18.04.10 13:53 Uhr
 1.781
 

Afghanistan: Einsätze müssen Behörden gemeldet werden, Taliban sind informiert

Wenn größere Einsätze der ISAF-Truppen in Afghanistan anstehen, müssen einen Tag vorher die entsprechenden Behörden in Kenntnis gesetzt werden. So sollen die Zivilisten die Möglichkeit haben, sich in Deckung zu bringen. Allerdings landen so auch die Informationen bei den Taliban.

"Das ist das Todesurteil für viele Kameraden", so ein deutscher Armeeangehöriger.

Im Fall der zuletzt ums Leben gekommenen deutschen Soldaten (ShortNews berichete), gab es im Vorfeld der Operation Meinungsdifferenzen zwischen der deutschen Einsatzleitung und US-Militärs aus Kabul. Ein deutscher General wollte den Einsatz verhindern, weil die aktuellen Gegebenheit nicht optimal waren.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Einsatz, Bundeswehr, Taliban, Behörde, ISAF
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2010 14:11 Uhr von BK
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
*Kopfschüttel*: Pfffffffffffffffffff.... dann kann man sich ja auch gleich selbst erschießen !

So was dummes hab ich schon lange nicht mehr gehört... Hinterhalte gehören da ja zur Tagesordnung...

Wir retten andere Menschen opfern aber unsere Soldaten... :(
Kommentar ansehen
18.04.2010 14:41 Uhr von blaueaugen81
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Am besten: lässt man dann die Taliban direkt an der Einsatzbesprechung teilnehmen.
Kommentar ansehen
18.04.2010 15:42 Uhr von Alice_undergrounD
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
zonk: das is einfach nur unglaublich wie unfähig unsre truppenführung, diplomaten und politiker sind...

beinahe schon wieder lustig...wäre da nicht das KLEINE ABER FEINE problem, dass da MENSCHENLEBEN gefährdet werden -.- -.- -.-

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
18.04.2010 15:43 Uhr von Bibi66
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Nur ein: toter Taliban ist ein guter Taliban!
(Kafir Harbis)

[ nachträglich editiert von Bibi66 ]
Kommentar ansehen
18.04.2010 15:44 Uhr von azrael_w
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ Lewis Montray Alton: vielleicht sollte man den jungs dann wenigstens mal die möglichkeit geben, sich mit anständiger ausrüstung zu wehren, wenn sie schon an die terroristen verraten werden
Kommentar ansehen
18.04.2010 16:11 Uhr von hi2010
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
azrael_w: Wieso kämpfen die mit Wasser Pistolen? die Deutschen Soldaten sind besser bewaffnet als die Taliban, ich sage nur raus Afghanistan. nur die Türken können in Afghanistan für Ordnung sorgen.
Kommentar ansehen
18.04.2010 16:15 Uhr von hi2010
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
gute Video: Damit ihr auch wiest wovon ihr redet

http://www.zdf.de/...

[ nachträglich editiert von hi2010 ]
Kommentar ansehen
18.04.2010 16:20 Uhr von azrael_w
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ hi2010: dürfte ich mal wissen wann du gedient hat und wo, und in welchen auslandseinsätzen du im gefecht warst, das du den ausrüstungsstand der truppe beurteilen kannst?!

ansonsten....wenn du keine persönliche ahnung hast und nur propagandagesülze bringst....einfach mal informieren....der nette pio von nebenan, beatnwortet dir gerne deine fragen
Kommentar ansehen
18.04.2010 16:25 Uhr von hi2010
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@azrael_w: die beste Waffe der Welt ist der Mensch, und davon haben die Afghane jede menge, und dann schaue diese Video oben an, dann weißt du was los ist.

Für die Afghanen ist das ein glauben Krieg, und dafür sterben die gerne, dagegen gibt es kein 100% Schutz.
Kommentar ansehen
18.04.2010 16:32 Uhr von azrael_w
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ hi2010: ich habe dir eine frage gestelllt, würdest du sie bitte beantworten!

wenn du dein wissen über einsätze, ausrüstung und menschen die ihren dienst tun, ausschließlich aus dem fernsehen beziehst, tust du mir allerdings nur leid.....
Kommentar ansehen
18.04.2010 16:36 Uhr von azrael_w
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Digitalkaese: unbewaffnet? aber kaese...das birgt die gefahr das menschen wie mein exfreund unter den soldaten sind, die keine waffen brauchen um den armen terroristen ein paar knochen zu brechen...

