16.04.10 23:47 Uhr
 1.835
 

Chinesische Stadt will 10.000 Menschen zwangssterilisieren

In Puning in der chinesischen Provinz Guangdong geht das Bevölkerungs- und Familienamt hart gegen 9.559 "besonders hartnäckige Gesetzesbrecher" vor. Die Menschen sollen zur Sterilisation gezwungen werden.

1.300 Menschen werden schon in Amtsgebäuden festgehalten um ihnen die Sterilisation aufzuzwingen. Es handelt sich hauptsächlich um Eltern mit mehr als einem Kind.

Ein Vater von drei Kindern hatte in der Zeitung davon berichtet, wie er sich geweigert hatte, den Eingriff vorzunehmen. Später wurde er abgeführt. Die Behörden bezeichnen es als "außergewöhnliche Maßnahmen". Beamte, die ihre Aufgabe nicht gut machten, wurden bestraft.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Stadt, Zwang, Maßnahme, Sterilisation
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2010 00:12 Uhr von sv3nni
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
kommt in DE bestimmt auch noch: fuer asylanten & hartz4 familien
Kommentar ansehen
17.04.2010 00:22 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Völlig Krank ich lach mich tot.....das gibt´s doch nivcht...0der..??
Kommentar ansehen
17.04.2010 00:52 Uhr von Seelenspiel
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Lieber kostenlose Kondome und ordentliche Aufklärung.
Die Geburtenrate ist da ja alles andere als normal, aber jemanden gegen seinen willen zu Sterilisiern ist dann schon etwas... abartig...
Kommentar ansehen
17.04.2010 01:03 Uhr von Jones111
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
3 Kinder müssen ja auch nicht sein. Wir können wirklich froh sein, wenn die Chinesen sich da selber drosseln. Die Unmengen an Nahrung um solch riesige Bevölkerungen wie dort zu ernähren ist einfach bald zuviel für die Landwirtschaft. Wir brauchen endlich eine stabile Weltbevölkeung, um jeden versorgen zu können.

@sv3nni:
Find ich nicht so witzig. Obwohl zwar in manchen Städten die Anteile an Menschen ausländischer Herkunft enorm steigen, wird es schon in wenigen Jahren einen starken Bevölkerungsschwund geben. Wir können froh über jedes Kind sein und das schon allein weil die Renten bezahlt werden müssen.
Kommentar ansehen
17.04.2010 01:16 Uhr von sting501
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Hartv IV: Die einzigen die sich munter vermehren sind nunmal aussichtslose Hartz IV Bezieher. Vom nichts tun den ganzen Tag kommt ein Baby oder bessere mehrere als neue Lebensaufgabe genau richtig - wenn die PS3 vom Amt und die 5 Mäuse und die Schlange und der Hund zu langweilig werden...Akademiker bekommen weniger Nachwuchs - dafür gibts in der Unterschicht reichlich Nachwuchs. Schöne Aussichten....
Kommentar ansehen
17.04.2010 01:22 Uhr von Loom24
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
perverse kommentare: ich sehe das als verstoß gegen die menschenrechte sry
Kommentar ansehen
17.04.2010 02:29 Uhr von Sev
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Loom: Wo verstößt China denn nicht gegen die Menschenrechte? Wenn die USA ´nen Arsch in der Hose hätten und sich wirklich um die Verteidigung der Menschenrechte scheren würden, hätten sie China und Nord Korea längst angegriffen. Aber wer legt sich schon freiwillig mit jemandem an, gegen den man unter Umständen auch nicht nur moralisch verlieren kann. Dann doch lieber Länder platt machen, die sowieso keine Chance haben (Irak, Afghanistan, bald auch Iran).
Kommentar ansehen
17.04.2010 08:27 Uhr von _BigFun_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Am Besten macht man das mit allen Angehörigen der chinesischen Bonzenschaft und Parteidödel.
Kommentar ansehen
17.04.2010 09:14 Uhr von iRead
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Menschenrechte: haben in China soviel wert wie Kaugummi.
Hier wird vorgeschrieben was Recht ist und was nicht. Du musst dich daran halten oder wirst dazu gezwungen. Es ist sinnlos als Europäer über Vorgänge in China zu diskutieren.
Was würdet ihr tun das soviele Menschen nicht im Chaos versinken?
Hier geht es auch nicht darum jemanden Kinder wegzunehmen sondern die Zukunft vor Überbevölkerung zu schützen. Wenn sich einzelne dumme Chinesen nicht der Lage bewusst sind müssen sie halt gezwungen werden.
Bei uns schreit sofort jeder dummer Mensch nach irgendwelchen Rechten.
Bevor sich jemand das nächste mal über was aufregt sollte mal über solche Zustände nachdenken und das es jederzeit uns auch teffen kann.
Kommentar ansehen
19.04.2010 14:23 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die habens gut in China....

..die haben wenigens keine Sorgen ihre Kultur aufrecht zuhalten.

Wir sind genau das Gegenteil. Der Prozent liegt bei uns 1,3 %.

Aber das "zwingen" ist schon richtig eklig :/

oph.
Kommentar ansehen
07.10.2010 19:16 Uhr von HUAHUA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann jemand die news löschen? ich würde gerne über den bösen islam debattieren und nicht über die guten chinesen, die uns geld ins arschloch stecken bis wir aufstöhnen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?