18.04.10 14:03 Uhr
 513
 

Ziel der FDP bei der NRW-Landtagswahl liegt bei "zehn Prozent plus X"

Guido Westerwelle, der Chef der FDP, hat für seine Partei als Ziel für die im Mai stattfindende Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen "zehn Prozent plus X" genannt.

Mit einem derartigen Ergebnis will man "die Mehrheit für eine bürgerliche Regierung sichern", so der FDP-Vorsitzende. Westerwelle hofft auf die Zweitstimmen, die erstmals in NRW zur Geltung kommen.

Vor fünf Jahren hatte die FDP 6,2 Prozent der Wählerstimmen erreicht. Bei aktuellen Umfragen liegen die Liberalen zurzeit bei acht Prozent.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, FDP, Guido Westerwelle, Ziel, Landtagswahl
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2010 14:15 Uhr von ohne_alles
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Auch Selbstüberschätzung muss doch Grenzen haben...
Kommentar ansehen
18.04.2010 14:16 Uhr von RedBy7e
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
*lach*: Träum weiter, Guido!!!
Kommentar ansehen
18.04.2010 14:26 Uhr von Hucken
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
wohl eher: 5% - x
sollte es tatsächlich höher werden, dann frag ich mich wirklich wer noch so dumm ist diese partei zu wählen
Kommentar ansehen
18.04.2010 14:53 Uhr von schorchimuck
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem mit der FDP ist das sie sich doch: die eigene Stammkundschaft vergraulen wird.

Diese ist zwar meistens auf Egoismus und Raffgier ausgerichtet,sollte aber genug Verstand haben was es bedeutet wenn grössere Bevölkerungsteile weniger Kaufkraft mit sich bringen.

Wie sollen denn Selbstständige,Geschäftsleute,Betrüger in Nadelstreifen und co. überhaupt noch zählbare Gewinne einfahren ??

So gross gestreut ist die gut verdienende Kundschaft nicht mehr.

Und wenn das so weiter geht mit der Vernichtung der Kaufkraft(durch Steuern,versteckte Steuererhöhungen(die Kommune hier hat 10 %auf die Abwassergebühren draufgehauen !!)Maut und co.)wird irgendwann ein gut laufendes Geschäft zum "Dumpingladen" verkommen weil die Menschen kein Geld mehr haben bzw. zu Dumpinglöhnen arbeiten.

Dadurch wird es auch für einen Arbeitslosen schwerer selber was auf die Beine zu stellen.

Selbst die loyalste Klientel sollte kein so kleines Spatzenhirn besitzen um solch eine Klientel und Hofhundpartei(Hündchen der CDU)zu wählen !!
Kommentar ansehen
18.04.2010 15:02 Uhr von schorchimuck
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Hucken: leider werden noch genug Leute diese Partei wählen.

In meinem ehemaligen Wohnort hat die FDP alle Direktmandate bei der Bundestagswahl gewonnen.

Das lag weniger an den Sympathien der FDP,sondern darin begründet das der gestellte Bürgermeister seit Jahren eine gute Politik vor Ort macht.

Dazu kam natürlich das die bestehenden Parteien eine Vetterwirtschaft an den Tag legten die selbst Mafiaverhältnisse in den Schatten stellen.

Ob das dieses Jahr ähnlich laufen wird ? ka wir werden es sehen,bzw. ich werde das Ergebniss mitteilen !!
Kommentar ansehen
18.04.2010 15:21 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das Problem: ist, dass viele auf die großen Fische wie Merkel und Westerwelle achten, dabei sollten sie schauen, was auf Kommunalebene und Landesebene versprochen wird.
Da kann es durchaus vorkommen, dass an gewissen Orten die FDP durchaus vorne liegt.
Das ist Wahlkampf.
Auf kommunaler Ebene würde ich die SPD wählen, dafür aber auf Landes und Bundesebene niemals.
So gehts nunmal.
Kommentar ansehen
18.04.2010 15:33 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
das einzige was die: verdient haben is 5-x ^ x>0
Kommentar ansehen
18.04.2010 15:54 Uhr von Köpy
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Naja.. wenn keiner zur Wahl geht, dann sieht es wohl so aus wie bei der Bundestagswahl.

[ nachträglich editiert von Köpy ]
Kommentar ansehen
18.04.2010 16:30 Uhr von Karma-Karma
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
*lol*: Es spricht schon für sich, dass eine Partei in einem halben Jahr die Hälfte ihrer Wählerschaft verliert... FDP befindet sich auf dem Weg anch unten. Wo sie hingehört.

Frank-Walter Steinmeier hatte Recht, als er in seinem Poesiealbum vor schwarz-gelb gewarnt hatte... >>>

http://www.paramantus.net/...

(Achtung, Satire!)
Kommentar ansehen
18.04.2010 16:48 Uhr von farm666
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
CDU: Hat in den Umfragen momentan die überhand, und das wird sich nicht ändern. Egal ob FDP oder nicht, eine Nation bekommt das was es verdient.
Kommentar ansehen
18.04.2010 16:55 Uhr von mrshumway
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Muhahahaha: unser Guido, ein Entertainer der Spitzenklasse:

Zitat: "die Mehrheit für eine bürgerliche Regierung sichern"

Ja, dann fangt doch einfach mal damit an, Politik für die Bürger, und zwar aus allen Bevölkerungsschichten, zu machen...

