15.04.10 19:50 Uhr
 2.686
 

Verheirateter Mann ließ sich offenbar im Treppenhaus vom Hund sexuell befriedigen

Heute fand im Amtsgericht von Lüdinghausen eine Verhandlung statt, in der es unter anderem um eine sexuelle Handlung mit einem Hund ging. So hatten mehrere Zeugen bestätigt, das sich der 35-jährige Angeklagte mehrmals nackt zeigte und sich von seinem Hund hat sexuell befriedigen lassen.

So wurde der Hund vor Gericht geladen, damit er in Augenschein genommen werden konnte. Der Staatsanwalt wollte so auf ein weiteres Gutachten verzichten.

Deswegen verurteilte das Gericht den 35-Jährigen zu einer Geldstrafe von 500 Euro. Außerdem muss er eine Therapie über zehn Sitzungen machen. Sein Spitzmischling blieb indes straffrei.


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Urteil, Hund, Therapie, Verhandlung
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2010 20:02 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Oh,mein Gott ist mir schlecht!
Kommentar ansehen
15.04.2010 20:21 Uhr von HardLuckHero
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Diesen Satz find ich echt geil "So wurde der Hund vor Gericht geladen" xD
Kommentar ansehen
15.04.2010 20:27 Uhr von McArt
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ähm falsch? Der Titel ist falsch und die angebliche Verurteilung auch, denn laut Quelle wurde das Verfahren ja gegen die Zahlung von 500 Euro und die Auflage der Behandlung eingestellt.

Rein juristisch wurde er also nicht deswegen verurteilt.

Außerdem war die eigentliche Anklage nicht wegen des Hundes, sonders wegen mehrerer Fälle von Exhibitionismus.
Kommentar ansehen
15.04.2010 21:11 Uhr von Lustikus
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
sex: mit Tieren (Zoophilismus) ist in Deutschland seit Mitte der 60er straffrei, solange den Tieren dabei kein Leid zugefügt wird.
Kommentar ansehen
15.04.2010 21:30 Uhr von MBGucky
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Hund: war ja auch Spitz

ach ne, nur Mischling.
Kommentar ansehen
15.04.2010 22:02 Uhr von Vorschlaghammer
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.04.2010 22:19 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gut: so, lediglich exebitionismus ist nämlich strafbar, allerdings ist die straftat so gering das das gegen auflage eingestellt wurde..

Da es dem Hund wohl gut geht ist ja nix einzuwenden
Kommentar ansehen
15.04.2010 23:11 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2010 06:25 Uhr von HardLuckHero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Anscheinend willst du den Mann in der Hölle treffen, denn laut deiner Aussage willst du dass ihm leid zugefügt wird und das ist -wie wir alle Wissen- eine Sünde.
Aber da Gott sowieso alle Sünden verzeiht kommt niemand in die Hölle, also viel Spaß im Himmel @all
Kommentar ansehen
16.04.2010 08:46 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"verheiratet" ? Muss man für sowas verheiratet sein ..... oder darf man das dann nur als Singel ? :)

Klingt halt ein wenig komisch

***

Armes Hündchen .... kranker Mann !
Kommentar ansehen
16.04.2010 11:24 Uhr von Pitbullowner545
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wieso: bitte armer Hund? Hier gehts um lecken und das tun Hunde ständig und überall..

die Zunge ist für die nebenbei ja noch ein sehr wichtiges Sinnesorgan, im gegensatz beim menschen wo die nur rudimentär gebraucht wird
Kommentar ansehen
18.04.2010 01:11 Uhr von Inserv
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Who cares? Der Hund kann doch nichts dafür, dass er tut, was er tun muss... Und wenn er dabei Spass/Befriedigung empfindet, dann so er das doch machen.

Auf jeden Fall ist mir ein Sodomist 1000-x Mal lieber als ein Kinderschänder...
Kommentar ansehen
22.04.2010 10:04 Uhr von midn8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@8ungsgebieter: Besser mit nem Hund als mit kleinen Jungs, wie das die Kuttenträger so gern machen

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?