16.04.10 12:43 Uhr
 16.922
 

Arbeitsgericht: Kündigung nach Beitrag auf "MeinVZ" ist rechtskräftig

Wer seine Kollegen als "Kollegenschweine" bezeichnet und die Firma beleidigt, muss mit einer Kündigung rechnen. Das Internet ist wie "ein schwarzes Brett", sagte die Richterin und bezeichnete das Verhalten als erschreckende Betriebsfriedenstörung.

Auf der Internetplattform "MeinVZ" hatte ein Angestellter der MEV (Mannheimer Eisenbahn-Verkehrsgesellschaft) seine Kollegen vom Betriebsrat als "Kollegenschweine" bezeichnet und Vergleiche mit "Auschwitz" gezogen.

Dafür bekam der Angestellte die Quittung und wurde außerordentlich gekündigt. In der Verhandlung vor dem Arbeitsgericht Mannheim erschien er erst gar nicht und bekam ein Versäumnisurteil mit einwöchiger Einspruchsfrist.


WebReporter: Webworkmaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Urteil, Kündigung, Beitrag, Plattform, MeinVZ
Quelle: www.webwork-magazin.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2010 12:47 Uhr von Bokaj
 
+51 | -7
 
ANZEIGEN
Das Internet ist nun mal kein rechtsfreier Raum, wo sich jeder einfach austoben kann!

Das haben aber manche einfach vergessen, weil sie sich anonym so stark fühlen.

Strafe folgt bei Fuß.
Kommentar ansehen
16.04.2010 12:47 Uhr von Hans_Solo
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
lol: Vollpfosten...
Absolut zurecht rausgeschmissen.
Kommentar ansehen
16.04.2010 12:56 Uhr von EvilMoe523
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
Erstens ist er vollkommen zu Recht gekündigt worden, aber zweitens jedoch sollte es ihm doch eh willkommen sein, wenn sein Betrieb ach so doof ist :) Soll er sich einen vernüntigen Job suchen :) Wobei solche Vollidioten halt nur das bekommen was sie verdienen :)
Kommentar ansehen
16.04.2010 13:18 Uhr von iamrefused
 
+6 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2010 13:36 Uhr von Mario1985
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
wer so dämlich ist und solche Kommentare auch noch: schriftlich festhält ist doch selber schuld..... ICh kanns net verstehen wie leute so dumm sein können. Denn in social Networks ist man namentlich bekannt, bzw hat seine freunde/Kollegen dort, die das dann natürlich lesen, und einige Kollegen sind halt so, dass sie nur darauf warten dich in die Pfanne zu hauen, meist diejenigen denen man ein band am fuß binden muss, um sie aus dem Arsch des Chefes zu holen, da sie sonst nicht mehr rausfinden würden. Wenn man das zu anderen Leuten sagt ist es noch nicht beweisbar, dann "in dubio pro reo" im Zweifel für den Angeklagten....

Wenn man den Betrieb schlecht darstehen lassen will, dann muss man das überlegt machen, und nicht so dämlich wie der vogel, es gibt immer gute möglichkeiten...... Aber dafür muss man denken, aber das gelingt in deutschland den wenigsten Personen.
Kommentar ansehen
16.04.2010 13:48 Uhr von Floppy77
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wünsche: dem Herren viel Spass bei der Arbeitssuche. Leute die sich über Chef, Kollegen und Interna im Internet auslassen, werden bestimmt mit Kusshand überall genommen.
Kommentar ansehen
16.04.2010 14:02 Uhr von _BigFun_
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Jesses alle meine Kollegen sind faule Schweine, der Boss ist nen Ferkel und meine Frau ist ne Sau - Ich darf mich vorstellen, Eber mein Name ;)
Kommentar ansehen
16.04.2010 14:05 Uhr von Nickman_83
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@refused: bist du besoffen oder so?
wo bitte ist denn eine beleidung kein grund für sanktionen?
kritik, ja! Aber der ausdruck kollegenschwein ist keine kritik. hätte er den inhalt eines unter umständen vorhandenen, erweiterten wortschatzes ausgenutz und evtl gesagt, dass seine kollegen nicht sehr kollegial handeln, hätte man evtl noch anders handeln können.
aber was willst du mit so einem Mitarbeiter?
Kommentar ansehen
16.04.2010 14:37 Uhr von METRODOME
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht hätte er die Kollegen nicht als ´Freunde´ bei MeinVZ adden sollen oder einfach die Funktion nutzen sollen dass jegliche Nachrichten nur von leuten gesehen wird, die auch in der Freundeliste sind ...


