14.04.10 15:17 Uhr
 1.468
 

Atomstreit mit den USA: Iran legt Beschwerde bei den Vereinten Nationen ein

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat nun eine offizielle Beschwerde bei den Vereinten Nationen (UN) einreichen lassen. Darin geht es um eine Ausnahmeregelung in der neuen US-amerikanischen Atomstrategie, die von Präsident Barack Obama kürzlich vorgestellt wurde.

Demnach würden die USA ihre Atomwaffen nicht mehr gegen Länder einsetzen, welche keine atomaren Waffen besitzen, was auch der Atomwaffensperrvertrag so vorsieht. Der amerikanische Präsident schloss den Iran und einige andere Länder von dieser Regelung allerdings explizit aus.

Vor diesem Hintergrund sieht sich der Iran als mögliches Ziel für einen atomaren Angriff seitens der USA, was nach Ansicht Ahmadinedschads einer "nuklearen Erpressung" gleichkommt. Während Teheran die zivile Nutzung seines Atomprogramms betont, bemüht sich Obama um weitere Sanktionen gegen das Land.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Barack Obama, Mahmud Ahmadinedschad, Atomstreit
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2010 15:17 Uhr von alphanova
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Das wird auf ewig ein ständiges Hin und Her bleiben. Selbst wenn der Iran die Atomkraft nur für zivile Projekte nutzt, wird das niemand mehr glauben.
Kommentar ansehen
14.04.2010 15:34 Uhr von Allmightyrandom
 
+41 | -13
 
ANZEIGEN
Ich sags ja nur ungern, aber in diesem Punkt hat der Iran recht... So weit isses schon!
Kommentar ansehen
14.04.2010 15:47 Uhr von selphiron
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
what the "Der amerikanische Präsident schloss den Iran und einige andere Länder von dieser Regelung allerdings explizit aus. "

Und dann wollen sie dem Iran bestrafen, weil Iran in 10 Jahren die Mittel dazu haben wird die Atombombe überhaupt zu bauen?Ich finde es sehr unverschämt
.Die sagen:"Ja wir haben viele Waffen und wir werden euch angreifen wann wir wollen, ihr dürft aber keine Waffen haben um euch zu verteidigen".
Bissl blöd oO
Kommentar ansehen
14.04.2010 15:53 Uhr von Arschgeweih0815
 
+6 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2010 15:55 Uhr von Pils28
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man mehr mit "Problemnationen": zusammenarbeiten würde, anstatt sie in Form von Sanktionen und Meinungsterror auszuschließen, würde sich das ganze, denke ich, von selbst erledigen.
Selbst ein Diktator, den man nicht mag, stirbt einen nach etwa 30 Jahren weg. Folgen dieser Konflikte dauern teils deutlich länger!
Kommentar ansehen
14.04.2010 16:02 Uhr von Borgir
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
da hat: der herr ahmadinedschad doch recht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
14.04.2010 16:46 Uhr von iamrefused
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
hey alle sind: schlecht nur du nicht!
Kommentar ansehen
14.04.2010 16:51 Uhr von ROBKAYE
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Na, Arschgeweih? Bist du auch einer dieser von den Israelis und den USA bezahlter Blog-Propagandist? So langsam macht es mir den Anschein...

http://www.radio-utopie.de/...
Kommentar ansehen
14.04.2010 16:56 Uhr von Arschgeweih0815
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Nein, ich kommentiere hier unentgeltlich. Wer bezahlt dich denn?
Kommentar ansehen
14.04.2010 17:00 Uhr von Laz61
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE: Das ist daoch nichts neues, gibs schon länger.

http://www.thejidf.org/
Kommentar ansehen
14.04.2010 18:02 Uhr von hippie68
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Helldriver: "...abgesehen davon, dass Atomwaffen/technologie in den Händen "Irrer" nichts verloren haben..."

