15.04.10 08:50 Uhr
 1.448
 

Medienberichte: Mehrere FDP-Politiker auf Steuer-CD

Nach Medienberichten sind mehrere Politiker der baden-württembergischen FDP auf der CD, die Steuervergehen deutscher Bürger in der Schweiz beinhaltet.

Neben dem Justizminister und einem ehemaligen Fraktionsvorsitzenden der FDP in Baden-Württemberg, sind noch zwei weitere Namen von Politikern gefallen. Teilweise sollen mehr als 100.000 Euro auf einigen Konten sein.

Alle Betroffenen erstatteten Strafanzeige wegen übler Nachrede und Verleumdung. Der derzeitige Fraktionsführer der FDP sprach von einer Kampagne gegen die Partei.


WebReporter: asdasdasdasdasdas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Steuer, Politiker, FDP, Steuer-CD
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2010 09:04 Uhr von Fireproof999
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ende der Geschichte: Haben wir die CD nun gekauft oder nicht?
Kommentar ansehen
15.04.2010 09:06 Uhr von usambara
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
würde mich nicht wundern bei dieser Partei.
Kommentar ansehen
15.04.2010 09:06 Uhr von _-ELK-_
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Betroffene Hunde bellen: gaaaaaanz klar, da will nur jemand der Partei schaden. Ich würde mal sagen, die reißen jetzt mal noch schön die Futterluke auf und machen Rabatz in der Hoffnung irgendjemand glaubt ihnen. Irgendwann verschwinden sie dann heimlich, still und leise in der Versenkung und das war´s dann mit der Politikerkarriere.
Hoffentlich stolpert die Schwester Welle auch über diese CD. Was besseres könnte Deutschland nicht passieren.

[ nachträglich editiert von _-ELK-_ ]
Kommentar ansehen
15.04.2010 09:07 Uhr von Copak
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
lol: "Da nur vier Namen der FDP auftauchten, wirke es wie eine gezielte Aktion. "
Ob er damit meint dass noch sehr viel mehr Namen der FDP auftauchen müssten? :D

[ nachträglich editiert von Copak ]
Kommentar ansehen
15.04.2010 09:13 Uhr von Hodenbeutel
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Zutrauen würde ich es jedem aus dieser Partei, allerdings glaube ich das in der Politik allgemein so gut wie niemand keinen Dreck am Stecken hat.
Kommentar ansehen
15.04.2010 09:50 Uhr von sv3nni
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
war ja klar: bei der partei der Besserverdienenden

->wasser predigen und wein saufen
Kommentar ansehen
15.04.2010 10:30 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Interessant wäre doch eher die Frage, wer hat die Namen mit welcher Absicht öffentlich werden lassen. Es sieht ja so aus, dass in der Öffentlichkeit jeder, der Geld in der Schweiz hat, auch gleichzeitig ein Steuersünder ist. Ob da aber Steuern flossen oder nicht wird erst einmal ermittelt werden müssen.
Es liegt zwar nahe, dass hier Geld am Staat vorbeigeschläust werden sollte, bewiesen ist das aber noch nicht.
Ferner kann ich mir kaum vorstellen, dass nur Politiker der FDP hier betroffen wären, denn die Praxis Geld in die Schweiz zu schaffen um es hier nicht versteuern zu müssen ist beinahe so alt wie die Steuerpflicht selbst. Und das zieht sich durch die gesamte Riege der Besserverdienenden, zu denen führende Politiker aller Parteien zählen.
Kommentar ansehen
15.04.2010 11:22 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich glaube dieses mal waren die Daten gefälscht.
Wobei zu 100% Politiker auf dieser CD sein werden. Und das nicht nur von der FDP.
Kommentar ansehen
15.04.2010 11:42 Uhr von dr.b
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was wäre so schlimm auf der CD zu sein was mich bei der ganzen Diskussion wundert, wie soll es sich um eine CD von Steuerhinterziehern handeln? Woher will der Beschaffer der CD wissen, welcher der deutschen Bankkunden seine Steuern korrekt zahlt oder nicht?
Viele Unternehmen und Privatpersonen haben Konten in der Schweiz , nicht jeder ist dadurch ein Steuerhinterzieher....wenn sich auf der CD tatsächlich ausschließlich Steuerhinterzieher befänden sollten...dann wäre es absolut schlüssig, daß es sich bei der Datenbeschaffung um eine geplante Auftragsarbeit des deutschen Fiskus handelt....was allerdings wieder dafür sprechen würde, daß o.g. Personen nicht drauf wären ;-)
Kommentar ansehen
15.04.2010 15:15 Uhr von maki
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So übel, wie diese Gruppe schon von Haus aus ist, kann man denen gar nicht nachreden...

FDP = Raffke&Co.
Kommentar ansehen
15.04.2010 17:05 Uhr von Gustav_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Titel angegeben. Bitte gib einen Titel an. die hellseher vom ndr hatten also doch recht: http://extra3.blog.ndr.de/...
Kommentar ansehen
17.04.2010 12:15 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm auch wenn es eine Kampagne sein SOLLTE, so schließt das eben nicht aus, daß es stimmt.

Ansonsten glänzt die Partei ja auch nicht mit vornehmer Zurückhaltung, wenn es darum geht, Kampagnen gegen den Gegner zu führen- der Gegner muß aber selbstverständlich schwächer sein:
wer eine Kampagne gegen die ärmsten der Bevölkerung des eigenen Landes startet, um Wähler anzulocken, braucht jetzt auch nicht rumzuheulen- was du nicht willst, das man dir tut...etc.

Und WELCHE Partei war nochmal so vehement gegen den Ankauf der CD?
Ja, richtig. Genau die. Warum wohl?

Tja, so ist das halt- dieser arrogante Haufen von Krisengewinnlern stürzt jetzt ab wie vormals Möllemann.
Hochmut kommt hier mal wieder vor dem Fall.
Halt wie bei Mölli.

Hat Guido eigentlich ein diesbezüglich brauchbares Hobby?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?