18.04.10 17:47 Uhr
 560
 

Österreich: Verdächtiger hortete 200.000 pornografische Kinderfotos

200.000 Fotografien mit kinderpornografischem Inhalt hat die Polizei bei einem Verdächtigen in Oberösterreich beschlagnahmt. Der Mann war Ermittlern im Rahmen der "Operation Pandora" aufgefallen, bei der ein österreichweit operierender Kinderporno-Ring zerschlagen wurde.

Insgesamt 58 Personen aus sämtlichen Bundesländern Österreichs wurden angezeigt, aber bislang nicht verhaftet. Darunter sind auch ein Lehrer und ein Psychiater. Der jüngste Verdächtige ist ein 21-jähriger Student, der älteste ein 60 Jahre alter Rentner. Die jüngsten der Opfer waren drei Jahre alt.

Wie die Polizei mitteilte, kommen die mutmaßlichen Täter aus allen gesellschaftlichen Schichten, vom Akademiker bis zum Arbeiter. Die meisten Verdächtigen wurden in Wien aufgespürt. Ausgelöst wurde die Aktion durch einen Hinweis an die Meldestelle für Kinderpornografie beim Bundeskriminalamt.


WebReporter: mkrispien
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Foto, Ermittlung, Verdächtige, Kinderpornografie, Pornografie
Quelle: www.vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2010 18:09 Uhr von Spafi
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
glaub ich nicht: Es werden insg. 200.000 Bilder gewesen sein, aber es waren garanitert nicht alle pornographisch. Nacktfotos zählen ja trotz Zwang nicht dazu, sondern nur Bilder, bei denen die inneren Schamlippen zu sehen sind oder etwas in Körperöffnungen eingeführt wird
Kommentar ansehen
18.04.2010 18:28 Uhr von lolerballer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@spafi: und weiter?
Kommentar ansehen
18.04.2010 18:31 Uhr von Butter-Milch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Grr: Ekelhaftes Pack ist das. Sofort in die Zelle mit so einen Abschaum, keine teure Therapie oder sonst ein mist der sowieso nix bringt. So einer dürfte mir nie über den Weg laufen da ist es mir auch egal ob ich danach in Knast gehe wenn ich so ein Schwein platt gemacht habe.
Kommentar ansehen
18.04.2010 18:31 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
und ab wieviel Bildern werden solche Leute endlich erschossen?
Kommentar ansehen
18.04.2010 18:42 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Schade, dass es dennoch: fast legal ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?