17.04.10 09:14 Uhr
 1.538
 

Neuer Trojaner aufgetaucht, der Anwender in Japan erpresst

Die Internetkriminellen lassen sich immer neue Gaunereien einfallen. Zurzeit werden Anwender in Japan von einem neuen Trojaner erpresst.

Der Trojaner wird, als Hentai-Spiel über der Filesharing-Plattform Winni verteilt. Wenn ein Nutzer dieses angebliche Spiel herunterlädt, wird er bei der Installation aufgefordert seine persönlichen Daten anzugeben.

Diese werden mit der Browser-History sofort auf einer Website veröffentlicht, mit der Bemerkung, dass sich der Betroffene ein illegales Erotikspiel herunterladen wollte. In einer E-Mail wird er dann aufgefordert zwölf Euro per Kreditkarte zu überweisen, wenn die Daten wieder gelöscht werden sollen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Japan, Download, Trojaner, Erpressung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2010 10:17 Uhr von GoldenEagle
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm wer registriert schon unbekannte "kostenlose" software unter richtigen namen ?
Kommentar ansehen
17.04.2010 10:38 Uhr von Krebstante
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Solche User gibts nach wie vor, die sowas trotz aller Warnungen tun.
Die 12 EU sind ja erst mal nicht viel, sodass die Hemmung zu zahlen, gering sein wird. Kleinvieh macht auch Mist. Die Kreditkartenzahlung könnte auch noch mal gefährlich werden, die Daten in entsprechenden Händen...
Kommentar ansehen
17.04.2010 10:40 Uhr von Kappii
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@GoldenEagle: notgeile Männer :)
Kommentar ansehen
17.04.2010 10:49 Uhr von aawalex01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja wer sich sowas runterläd ist selber schuld und wer seine Richtigen Daten angibt sowieso.Aber so ist das in dieser Kriminellen Welt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?