18.04.10 11:06 Uhr
 6.159
 

Grüner Tee zerstört Alzheimer-Plaques

Dr. Jan Bieschke und Professor Erich Wanker vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin haben herausgefunden, dass eine in grünem Tee vorkommende Substanz (Epigallocatechin-3-gallate, kurz EGCG) die als Alzheimer-Plaques bekannten, giftigen Eiweißablagerungen im Gehirn abbauen kann.

Die giftigen Eiweißablagerungen werden durch einen Ablauf verschiedener Prozesse - so genannter Proteinfehlfaltungen - gebildet und ziehen die Nervenzellen stark in Mitleidenschaft. Diese Prozesse werden für das Auftreten von Alzheimer, Parkinson und Chorea Huntington in hohem Maße verantwortlich gemacht.

Unter Laborbedingungen konnte die Substanz EGCG an die schädlichen Ablagerungen andocken und sie in ungefährliche Eiweiße umwandeln, welche von den Nervenzellen verarbeitet wurden. Als Basis für die Studie dienten Ergebnisse, nach denen EGCG auch schon die Bildung der "Plaques" unterbinden kann.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Alzheimer, Parkinson, Tee, Plaques
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2010 11:06 Uhr von alphanova
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Vielen Teesorten sagt man ja vorbeugende und/oder heilende Wirkung in Bezug auf die verschiedensten Krankheiten nach - und das schon seit über 2000 Jahren. So verwundern die Ergebnisse dann auch nicht wirklich, auch wenn man jetzt die genaue Wirkungsweise kennt.
Kommentar ansehen
18.04.2010 11:34 Uhr von projekt_montauk
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
grüntee ist das: geilste und übertrieben gesund ...nicht nur wie schon erwähnt für den kopf ..fürs blut die organe einfach alles...
Kommentar ansehen
18.04.2010 12:16 Uhr von Hau-Druff-Karl
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Gestern erst: gab es einen Beitrag im Fernsehen, wo berichtet wurde, dass sich Menschen mit grünem Tee vergiftet hätten. (Leberversagen). Wem soll man nun glauben ???
Kommentar ansehen
18.04.2010 12:21 Uhr von Rinok
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@karl: dann biste wohl einfach zu doof gescheit zuzuhören, also vorher mal dein ads behandeln.

es war lediglich die rede, dass zu viel grüner tee schädlich für leber und nieren wirkt.

die dosis macht halt das gift, das ist bei allen lebensmitteln, vitaminen, spurenelementen, mineralien etc... so.

wenn man zu viel wasser trinkt, kann man sogar an einer wasservergiftung sterben!
Kommentar ansehen
18.04.2010 12:47 Uhr von chinthu
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Top: Absolut geile News!
Kommentar ansehen
18.04.2010 13:20 Uhr von Ribl
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gute geschriebene News! Neben diesen ganzen Schundnews der letzten Monate eine seltene gute News :)
Mal der Großmutter Grünen Tee mit bringen, die leidet bereits unter Alzheimer
Kommentar ansehen
18.04.2010 13:41 Uhr von Chronos93
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Für mich bleibt die Frage offen wie viel Tee ich trinken muss.
Wenn die "heilende" Wirkung erst ab 30 Tassen pro Tag eintritt, wäre es zwar eine schöne Sache dass grüner Tee diese Wirkung hat, würde aber vermutlich keinem von uns etwas bringen :)

Sind in den ganzen Industrie Sorten (z.b. Eistee - also grünem Eistee) die gleichen Wirkstoffe enthalten? Interessiert mich persönlich, da ich beim Sport diese Produkte zu mir nehme.

mfG
Kommentar ansehen
18.04.2010 14:51 Uhr von cheetah181
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
gute Frage: Ja die Menge wäre wirklich interessant und auch ob beim Trinken der Wirkstoff überhaupt im Gehirn ankommt. ;)
Kommentar ansehen
18.04.2010 15:19 Uhr von mEtzGER187
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ja die Menge wäre wirklich interessant und auch ob beim Trinken der Wirkstoff überhaupt im Gehirn ankommt. ;)"

Also zur Menge kann ich nichts sagen, aber alles was du isst oder trinkst geht ins Blut über also logischerweise auch ins Gehirn.

Grüner Tee soll auch vorbeugend gegen Krebs sein, wie einer über mir schon schrieb sind die steinalten Chinesen wohl der beste Beweis das grüner Tee einfach gesund ist.

@Chronos93 also du kannst davon ausgehen das auch in Eistee der gleiche Wirkstoff ist, diese Tee Sorten werden auch ganz normal aus grünem oder schwarzem Tee hergestellt, aber dafür noch mit etwas viel Zucker angereichert was aber nachm Sport nicht unbedingt schlecht ist, wenn man nicht nur Eistee aus der Packung trinkt.

Geht aber nichts über ein frisch aufgebrühten grünen losen Tee ich empfehle http://www.messmer.de/... ;)

Peace
Kommentar ansehen
18.04.2010 16:12 Uhr von Beergelu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Metzger: Das ist so nicht ganz richtig.

Viele Stoffe werden schon beim Übergang durch das Darmepithel verstoffwechselt, so dass die Plasmakonzentration eher gering im Unwirksamen Bereich ausfällt.

Weiterhin gibt es die Bluthirnschranke, die gerade dafür da ist, das nicht alles aus dem Blut in das Gehirnwasser übergeht. Das ist z.B. ein großes Problem in der Pharmazie, da in vitro wirksame Stoffe eben nicht Bioverfügbar sind.
Eine Fehlfunktion der Bluthirnschranke ist weiterhin eine Ursache für viele Krankheiten, wie z.B. bei MS, wo Antikörper durch die Bluthirnschranke in das Gehirn vordringen können und dieses schädigen.

@News:
Das könnte ein neuer Ansatz für die Behandlung von Alzheimer werden, wenn man ECGC Bioverfügbar verabreichen könnte.

@Autor:
Wieder mal ein sehr gute News von dir. Danke für deine stetige Mühe das Niveau im Wissenschaftsbereich oben zu halten und diesen auch erst wieder lesewürdig machst.
Mach weiter so
Wieder mal sehr gut geschrieben
Kommentar ansehen
18.04.2010 17:46 Uhr von bahnman
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte bleibt fair Rinok: Dein Kommentar an @karl 18.04.2010 12:21 Uhr von Rinok "dann biste wohl einfach zu doof gescheit zuzuhören, also vorher mal dein ads behandeln".

Diese Ansage finde ich für einen erwachsenen Menschen einfach peinlich!

Wir sollten miteinander auf einen anderen Level die News oder die Meinung andere Kommentatoren bewerten.

Sorry, aber ich würde Leute, die ich nicht kenne niemals so angehen.
Kommentar ansehen
19.04.2010 16:04 Uhr von rockz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Chance sollten unsere Politiker jetzt aber auch nutzen :-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?