mein exfreund war übrigens EOD hi2010 er hat im 2. kontingent kosovo etlichen familien dazu verholfen, das sie rausbekommen haben, wo ihre lieben liegen, in dem er unter einsatz seines eigenen lebens die massengräber dort entschärft hat
Kommentar ansehen
18.04.2010 16:49 Uhr von azrael_w
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Digitalkaese: der ist nicht unnötig....der entsorgt wenigstens ein paar dieser "gotteskrieger" die es nötig haben ärzte zu ermorden
Kommentar ansehen
18.04.2010 17:14 Uhr von Alexander.K
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@azrael_w: Man muss man nicht selbst im Einsatz gewesen sein um einen Kommentar wie den von "hi2010" abzugeben. Was er sagt stimmt.
Die "Einsätze" der Mudschaheddin/Taliban werden meist mit einfachsten Mitteln ausgeführt. Die verständigen sich untereinander mit Handys. Die Waffen sind, von wenigen Ausnahmen abgesehen, veraltete Waffen aus russischer Produktion. die Bomben werden aus alter Munition und Schrott zusammengeklebt. Der Marsch zu ihren Einsatzorten findet zu Fuß, mit Motorrädern oder handelsüblichen PKW statt.
Das sind Fakten, dazu muss man nicht selber durch Baghlan marschieren.

Und jetzt schau dir die Ausrüstung der ISAF an. Allein Deutschland hat 2009 über 500.000.000 Euro für den einsatz investiert, 2010 wird die Summe auf fast 3/4 Milliarde Euro erhöht (http://www.zeit.de/... ).
Und bei den ganzen Geld, dass man in Deutschland in der Bildung sicher besser investieren könnte, fehlt es immer noch an Ausrüstung? Dann ist die Bundeswehr selbst schuld.
Kommentar ansehen
18.04.2010 17:24 Uhr von azrael_w
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Alexander.K: klar und es gibt auch den weihnachtsmann und den osterhasen...erzähl deine propagandalügen jemand der nicht mit deutschen UND amerikanischen soldaten befreundet ist, die zur zeit da unten sind!
Kommentar ansehen
18.04.2010 17:47 Uhr von Alexander.K
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ azrael_w: Dein Mitleidsgeheuchel kannst du dir ruhig sparen. Ich habe selber Verwandte die im Einsatz waren und viele Bekannte in bei der Bundeswehr.
Statt anderen Propaganda vorzuwerfen, solltest du mal ein Argument bringen.die Probleme der Bundeswehr in Afghanistan an mangelder Ausrüstung festzumachen ist absurd. Die Bundeswehr könnte auch die letzten 5 verbliebenen PzBtl da runter schicken. Der Einsatz würde deshalb nicht viel anders verlaufen und auch dann würde es weitere Opfer geben.
Punktuelle Probleme mit fehlender Ausrüstung liegen zum größten Teil bei der Bundeswehr selber. Das der Einsatz jetzt anders verläuft als es sich die Politik vor 8 Jahren mal gedacht hat, liegt vor allem daran das wir dort unten keinen Krieg führen wollen und können.


[ nachträglich editiert von Alexander.K ]
Kommentar ansehen
18.04.2010 18:06 Uhr von azrael_w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alexander.K: ich habe meinen mann und meinen sohn zur zeit dort im einsatz, mein sohn den göttern sei dank nicht für deutschalnd sondern für sein vaterland, und ich höre auch genau zu, wenn mein bester freund (ex-elitesoldat) mir vom reservistenschießen erzählt und von der unvereinbarkeit von splitterschutzweste und helm
Kommentar ansehen
18.04.2010 18:12 Uhr von azrael_w
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alexander.K: "Die Bundeswehr könnte auch die letzten 5 verbliebenen PzBtl da runter schicken. Der Einsatz würde deshalb nicht viel anders verlaufen und auch dann würde es weitere Opfer geben. "