Das ist nur die offizielle Propaganda. Jegliche Waffen haben auch in den Händen "vernünftiger Menschen" nichts zu suchen. Die meisten Kriege werden doch aus Vernunft und Berechnung geführt.
Kommentar ansehen
14.04.2010 18:12 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Arschgeweih: "Nein"... looool....das kannst du mir nicht erzählen... deine Kommentare sind manchmal so (rechts)extrem, dass mein Gedanke, du seist ein bezahlter Propaganda-Kommentator im Sinnde der USA/Israel, wohl sicher nicht so abwegig sein kann.
Kommentar ansehen
14.04.2010 18:43 Uhr von Arschgeweih0815
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Aus meiner Sicht sind eher die Positionen extremistisch, die meinen, ein System verteidigen zu müssen, in dem eine falsche Meinungsäußerung - wie ein kritischer Blogeintrag - zur Inhaftierung mit anschließender Vergewaltigung führen kann.

Und ja, ich versichere dir, ich werde weder für meine Kommentare bezahlt, noch stehe ich mit irgendeiner jüdische, amerikanischen, bilderbergerischen etc. Vereinigung in Verbindung.
(Abgesehen von Twitter, wo ich mich auch bei einigen Behörden wie dem US-Außemnministerium als Follower eingetragen habe)

Aber wenn du jemanden kennst, der bereit ist, für meine Kommentare hier auch noch zu bezahlen, dann nur her mit dem Kontakt! Ich bin gerne willig, mir auf so einfache Art und Weise noch ein Zubrot zu verdienen.^^

[ nachträglich editiert von Arschgeweih0815 ]
Kommentar ansehen
14.04.2010 19:41 Uhr von Arschgeweih0815
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
europameisterchen: den Begriff "sayanim" musste ich gerade erstmal googlen. Der scheint auf mich nicht zu zutreffen, denn in meiner lohnsteuerkarte ist römisch katholisch als Religion verzeichnet.
Das mag dich als geborenen Israelhasser vielleicht schockieren, aber es gibt tatsächlich Menschen die aus Überzeugung Israel und den USA positiv gegenüberstehen.

Ich weiß nun auch nicht, wie ich euch bei der Überwindung eurer Paranoia mir gegenüber weiterhelfen könnte :D
Kommentar ansehen
14.04.2010 20:07 Uhr von projekt_montauk
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
REDEN WIR ERNSTHAFT: DARÜBER DAS DIE USA EINEN ATOMASCHLAG GEGN DERN IRAN IN ERWÄGUNG ZIEHEN ???


KOMMT IHR NOCH KLAR ???

wenn das passiert werden China und Russland als wichtige Handelspartner des Iran auch mitmischen und dann kann man sich nur einen Platz im Bunker wünschen
Kommentar ansehen
14.04.2010 20:29 Uhr von ohne_alles
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Die USA haben zehntausende nukleare Waffen, setzen sie sogar ein.

Aber der Iran ist und bleibt der Terrorist. Warum? Weil das Land auf der US-amerikanischen Abschussliste steht.

Für mich sind die Nachrichtenmeldungen der letzten Tage über den "Irren von Teheran" nur Meinungsmache für einen Krieg gegen den Iran.
Kommentar ansehen
15.04.2010 06:28 Uhr von Allmightyrandom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
rofl: "Aus meiner Sicht sind eher die Positionen extremistisch, die meinen, ein System verteidigen zu müssen, in dem eine falsche Meinungsäußerung - wie ein kritischer Blogeintrag - zur Inhaftierung mit anschließender Vergewaltigung führen kann. "

Dann bist Du also gegen die USA?
Kommentar ansehen
15.04.2010 09:14 Uhr von Urrn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ohne-alles: Wann hat in den letzten 60 Jahren die USA oder ein NATO-Verbündeter eine Atomwaffe eingesetzt? Kernwaffeneinsatz ist stets die Ultima Ratio. Das können/wollen viele nicht begreifen.

