15.04.10 10:41 Uhr
 11.045
 

USA: Achtjähriger verteilte kostenlos kleine Beutel mit Heroin an Mitschüler

Wie die Polizei mitteilte, hat in der Stadt Wilkinsburg (Pennsylvania) ein achtjähriger Schüler über 60 kleine Säckchen gefüllt mit Heroin an seine Schulkameraden verschenkt. Die Beutel waren noch mit der Aufschrift "trust me" ("Vertrau mir") versehen.

Die Polizeibehörde teilte am gestrigen Mittwoch noch mit, dass ein Lehrer Wind davon bekommen hatte und er der Verteilung ein Ende setzte. In einem Müllgefäß wurden einige geleerte Beutel entdeckt aber es gab keine Hinweise, dass die Grundschüler den Inhalt konsumiert haben.

Die Eltern des Jungen wurden über diesen Vorfall mit einem Brief informiert. Die Justizbehörden klären jetzt, wie der Junge an die Drogen gekommen ist.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Polizei, Droge, Heroin, Mitschüler, Beutel
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2010 10:41 Uhr von jsbach
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Entweder hat er das Heroin gefunden oder was nicht auszuschließen wäre, seinen Eltern geklaut. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
15.04.2010 10:49 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
Eü-Ei der Neuzeit?!? Was zum spielen mit Spaß und Spannung?!

Sachen gibt´s, bleibt nur zu Hoffen, dass der Wicht nicht wusste was er verteilt.
Kommentar ansehen
15.04.2010 11:06 Uhr von pippi-langstrumpf
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Ne äußerst traurige News aber mal ehrlich wie kann man sowas als Kurios getaggen ?

Solche Meldungen werden sich wohl in Zukunft häufen und nicht nur in den USA.
Der "neue Markt" muß halt erschlossen werden.

Bleibt nur zu hoffen das wirklich keins der Kids den Dreck probiert hat.

[ nachträglich editiert von pippi-langstrumpf ]
Kommentar ansehen
15.04.2010 11:12 Uhr von pippi-langstrumpf
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
mist wollt den Fehler ausmerzen und hab direkt nen neuen reingehauen.

soll natürlich taggen heißen.

Asche auf mein Haupt
Kommentar ansehen
15.04.2010 11:17 Uhr von greatlyusa
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Dealer Also ich gehe davon aus dein ein Dealer dem Jungen das Zeug zum Probieren gegeben hat mit der Bitte es zu verteilen.

Der Sin besteht darin Kunden zu gewinnen. Ein paar mal solche Aktionen gemacht und die Kids sind süchtig also kommt wieder Geld in die Kasse.

Echt erbärmlich solche miesen Leute.
Kommentar ansehen
15.04.2010 11:51 Uhr von Hodenbeutel
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@greatlyusa: Ich denke nicht das ein Dealer seine Zielgruppe bei Achtjährigen sieht, zumindest bei Harten Drogen wie Heroin dürften derart junge Konsumenten eine seltenheit sein die sich auch als Kunde kaum lohnen dürfte weswegen ein Dealer kaum Proben verteilen würde ohne Gewinnerwartung ;)

Denke auch das Kind hat das Zeug irgendwo gefunden und wusste nicht wirklich was es ist.
Kommentar ansehen
15.04.2010 12:39 Uhr von danim1980
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
(es gab keine Hinweise, das die Grundschüler den Inhalt konsumiert haben.) ich glaube auch nicht das die Kiddies gewusst hätten wie man das Zeug kocht in eine Spritze zieht und sich in die Venen jagt...wenn sie das Zeug geschnieft oder Geschluckt hätten wären jetzt alle Tot oder Zumindest mit wenig Hoffnung auf der Intensivstation.
Kommentar ansehen
15.04.2010 13:04 Uhr von kingoftf
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Komisch, dass: die Polizei den nicht gleich niedergeknüppelt hat oder zumindest getasert
Kommentar ansehen
15.04.2010 13:30 Uhr von tobe2006
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
also: is doch nix neues, gibts auch hier in dtl!
machen viele dealer..
nutzen minderjährige die noch nich straffähig sind und nutzen sie als boten/dealer...
Kommentar ansehen
15.04.2010 13:44 Uhr von z0Nk0R
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Hodenbeutel: Allerdings sind Kinder leichter als Sklaven zu halten usw.
Wäre sicherlich auch eine Möglichkeit, oder? Erst anfixen, dann die Sucht zu seinem Vorteil nutzen und die Kids bekommen das tolle "H" dann vom "Papa" als Gegenleistung.
Kommentar ansehen
15.04.2010 14:15 Uhr von Xaardas
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Die Variante mit dem Dealer klingt irgendwie Logischer, falls da wirklich draufstand "trust me"...klingt das Weniger nach gefunden wie nach "Kundenfang"

Aber gut, Spekulieren bringt auch nix, bleibt abzuwarten was es nun für einen Hintergrund hatt.

