16.04.10 08:18 Uhr
 2.456
 

Vulkanausbruch in Island: Köln/Bonn und Frankfurt stellen Flugverkehr ein

Die Aschewolke, die durch den isländischen Vulkan Eyjafjallajökull in hohe Luftschichten geschleudert wurde, hat zu Chaos im europäischen Flugnetz geführt. Immer mehr Airports stellen ihren Betrieb ein. (SN berichtete bereits)

Während Köln/Bonn bereits um 4:30 Uhr den Flugbetrieb ruhen ließ, wurde die Schließung in Frankfurt um acht Uhr morgens offiziell.

Selbst der Rückflug der Bundeskanzlerin Angela Merkel aus San Francisco musste umgeleitet werden. Die Regierungschefin soll nun nach München zurückfliegen.


WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Flughafen, Vulkanausbruch, Flugverkehr
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2010 08:36 Uhr von claeuschen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ein paar Bilder: Guckst Du hier:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.04.2010 08:56 Uhr von Hodenbeutel
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant wie schnell und wie weit sich die Asche ausbreitet.
Kommentar ansehen
16.04.2010 09:37 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In Berlin: ist der Flugverkehr mittlerweile auch eingestellt..
Kommentar ansehen
16.04.2010 09:42 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Bei Katyn: In Smolensk fliegen sie wieder.
Kommentar ansehen
16.04.2010 10:27 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Besseres Video: http://www.youtube.com/...
0:55 -> harte sau!
Kommentar ansehen
16.04.2010 11:12 Uhr von BeatDaddy
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr glaubt gar nicht, wie wunderschön ruhig und friedlich es jetzt gerade bei uns ist, nördlich von Ffm, mal abgesehen von den vielen Rasenmähern...;o)

Das könnte ruhig öfter mal passieren.
Kommentar ansehen
16.04.2010 14:48 Uhr von Marple67
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Übertrieben? Ich bin kein Flugsicherheitsexperte, aber etwas übertrieben kommt mir die Sperrung des Luftraumes schon vor, nur weil in Island der Eyerlikörjokull ausgebrochen ist. Die Aschewolk sollte doch hier so verdünnt sein das sie keine Gefahr mehr darstellt.
Meines Wissens wurde die Regelung eingeführt, weil ein Jumbo, als er durch eine sehr dichte Aschewolke in Vulkannähe flog, fast abgestürzt wäre.
Wird hier nicht wieder mit Kanonen auf Spatzen geschossen?
Andererseits, Sicherheit geht vor.
Kommentar ansehen
16.04.2010 15:15 Uhr von fiver0904
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant. Schon verblüffend.
Auf den Sat-Bildern bei Spiegel.de ist der Vulkan nicht mal eine Nadelspitze groß. Die Wolke die Richtung Europa treibt sieht aus wie ein riesiger Trichter, auf Island selbst ist sie aber dünn wie ein Faden.
Kommentar ansehen
16.04.2010 19:59 Uhr von gehirntumor001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Marple67: Du unterschätzt das ganze ein wenig, nur weil du nichts im himmel siehst, bedeutet es nicht das es ungefährlich ist...

Hier ein artikel über eine finnische f-18 die gestern ihre triebwerke beschädigt hat, weil sie unabsichtlich durch die nicht mit dem auge sichtbare asche geflogen ist:
http://bit.ly/...

Ich denk auch nicht das uns reihenweise die flieger aus dem himmel fallen wenn wir sie fliegen lassen würden, aber es reicht schon ein absturz! Deswegen bin ich der meinung, sicherheit geht vor...
Kommentar ansehen
17.04.2010 18:37 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach klasse! Wenn man bedenkt, wie viele Tonnen: Kohlendioxid jetzt NICHT die Umwelt verpesten! Der Vulkan kann ruhig noch etwas länger aktiv sein. Die Umwelt und die Tiere werden es danken.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?