Im Gegensatz zum Iran ist die USA kein autoritäres, undurchsichtiges Mullah-Regime. Die Arsenale sind Überbleibsel aus dem Kalten Krieg und immernoch Teil der nuklearen Abschreckung, zumindest psychologisch.
Die weitere Verbreitung dieser Waffen ist zu verhindern und am allerwenigsten sollte ein Regime wie der Iran, der es meisterhaft versteht, den Westen für blöd zu verkaufen, diese Waffe besitzen.
Kommentar ansehen
15.04.2010 09:54 Uhr von Smile52
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Iran hat das Recht auf die ziviele Nutzung von Atomenergie!
So lange dem Iran nicht nachgewiesen werden kann, dass er an einem "militärischen Atomprogramm" arbeitet, dürfte es keinesfalls zu weiteren Sanktionen kommen!

Ganz im Gegenteil: Die Beweislast liegt bei Jenen, die den Iran diesbezüglich bezichtigen!
Sollte es keinerlei Beweise hierzu geben, müssten auch die heutigen Sanktionen aufgehoben werden!

Das iranische Volk hat das souveräne Recht seine führenden Politiker so zu wählen (demokratisch!!) wie es dem Souverän passt! Ob uns Dies gefallen mag,-oder nicht!!

Mir, so wie vielen Menschen auf der Welt, hat die George W. Bush Administration in den USA, die über 8 Jahre die USA regiert hat, auch nicht gefallen!

Wurden deswegen Sanktionen gegen die USA verhängt?!?

mfG,

[ nachträglich editiert von Smile52 ]
Kommentar ansehen
15.04.2010 10:19 Uhr von Urrn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@smile52: Für dich scheint der Iran ja der Inbegriff der Rechtsstaatlichkeit und Musterdemokratie zu sein. Absolut vertrauenserweckend für jegliche nuklearen Ambitionen, und dein Kommentar wird noch garniert mit dem beliebten W./USA-Bashing (darf ja nicht fehlen!) =)
Kommentar ansehen
15.04.2010 11:06 Uhr von Smile52
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Urrn: Neokolonialistische Denkweise! Zitat von Urrn:"Für dich scheint der Iran ja der Inbegriff der Rechtsstaatlichkeit und Musterdemokratie zu sein."

Nein, wieseo?!? Der Iran brauch keine "Musterdemokratie" zu sein!
Das sind die USA ja auch nicht!(...siehe Wahlbetrug von George W. Bush gegen Al Gore & die rechtlichen Implikationen in Florida!!)
Und trotzdem haben die USA Atomwaffen & haben einen Irren wie George W. Bush, zwei Mal, zum Präsidenten der einzig verbleibenden Supermacht der Welt gewählt!!
Ich weiss nicht ob Sie zu dieser Zeit ruhig schlafen konnten,-aber Ich konnte Dies zur Zeit von W. keinesfalls!!

Zitat von Urrn:"Absolut vertrauenserweckend für jegliche nuklearen Ambitionen, und dein Kommentar wird noch garniert mit dem beliebten W./USA-Bashing (darf ja nicht fehlen!) =)"

Wer austeilt muss auch einstecken können!!
Da reicht eine Neokolonialistische Attitude keinesfalls mehr! Wachen Sie auf!

mfG,

[ nachträglich editiert von Smile52 ]
Kommentar ansehen
15.04.2010 11:20 Uhr von Urrn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@smile52: Wir können uns duzen...

Wann ging zuletzt von der USA eine Bedrohung aus? Wann war der Weltfrieden in Gefahr? Vllt in den Wirren des Kalten Krieges, der Kubakrise? Stellvertreterkriege zähle ich nicht dazu. Anstatt in Apokalypsephantsien zu schwelgen sollte man sich bewusst machen, dass NATO-Atomwaffen zur Abschreckung und nicht zum Führen konventioneller Kriege geschaffen sind.

Ein Einsatz wäre ein absolutes außenpolitisches und völkerrechtswidriges Debakel, das sich ein politisch stabiler Staat nicht leisten kann und will. Die USA ebensowenig wie China oder Russland. Entgegen dem populistischen Gequake ist man auf sich angewiesen.