MFKG Xaardas
Kommentar ansehen
15.04.2010 14:46 Uhr von iamrefused
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
yeah! find ich gut!
Kommentar ansehen
15.04.2010 14:59 Uhr von projekt_montauk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
WOHER: hat ein 8jähriger soviel Geld / Heroin ?
Kommentar ansehen
15.04.2010 16:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann nie ein Dealer werden sonst hätte er gleich Lollies, Pausenbrote oder Frühstücksgeld kassiert.
Kommentar ansehen
15.04.2010 17:00 Uhr von Wolf25
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wieviele von euch: das Märchen vom "Anfixen auf dem Schulhof" glauben, ist schon irgendwie erschreckend.

Falls es euch nicht bewusst ist, aber mit ca.10 Jahren hat man noch keinen festen Job, der einem die nötigen finanziellen Mittel bereitstellt, um sich seine professionelle "Heroin-Sucht" leisten zu können.

Weshalb sollte ein Dealer also versuchen kleine Kinder auf "den Geschmack" zu bringen? Oder meint ihr, die gehen danach zu ihren Eltern und verlangen dass diese ihnen "das tolle Zeug, von dem Typen" kaufen?

Realistisch denken ;-)
Kommentar ansehen
15.04.2010 17:30 Uhr von BessaWissa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HaHa @ greatlyusa: Ist doch ncith dein ernst - du denkst ja ncith das der dem 60!!! tütchen gibt, damit er sich mit seinen Schulfreunden einen drücken kann?

Wenn man keine Ahnung hat...
Kommentar ansehen
15.04.2010 22:37 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hier sind ja einige Logiker versammelt: Schon mal drüber nachgedacht, das es kompliziert ist, Heroin überhaupt zu verwenden? Wie sollen Kids das Zeug sich Spritzen? Der hat das irgendwo gefunden oder von jemandem geklaut.
Kommentar ansehen
15.04.2010 22:52 Uhr von mohinofesu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
LOOL kingoftf: xDDD
Geiles Comment, + für dich xD
Kommentar ansehen
16.04.2010 02:59 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wolf25: Vielleicht spekuliert da ja auch jemand darauf, dass die Kleinen das Zeug mit nach Hause nehmen, wo Papa oder Mama mal probieren, wo´s doch schon mal da ist und keiner weiss, wo´s her kommt.
Ein paar Idioten gibt´s immer.

Zugegeben, die Chance, dass er´s gefunden hat, sind größer, aber der Aufdruck auf den Tütchen deutet in die andere Richtung.
Kommentar ansehen
16.04.2010 09:30 Uhr von Sommerklee90
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
manno man wenn ich ein kind hätte, und son "Rotzlöffel" würde ihm/Ihr Drogen schenken, würd ich mir den aber "kaufen"....wo gibts denn sowas?!
Kommentar ansehen
16.04.2010 10:03 Uhr von kratz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@cyrus: wie das Zeuch in den Körper kommt, ist ziemlich egal. Spritzen sind ganz einfach am effektivsten.
Kommentar ansehen
16.04.2010 10:31 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
danim1980: Wie kannst du glauben, dass es gefährlichere Konsumformen als direkt in die Blubahn zu spritzen geben kann? Erschließt sich mir nicht.
Kommentar ansehen
17.04.2010 00:08 Uhr von Schwenno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die eigentliche Sensation, - so liest sich für mich die Überschrift - ist der Umstand, daß er das Zeug KOSTENLOS abgegeben hat.. unfassbar..

Naja, ich tippe mal darauf, daß er das Zeug irgendwo beim Spielen gefunden hat.. vor kleinen Kindern ist kein Versteck wirklich sicher...
Kommentar ansehen
18.04.2010 03:30 Uhr von Smallviller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du liebe Zeit: Da muss man sich mal wieder fragen, was das für eine Welt ist.
Kommentar ansehen
19.04.2010 14:46 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vl. wars doch nur Traubenzucker.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?