15.04.10 11:56 Uhr
 225
 

Betrug mit Krebsmedikamenten: Ermittlungen gegen 70 Apotheker

In Deutschland gibt es nun 70 Verfahren gegen Apotheker aus mehreren Bundesländern, die großflächigen Betrug mit Krebsmedikamenten betrieben haben sollen.

Demnach sollen sich die Apotheker Wirkstoffe, die in anderen Ländern billiger sind, und die in Deutschland keine Zulassung haben, aus dem Ausland besorgt haben. In die speziell für den einzelnen Patienten gerichteten Zytostatika haben die Apotheker dann die billigeren Substanzen gemischt.

Bei den Krankenkassen haben die Apotheker dann aber den normalen Preis abgerechnet. In zwei Fällen wurden bereits Anklagen erhoben. In anderen Verfahren ist die Beweislast inzwischen so hoch, dass wohl in Kürze Anklage erhoben wird.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krebs, Betrug, Medikament, Patient, Ermittlung, Apotheker
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2010 11:56 Uhr von Susi222
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt sich nur, was für die Staatsanwaltschaft der triftigere Grund ihrer Anklage ist. Das Wohl der Patienten, die mit den gepanschten Medikamenten versorgt wurden, oder der Verlust für die Kassen??

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?