Grundsätzlich sehe ich Atomwaffen nirgendwo gerne, aber aufgrund er gegenwärtigen Situation sind sie zur Abschreckung vonnöten. Die USA kann sich jetzt nicht nuklear entblößen während Chinas, evtl Nordkoreas, evtl Irans und Pakistans Kernwaffen gen Himmel gereckt sind.

Nochweniger kann ich es gutheißen, wenn ein autoritäres System, das innen- außenpolitisch mehr aggressiv denn versöhnlich auftritt (die Angebote für saubere Energienutzung kamen vom Westen, nicht vom Iran) offensichtlich nach der Bombe strebt. Von der politischen Stabilität ganz zu schweigen (man beachte ie letzten wahlen). Daher sind nukleare Ambitionen im Keim zu ersticken, und Energie kann auch anderweitig bezogen werden. An Sonne mangelt es im Iran nicht.

Guten Morgen, ich bin wach.

[ nachträglich editiert von Urrn ]
Kommentar ansehen
15.04.2010 23:44 Uhr von funeraldiner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lol, ja, ich werd vom mossad bezahlt.

die zahlen sogar sehr gut. kann ich nur empfehlen.

einzige Qualifikation ist, dass man freimaurer sein muss...

Lächerlich!
Kommentar ansehen
16.04.2010 13:59 Uhr von Smile52
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Urrn: Energiepolitik & Weltfrieden: Zitat von Urrn:"Wir können uns duzen..."

Meinetwegen!


Zitat von Urrn:"Wann ging zuletzt von der USA eine Bedrohung aus? Wann war der Weltfrieden in Gefahr?"

Beim illegalen Irak-Krieg der sogenannten "willigen Nationen", welcher vom UN-Sicherheitsrat nicht genehmigt wurde!(siehe potentielles Vetorecht von China, Russland & vielleicht selbst von Frankreich)

Dieser so genannte Krieg,-& Dies dann absurderweise auch noch im Kontext & dem Vorwand des "Krieges gegen den Terror", um die angeblichen Massenvernichtungswaffen des Irak unschädlich zu machen, hätte unter Umständen auch noch eskalieren können!
Dies ist zumal selbst heute noch nicht ausgeschlossen!!


Zitat von Urrn:"Ein Einsatz wäre ein absolutes außenpolitisches und völkerrechtswidriges Debakel, das sich ein politisch stabiler Staat nicht leisten kann und will. Die USA ebensowenig wie China oder Russland. Entgegen dem populistischen Gequake ist man auf sich angewiesen."

Das einzige Land, das je Atomwaffen in einem Konflikt eingesetzt hat sind die USA, unzwar im 2.Weltkrieg gegen Japan!!(Hiroshima, Nagazaki)
Bei Obama fürchte ich Dies im Grunde nicht mehr......bei George W. Bush wäre ich mir keinesfalls so sicher gewesen!!


Zitat von Urrn:"Nochweniger kann ich es gutheißen, wenn ein autoritäres System, das innen- außenpolitisch mehr aggressiv denn versöhnlich auftritt (die Angebote für saubere Energienutzung kamen vom Westen, nicht vom Iran) offensichtlich nach der Bombe strebt."

Leider waren gerade die USA, unter der W.-Administration, sehr aggressiv in ihrer Außenpolitik gesinnt!
Eine solche Administration wird der Weltfrieden hoffentlich nicht nochmals aushalten müssen!


Zitat von Urrn:"Daher sind nukleare Ambitionen im Keim zu ersticken, und Energie kann auch anderweitig bezogen werden. An Sonne mangelt es im Iran nicht."

Seit wann lässt ein souveräner Staat sich in seiner Energiepolitik bevormunden?!?
Ob die Sonnenenergie auch zur Energiegewinnung genutzt werden könnte ist dabei sekundär!
Jedes Land hat das souveräne Recht seine Energiepolitik autonom zu bestimmen!
Das geht keinen, außer das iranische Volk, was an!!

mfG,

[ nachträglich editiert von Smile52 ]

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?