann der Untergang des Menowin Fröhlich...


Da kann ich nur noch eins sagen:

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
19.04.2010 09:31 Uhr von flatbox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE: Ja, die Leute brauchen halt was über das sie sich aufregen können. ;-)
Aber ganz im ernst: die meisten Leute merken nicht das allergeringste vom Flugverbot infolge des Vulkanausbruchs. Und die Leute die was merken fühlen sich nicht unbedingt schlechter. Ich sage nur: Einflugschneisen, etc. ;-)
Kommentar ansehen
19.04.2010 11:42 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Der Pinatubo ist noch gar nichts. Schau dir mal die Yellowstone-Caldera an. Wenn das Ding losgeht hat die menschliche Zivilisation ein Riesenproblem.
Kommentar ansehen
19.04.2010 13:54 Uhr von TaO92
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
aber aber aber: aber BILD hat doch gesagt das es überall kälter werden soll ... und das der Vulkan noch 6 monate aktiv bleiben soll .... was die da bei heise sagen stimmt doch alles nicht [/ironie] xD

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?