16.04.10 15:01 Uhr
 440
 

Angela Merkel versteht Zweifel am Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich, nachdem wieder Soldaten beim Afghanistaneinsatz getötet wurden (ShortNews berichtete), zu Wort gemeldet.

Dabei äußerte sie Verständnis darüber, dass viele Teile der Bevölkerung einen Rückzug der Bundeswehr aus Afghanistan fordern.

Sie sagte: "Ich weiß, dass viele Menschen Zweifel haben, ob der Einsatz richtig ist. Doch ich will auch sagen, dass ich ganz bewusst hinter diesem Einsatz stehe, damit das Land stabilisiert wird und selbst für seine Verantwortung sorgen kann."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Angela Merkel, Einsatz, Bundeswehr, Zweifel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2010 15:03 Uhr von Allmightyrandom
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
und alle so Naja, Sie sagt, Sie verstehe die Zweifel...

Dann kann ich auch sagen, dass ich ihre Politik verstehe... Sagen kann man viel ;)
Kommentar ansehen
16.04.2010 15:06 Uhr von Alexander.K
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Angela Merkel versteht es nicht: den Bürgern dieses Landes plausible Argumente für diesen Einsatz zu geben.
Deshalb will die Mehrheit der Bundesbürger ein schnelles Ende. Weitere Opfer ist dieser sinnlose Einsatz nicht wert, es sind schon jetzt zu viele sinnlos gestorben.
Aber in Wirklichkeit geht es der Regierung ja auch nicht um Sicherheit für Deutschland oder Stabilisierung in Afghanistan, es geht nur um Macht und internationalen Einfluß.

Das ist in dem Zusammenhang auch sehr schön, könnte die Bundesregierung mächtig in Schwierigkeiten bringen:
http://www.dailymail.co.uk/...
http://www.timesonline.co.uk/...

[ nachträglich editiert von Alexander.K ]
Kommentar ansehen
16.04.2010 15:17 Uhr von memo81
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Aaach Leute: Angie und Konsorten arbeiten schon lange nicht mehr für den deutschen Steuerzahler. Die deutschen Steuergelder sind nur ein netter Nebeneffekt neben dem, was sie von Banken und Lobbies bekommen.

Die EU hat schon längst Kontrolle über uns, nur wird das nach und nach dem Volk klar gemacht mit immer mehr beschissenen Regeln.

Solange die Deutschen ein Sesselfurzer-Volk bleiben, haben diese machthungrigen Hu..kinder nichts zu befürchten.

Das ist doch alles scheiße und macht keinen Spaß mehr!

[ nachträglich editiert von memo81 ]
Kommentar ansehen
16.04.2010 15:47 Uhr von Alexander.K
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@memo81: Kannst du mir bitte mal erklären was die EU mit dem Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan zu tun hat?
Abgesehn von der allgemeinen Interessenspolitik, bei der aber die deutsche Regierung bestimmt was sie bereit ist zu tun um internationalen Einfluß zu gewinnen.

Kannst du mir irgend einen konkreten Beleg liefern, der deine "These" belegt das die EU (wer ist das in deinen Augen eigentlich?) uns Kontrolliert?

Jeder Bundesbürger sollte inzwischen Wissen das mehr als 70% unserer Gesetze aufgrund von Vorgaben/Gesetzen der EU erlassen werden. Da sehe ich auch kein Problem. Interessanter ist die Frage welche dieser EU Vorgaben/Gestze hätte Deutschland verhindern können. Ich habe jetzt keinen Beleg, aber mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit wäre die große Mehrzahl von diesen >70% ohne Zustimmung der Bundesrepublik Deutschland nie erlassen worden. Es sind deutsche EU-Parlamentarier und es sind die Stimmen von deutschen Ministern im Ministerrat die diese Zahl bewirken.


[ nachträglich editiert von Alexander.K ]
Kommentar ansehen
16.04.2010 15:50 Uhr von memo81
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Alexander: Weißt du worum es in der EU geht?
Ich sag´s dir: Geld, Macht, dann Geld, dann nochmal Macht, dann Geld Geld und Geld, dann kommt erstmal lange nichts, dann kommt wieder Macht und dazu etwas Geld.

Wenn du jetzt etwas überlegst, was die Deutschen in Afghanistan zu suchen haben, wer das alles befürwortet, woher Geld kommt, wohin Geld geht, dann hättest du mir die Frage nicht gestellt.

