15.04.10 13:09 Uhr
 2.305
 

Lausitz: 250 Millionen Jahre altes Kupfer in 1.000 Metern Tiefe

Unter der Lausitz liegt ein Schatz bisher nicht gekannten Ausmaßes. Zwei Millionen Tonnen Kupfer schlummern dort nahe der Grenze zu Sachsen in der Erde.

Das Kupfer-Vorkommen liegt seit über 250 Millionen Jahren in etwa 1.000 Metern Tiefe und könnte bald geborgen werden.

Ein amerikanischer Konzern will schon bald anfangen zu bohren und das Kupfer in der Lausitz bergen.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schatz, Bergung, Kupfer, Lausitz
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2010 18:23 Uhr von Leeson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
BastB: Er hatte gemeint, dass in der Quelle steht, dass ein deutsches UN mit hilfe seines US-Mutterkonzerns das Kupfer fördern will.

Und hier stehe nur was von einem US-Konzern.
Das ist schlichtweg falsch.

Dacht zuerst auch was die USA hier fördern will,
können wir das nicht selber?
Aber dem ist ja so!!!
Kommentar ansehen
15.04.2010 20:10 Uhr von snfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schon: zu ddr zeiten war bekannt, das kupfer unter der lausitz liegt, auch unter der stadt spremberg, die sollte weggebaggert werden, damit man an das kupfer kommt ;p
Kommentar ansehen
16.04.2010 10:38 Uhr von kuste2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@snfreund: Das wär aber ein ziemlich tiefer Krater geworden, wenn man da bis auf 1000m hätte Baggern wollen ;-)

Aber was man dann nicht alles in diesen Krater hätte reinschütten können. Atommüll, Stasi-Akten, Schalke-Trikots.
Eben alles, was nicht mehr ans Tageslicht soll :-)
Kommentar ansehen
16.04.2010 18:05 Uhr von snfreund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kuste2 hahaha, das währe es ja, ein 1000m tagebau, da würde cottbus mit weggebagert werden, nicht schade drum.....
Kommentar ansehen
18.04.2010 03:23 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
des geht doch net: da fügt man doch den Besitzrechtshändlern an den Warenterminbörsen eine Vermögensschaden zu.
Die Menge auf dem weltmarkt wird erhöht und der Preis sinkt. Gibt es dann bald Contracts for Difference?

[ nachträglich editiert von Il_Ducatista ]
Kommentar ansehen
18.04.2010 07:55 Uhr von snfreund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, und kann man nicht auch allerlei strahlende gegenstände aus akws und krankenhäusern dort entsorgen ?, bin für eine strahlende lausitz, die sorben wird es freuen ;p

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?