Dummheit wird halt ab und an noch bestraft :P
Kommentar ansehen
16.04.2010 15:20 Uhr von Ryuk
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ iamrefused: +lach+
keine Argumente , nur Beleidigungen .... das in etwa war der Kündigungsgrund.

Du Held :-D

Mfg
Ryuk
Kommentar ansehen
16.04.2010 15:32 Uhr von mr.verzal
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@refused: Zitat: genau so geht die welt zu grunde

Die Welt geht allerhöchstens an dem asozialen Verhalten zugrunde, dass dieser Mann gezeigt hat.

Wenn man mit seinem Kollegen nicht klar kommt, gibt es genug Möglichkeiten das auf eine einvernehmliche Art zu lösen. Sich hinterum auf primitivsten Niveau im Internet auszukotzen gehört da allerdings nicht dazu.
Kommentar ansehen
16.04.2010 15:47 Uhr von HardLuckHero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo steckt im Wort "Demokratie" die Demokratie? o.O
Ich les irgendwie immer nur etwas von "Demokratur"... leider.
Kommentar ansehen
16.04.2010 18:00 Uhr von Philippba
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich sage das mein Chef ein Arsch ist: dann sag ich das auch, ich sag ihm das auch direkt ins Gesicht, weil er nix dagegen machen kann ;)
Kommentar ansehen
16.04.2010 20:11 Uhr von thor76
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so: Auch wenn man ziemlich sauer auf Kollegen und Chef ist. Sehe das genauso, das Vertrauensverhältnis ist dahin.
Erst denken und dann schreiben.
Kommentar ansehen
16.04.2010 20:12 Uhr von ultraedit
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@refused na zum Glück kannst Du Dich ja anders verhalten....

Um Deine "Bandbreite" nicht zu sehr zu belasten möchte ich noch dazu erklären, dass dieser Beitrag ironisch zu verstehen ist.
Kommentar ansehen
16.04.2010 23:49 Uhr von Rumi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein schönes Beispiel: für einen der häufigsten Fehler der deutschen Sprache:
nichr ER wurde gekündigt, sonder IHM.
Man kann einen Menschen nicht kündigen, man kann nur einen Vertrag kündigen. Und dieser Vertrag wurde IHM gekündigt.

Zum Thema: auch wenn er vielleicht Recht hatte, schön doof!
Kommentar ansehen
17.04.2010 10:53 Uhr von wussie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf solche Reaktionen zielen die doch ab: Vernünftige Kritik ist oft gar nicht mehr möglich bei der Angst den Job zu verlieren. Wenn es wirklich Missstände im Job gibt, platzen die Leute nunmal irgendwann. Seine Reaktion ist verständlich, wenn gerechtfertigt, aber ich bin mir sicher dass da einige nur drauf gewartet haben, da er sicher im Job auch als Außenseiter galt und man ihn schon länger loswerden wollte.

Ich finde es eine Frechheit, von Demokratie zu sprechen, wenn man gleich wegen Beleidigungen bei Kritik ohne auch nur ansatzweise über die Gründe nachzudenken abgespeist wird.
Das ist Heuchelei, nichts anderes. Aber wen wunderts, heute ist ja alles nur noch Friedefreude Eierkuchen. Wer da mal etwas Aggressionen zeigt, ist ja gleich ein Mensch der nicht in die Gesellschaft passt, ein Unmensch, Kriegstreiber, ein potentieller Vergewaltiger, Frauenschläger, usw.
Kommentar ansehen
18.04.2010 11:55 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon Bokaj sagte: " ... ist nun mal kein rechtsfreier Raum, wo sich jeder einfach austoben kann!"

Jeder muss zur Rechenschaft gezogen werden. Egal ob Kinderschänder, Leute die andere beleidigen und auch Film-, Musik- und Softwarediebe.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?