Sind echt nur noch Schafe hier unterwegs die jeden scheiß der Politiker glauben??
Kommentar ansehen
16.04.2010 15:59 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"selbst für seine Verantwortung sorgen": Hat die wirklich diesen Unfug erzählt?

Total durch den Wind...
Kommentar ansehen
16.04.2010 16:01 Uhr von Alexander.K
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@memo81: Worum geht es denn in der deutschen Politik?
Ich sag´s dir: Geld, Macht und Wiederwahl.
Jedenfalls nicht vorrangig um die Interessen der Bürger dieses Landes.
In Afghanistan geht es für Deutschland nur darum international an Einfluß zu gewinnen. Da stellte die Beteiligung an diesem Konflikt das (vermeintlich) geringste Risiko dar, um in der Nato, oder auch bei Diskussionen um einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat, mehr Gewicht zu bekommen.

Das ist der wesentliche Grund warum wir da mitmachen.
Kommentar ansehen
16.04.2010 16:59 Uhr von :raven:
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt ist VORSICHT geboten! Bisher ist in relevanten Dingen immer das Gegenteil geschehen, von dem, was sie gesagt hat.
Wenn sie nun behauptet, sie verstehe die Zweifel, wirds bald noch schlimmer. Mehr Truppen, mehr Gerät, mehr Kohle für...ach keine Ahnung...irgend einen Scheiss.

Meint sie die Kampffliegerbeteiligung in englischen Kampfflugzeugen?

Stück für Stück wird uns Deutschen der Krieg zum Alltag gepinselt. Wenn Merkel und ihre Kriegsunterstützer nicht bald gestoppt werden, werden die ersten fünf Minuten in der Tagesschau dauerhaft für Verlustmeldungen reserviert werden müssen. Reicht es nicht, dass die Amis sich hier bei uns auf ihren Basen auf Kosten des deutschen Steuerzahlers "kriegsfein" machen? Offiziell rennen hier 70000 US-Soldaten rum, und das Ganze in "Frei Parken"-Manier, weil ja Deutschland vor über 60 Jahren den Weltkrieg verschuldet hat.
Warum machen wir uns jetzt schon wieder als Kriegstreiber berüchtigt?

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
17.04.2010 00:02 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Ja, Deutschland befindet sich in einem illegalen Angriffskrieg welcher überaus praktisch im fernen Ausland stattfindet. Stört ja nicht sonderlich wenn dort ein paar Leute ins Gras beißen...
Würde mich wirklich brennend interessieren was sie für einen Scheiß labern würde wenn die mal auf den Trichter kommen daß man den Krieg ganz schnell beenden kann wenn man nur ein wenig hinter der Front agiert und bei uns zuhause für ein paar Verluste sorgt.
Im Krieg gibt es keine Terroristen... dort nennt man sie Feinde.

[ nachträglich editiert von Johnny Cache ]
Kommentar ansehen
17.04.2010 10:10 Uhr von untertage
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Angie stand bestimmt auch hinter dem Schießbefehl an der DDR-Grenze. Was sind wir doch für eine Arschkriecher Nation geworden...
Kommentar ansehen
17.04.2010 13:09 Uhr von Oberrehlein
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die sollte: einfach mal die Fresse halten!

Egal was die sagt, es ist Müll!
Kommentar ansehen
17.04.2010 18:02 Uhr von Intelligenz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich frage mich: was bringt es UNS wenn afghanistan wieder aufgebaut wurde. warum zerbombt amerika andere länder und deutschland baut sie wieder auf? wir sind doch arm und kaputt, die sollten erstmal das eigene land auf die beine stellen!

da kann ich nur meinen kopf schütteln, armes deutschland...
Kommentar ansehen
17.04.2010 20:03 Uhr von certicek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
SPD-Ministerpräsident fordert Rückzug: Laut Spiegel: "Erstmals hat ein SPD-Regierungschef das Ende der deutschen Afghanistan-Mission gefordert: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Sellering stellt sich offen gegen den Einsatz."

Quelle: http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel soll sich in Brexit-Gespräch über Theresa May lustig gemacht haben
"Zügig verhandeln": Angela Merkel macht in Sachen GroKo Druck
Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?