15.04.10 15:24 Uhr
 239
 

Kosmischer Staub ist maßgeblich an der Bildung von Wasser im All beteiligt

Schottische Chemiker von der Heriot-Watt University in Edinburgh haben durch verschiedene Experimente jetzt die Bedeutung kosmischen Staubs für die Bildung von Wassermolekülen untersucht. Sie wiesen nach, dass der kosmische Staub wesentlich zur Entstehung interstellarer Wassermoleküle beiträgt.

In ihren Experimenten simulierten die Chemiker die extremen Bedingungen durch eine Ultravakuumkammer, welche auf eine Temperatur nahe des absoluten Nullpunkts heruntergekühlt wurde. Unter diesen Voraussetzungen verband sich atomarer Sauerstoff mit den Oberflächen künstlicher Staubpartikel.

Wasserstoffmoleküle des interstellaren Mediums lagern sich dann ebenfalls an die Staubteilchen an und reagieren mit dem atomaren Sauerstoff. So wirken die kosmischen Staubteilchen wie ein Katalysator, der bestimmte chemische Reaktionen - so auch die Bildung von Wassermolekülen - begünstigen kann.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wasser, All, Bildung, Staub
Quelle: astronomie.scienceticker.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2010 15:24 Uhr von alphanova
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild zeigt einen Teil des Orionnebels, in dem schon Wassermoleküle, und einige andere organische Substanzen nachgewiesen wurden.
Kommentar ansehen
18.04.2010 14:48 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Faszinierend: Hm, demnach müßte es generell sehr viel Wasser im All geben, das meiste davon vermutlich gefroren.
Aber einiges davon wird sicherlich flüssig sein und flüssiges Wasser ist bekanntlich die Grundvoraussetzung für die Entstehung von Leben, wie wir es kennen ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?