das sehe ich allerdings anders...aufgrund meines exfreundes, der mir sehr anschaulich geschildert hat, das passiert, wenn bei protzenden terroristen so ein leo über die kuppe rollt und sich ausrichtet
Kommentar ansehen
18.04.2010 18:22 Uhr von Alexander.K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@azrael_w: Das sind doch mal konkrete Beispiele. Ich habe selber als Reservist an EAKK-Ausbildungen teilgenommen. Unvereinbar ist das nicht, aber auch nicht ideal.
Das ist aber so ein Problem der Bundeswehr. Es gibt besseres, aber es wird nicht genommen weil die Ausrüstung bei der Bundeswehr immer alles können muss. Hinterher kommen dann solche Dinge wie "Infanterist der Zukunft" bei heraus, wo jeder Soldat die Statur von Arnold Schwarzenegger haben muss oder eine Sackkarre hinter sich herziehen muss, um das alles zu tragen.
Das ist keine mangelnde Ausrüstung, sondern das was die Bundeswehr wollte.
Kommentar ansehen
18.04.2010 18:32 Uhr von azrael_w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alexander.K: dann unterstütz uns jetzt!!! mein bester freund hat beim reservistenschießen spitterschutzweste und helm angehabt und mich dannach tobend vor wut angerufen:

wenn du mit weste und helm im dreck liegst, für die zivilisten: unter feindfeuer, kriegst du den kopf nicht mehr hoch weil helm nicht zu weste past

ich hab meinen mann und meinen sohn da...nur mein mann ist darauf angewiesen sich seine ausrüstung privat zu kaufen um sicher zu sein
Kommentar ansehen
18.04.2010 18:35 Uhr von Alexander.K
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@azrael_w: Im Norden Afghanistans lassen sich schon allein aufgrund der Geländegegebenheiten Leopard Panzer nur sehr begrenzt einsetzen.
Im Gefecht ist so ein Panzer sicher eine abschreckende Waffe, auch wenn er primär nicht für den Kampf gegen abgesessene Kämpfer gedacht ist. Die Panzerbesatzungen könnten zwar relativ geschützt ihre Patroulienwege abfahren, aber dann würden sie ihren Auftrag nicht mehr erfüllen können. Es geht doch z.b. auch um den Kontakt zur Bevölkerung, es geht doch (angeblich) um die Ausbildung der ANA. Dabei müssen sie auch mal raus aus ihren Panzern. Und ich kann nicht aus dem Panzer heraus IED´s überprüfen, da muss ich auch mal raus aus dem Fahrzeug.
Wir führen dort keinen Krieg gegen eine gegnerrische Armee, die es zu zerschlagen gilt. Wir kämpfen dort gegen einen unerkannten Gegner. Jeder Afghane, den ich nach dem Mandat ja Schutz gewähren soll, kann am nächstenb Tag ein Gegner sein und ich sehe es ihm nicht mal an. Bis er auf mich schießt.

Einen hundert prozentigen Schutz gibt es nicht. Das perfide, das der Gegner sich nicht an Regeln hält, ist in so einem Guerilliakampf immer präsent. Ich könnte auch mit der Luftwaffe so lange auf das Land einbomben bis sich dort nichts mehr rührt. Das wäre eine relativ sichere Sache, aber nicht im Sinne eines Stabilisierungseinsatzes.
Kommentar ansehen
18.04.2010 18:48 Uhr von azrael_w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ alexander: ich sehe du siehst das problem...einer der terroristen die schuld waren daran, das der oberstabsarzt aus ulm gefallen ist, war stunden vorher noch auf einem bild....

ich habe eine sehr simple frage als direkt betroffene:

http://www.youtube.com/...

kannst du dir so eine szene an einem beliebigen deutschen flughafen vorstellen?

als mein mann das erste mal abflog vor fast 10 jahren, tat er das heimlich, als mein bester freund vor 2 jahren für 4 monate nach nach MeS flog, mußte er das heimlich tun....
Kommentar ansehen
18.04.2010 18:54 Uhr von Alexander.K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@azrael_w: Kann ich mir im Moment nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
18.04.2010 19:01 Uhr von azrael_w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alexander.K: ich auch nicht und ich schäme micht jedesmal wenn ich dieses video sehe zu tode das ich deutsche bin, selbst die briten und die kanadier können das besser !

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
18.04.2010 19:08 Uhr von azrael_w
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Alexander.K: ich arbeite selber in der medizin und ich war sprachlos das terroristen im jemen und in afghanistan ehrlos genug sind mediziner anzugreifen

ich bin seit vielen jahren soldatenfrau und manches was einem zivilisten den atem verschlagen würde ist mir nicht fremd....aber: menschen zu töten, die meine kinder impfen, die meine frau vorm kindbettfieber retten könnten, empfinde ich nicht nur als PERVERS sondern als nur noch grottendumm!!!!

[ nachträglich editiert von azrael_w ]
Kommentar ansehen
18.04.2010 19:14 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bürokratie eben, die müssen wir denen auch bringen.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?