Sonst wird aus den 10 plus X ein Wert, der vielleicht im Promillebereich erzielt werden kann, aber nicht in Prozentpunkten.
Kommentar ansehen
18.04.2010 22:10 Uhr von dummundstruppig
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das allerwichtigste ist doch das, unser aller guido, in seinem schönen "superman-anzug" herumhüpft und für seine "partei" wirbt.
minus 5 minus X ist doch das ziel dieser wahl für die fdp...
ich hoffe es jedenfalls für guido und seinen freund...
die leutheuser-schnarrenberger kann von mir aus in eine andere partei eintreten, es werden immer gute leute gebraucht.

wobei ich gerade darüber nachdenke:
jeder mensch der eine position innehat, die "weit" über den anderen liegt, ist irgendwie korrupt.

wir erfahren es leider nur immer ein paar jahre später.
natürlich! ist es immer zu unserem nachteil.

[ nachträglich editiert von dummundstruppig ]
Kommentar ansehen
18.04.2010 22:31 Uhr von Totoline
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Weniger: dreiste Lügen helfen! Das Volk ist dank dem Internet nicht mehr so verblödet wie noch vor einigen Jahren!
Kommentar ansehen
18.04.2010 22:47 Uhr von dummundstruppig
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
weniger dreiste lügen das muss man sich mal auf dem munde zergehen lassen.
vor den wahlen oder danach?
(ich habe dir kein minus gegeben)
Kommentar ansehen
18.04.2010 23:21 Uhr von Totoline
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie man es nimmt Gelogen wird bei denen doch eh immer.
Sei es vor oder nach den Wahlen ;-)
(Ich hab nen Minus?? - kommt bestimmt noch :-P )
Kommentar ansehen
19.04.2010 10:13 Uhr von Hanno63
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was Jedem langsam mal auffallen müsste:: Es bleibt dabei ,:: egal wer offiziell "regiert", ..die CDU / CSU regiert wirklich , direkt oder indirekt immer "
Und dann die FDP Fahnenschwenker (Fahne immer nach dem Wind), die Hauptsache ist ja "nur" rein olympisch:.... "Dabei sein ist alles"...und immer mit dem Honigtopf bis die Quote stimmt bzw. ausreicht.(klappt ja dann auch immer wieder nach ein paar "Schlappen" dazwischen, wenn wieder ein paar Jungwähler da sind.)
So wird dann auch jeweils eine der Begleit-Parteien immer zum "Sündenbock" gemacht von der CDU.
Wie war das noch vor ein paar Jahren .???
....Schröder wurde gewählt,
(CDU bestimmt sowieso über die Aufsichtsräte fast aller Konzerne, mit dauernden "Gentleman-agreement´s" zu unserem Nacheil,....nur das Geld zählt da )
Ein paar "Tage" später,plötzlich als wenn jemand telefoniert "hätte"...? (sonst dauert sowas meistens Monate....)
1000-de Menschen werden bei den CDU gesteuerten bzw. beeinflussten Konzernen entlassen.
Sinn.: "Kriegt jetzt alles "der Schröder" an die Hacken, hat ja gemeint Arbeitslose zu reduzieren , also geben wir´s ihm."
Das folgende "Grundreinemachen" der SPD , im politschen Untergrund ( sehr schwer) gefiel den CDU / CSU -Leuten "garnicht". Schon wegen der "KONTEN", und so musste ganz schnell systematisch wieder umgebaut werden.
Wenn´s abwärts geht dann darf auch eine SPD offiziell regieren, aber wehe es geht nach "oben" , dann sofor Sabotage und Regierungswechsel (Wirkung der Regierung setzt ja immer "erst" so nach 1/2 - 1 Jahr ein.
, dann kommt ja auch noch ,dass das ZDF ein "reiner" CDU / CSU-Sender ist und auch offiziell damals "so" gebaut wurde,(deswegen Gelände wie ein Flugplatz = Mainz-Lerchenberg.)...und normal 1 x wöchentlich:..
Helicopter der CDU-Kanzler für ein paar Std. Absprache.!!
Aber wenn "andere" offiziell regieren und es fängt an aufwärts zu gehen, dann muss schnell wieder die CDU ran und sabotieren.
Hat man ja auch gemerkt, denn es wurde sofort die
SPD systematisch zerpflückt und "unmöglich gemacht".!!
( wie ja jetzt auch immer wieder)
Nach Wiederwahl der CDU / CSU plötzlich (wie von Geisterhand),...kurzfristig..???
"massig" Arbeit und Reduzierung der Arbeitslosigkeit mit Tabellentricks und Scheinarbeit...
(dauert auch normal viel länger).

Aber hat ja nicht lange gehalten.

Und ich bin kein Freund der SPD ,aber Anerkennung für das damalige wohl sehr schwere und aufwändige (auch politisches) "Grundreinigen" mit der "Aufräumaktion" bei den "Kohl-Konten".
"Schwarz"-Geld für "Schwarze" passte ja gut und jetzt auch wieder.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Guido Westerwelle wird verfilmt
Guido Westerwelle wurde beigesetzt: Angela Merkel wird ihn vermissen
Köln: Guido Westerwelle wird beigesetzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?