15.04.10 13:05 Uhr
 223
 

Österreich: Bekannteste Goldmünze "Wiener Philharmoniker" erreicht Rekordpreis

Wer sich im Verlauf der weltweiten Finanzkrise mit dem Edelmetall Gold eingedeckt hatte, könnte jetzt einen ordentlichen Gewinn realisieren. Bedingt durch die Weltwirtschaftskrise stieg der Preis für Gold steil nach oben. So kostete die Münze "Wiener Philharmoniker" Ende letzter Woche 902 Euro.

Dies ist der Preis für die eine Feinunze (31,1 Gramm) schwere Münze. Die Münzen werden auf höchsten technischem Know-how in der Münze Österreich hergestellt. Durchschnittlich wurden in den letzten Jahren etwa 300.000 Feinunzen Gold verkauft und 2009 waren es bereits zwei Millionen Feinunzen Gold.

Diese Zahlen wurden vom Vorstandsvorsitzenden der Zeitung "ÖSTERREICH", Gerhard Starsich, bekräftigt. Die Verkaufsmengen an Feinunzen beinhalten sowohl Goldmünzen als auch Goldbarren. Der Preisunterschied zwischen An- und Verkauf beinhaltet eine ordentliche Gewinnspanne, an der auch die Münzanstalt verdient.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Österreich, Gold, Rekordpreis, Philharmoniker, Goldmünze
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2010 13:05 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anfügen möchte ich noch, dass ein extra geprägter Jubiläumsphilharmoniker mit 20 Feinunzen (622 Gramm), bereits fast vergriffen ist. Der heutige Ankauf für einen "Wiener Philharmoniker" eine Feinunze, beträgt 835 Euro und wird für 905 Euro verkauft. Macht bei einer Feinunze pro Münze 70 Euro "Gewinn" für das Geldinstitut... (Bild zeigt die Münze)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?