17.04.10 16:06 Uhr
 189
 

Konjunkturprogramm: BDI-Chef Hans-Peter Keitel ist für Ausstieg

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) ist der Meinung, dass es langsam Zeit wird, aus den Konjunkturprogrammen auszusteigen.

Er sagte zur "Welt am Sonntag": "Das halte ich auch für den Staatshaushalt für wichtig. Wie soll denn der Bundesfinanzminister konsolidieren, wenn wir dauerhaft nur im Krisenmodus arbeiten?"

Keitel meinte damit vor allem auch den Abbau des Deutschlandfonds und den Ausstieg aus der Kurzarbeit. Steuersenkungen lehnt er zurzeit ab. Eine Steuerstrukturreform wäre seiner Ansicht nach wichtiger.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Ausstieg, BDI, Konjunkturprogramm
Quelle: finanzen.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?