14.04.10 12:50 Uhr
 1.660
 

Frankreich: Mädchen erfand Vergewaltigung - Mann jahrelang unschuldig in Haft

Im Jahr 2000 wurde der damals 40-jährige Loïc S. zu 16 Jahren Haft verurteilt, weil er eine damals 14-Jährige sexuell missbraucht haben soll, obwohl das Mädchen als verwirrt galt und widersprüchliche Angaben zur Tat machte.

Erst sieben Jahre später bekannte das angebliche Opfer, dass es gelogen habe. Sie sei verwirrt gewesen und habe sich auch selbst verletzt, damit ihre Lüge glaubhafter wird. Auch in einem anderen Fall saß ein zur Tatzeit 19-Jähriger rund sieben Jahre unschuldig hinter Gittern.

Marc M. sollte im Jahr 2001 in Paris eine Frau ermordet haben und wurde dafür zu 18 Jahren Haft verurteilt. Doch im Jahr 2008 meldete sich ein Obdachloser, welcher die Tat gestand. Beide Urteile hob das oberste Gericht Frankreichs inzwischen auf.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frankreich, Haft, Mädchen, Vergewaltigung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2010 12:50 Uhr von Kamimaze
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist leider kein Einzelfall, dass man wegen Vergewaltigung zu Unrecht hinter Gittern landet, auch in Deutschland gab´s das schon: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:05 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Und diese Fälle zeigen, dass: Rufe ala "Schwanz ab" oder "tötet ihn" falsch sind.
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:15 Uhr von Prachtmops
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
ach ja frauen... man glaubt ihnen eben alles.

und wir männer sind nunmal das dumme schwache geschlecht, was sich von vorne bis hinten verarschen lässt.

ich hoffe das dieser fall, der justiz auf der ganzen welt zeigt, das
man vergewaltigungsanzeigen genauer untersuchen muß, bevor gehandelt wird.

aber hier in D zum beispiel, ist man ja solange schuldig bis man seine unschuld bewiesen hat.
ist doch schon lange nicht mehr so, das man unschuldig ist bis man verurteilt wurde.

achso, und der frau hier sollte man ihre ****** zunähen!
kann man genauso sagen, da ja immer alle schreien, das man vergewaltigern den schwanz abhauen soll.

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:32 Uhr von Hans_Solo
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Bei sowas kommt mir echt die kalte Kotze hoch Nicht nur, dass dieses Miststueck damit einem unschuldigen Menschen das Leben zerstoert hat, nein, sie tritt damit auch symbolisch jeder Frau ins Gesicht, die wirklich vergewaltigt wurde.
Einfach nur abscheulich und widerwaertig.

[ nachträglich editiert von Hans_Solo ]
Kommentar ansehen
14.04.2010 14:09 Uhr von w0rkaholic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: 100% Zustimmung - am besten diese News hier als Favorit speichern, um die ganzen Todesstrafen- und Schwanz ab Befürworter bei der nächsten, vermeintlich echten Vergewaltigung daran zu erinnern.

Ich kann mir gut vorstellen, was hier in den Kommentaren los ist, wenn die News lautet "40jähriger Mann missbraucht 14-jähriges, verwirrtes Mädchen"
Kommentar ansehen
14.04.2010 14:13 Uhr von omar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück keine Todesstrafe: Bei sowas muss ich an die USA denken.
Da gab es Fälle, bei denen sich nach der Vollstreckung der Todesstrafe die Unschuld des Verurteilten herausstellte.
Wenigstens haben die beiden oben genannten Männer nochmla die Chance ein normales Leben zu leben.
Kommentar ansehen
14.04.2010 18:12 Uhr von Prachtmops
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ omar: normales leben wohl kaum..

jeder kennt doch die deppen die sich über alles und jeden das maul zerreissen... wenn sich erstmal rumspricht das er deswegen im knast war, glaubt den niemand ein wort.
total egal ob er am ende freigesprochen wurde.

so ist leider unsere gesellschaft.
Kommentar ansehen
14.04.2010 22:22 Uhr von Johnny Cache
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mal andersrum Was passiert dann eigentlich mit den Frauen?
Technisch gesehen ist das was sie gemacht haben Freiheitsberaubung über mehrere Jahre. Ob das jetzt im eigenen Keller oder in einer JVA stattfindet ist doch eigentlich egal.
Wie sähe denn da das entsprechende Strafmaß aus?
Kommentar ansehen
15.04.2010 07:47 Uhr von Philippba
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Am schlimmsten ist es in Spanien: Frau braucht nur das falsche behaupten und du hast ein Problem. Scheiß Gerechtigkeit. Sollte ich aktuell so einen Fall in Deutschland miterleben, werde ich alle meine deutschen Angestellten feuern und ausländische Angestellte beschäftigen. Das würde ich dann in der Öffentlich bewerben und begründen, dass ich mich schäme deutsche einzustellen, wenn Leute ohne richtige beweise in den Knast kommen. Solche Landsleute kann ich nicht beschäften. Manchmal muss am eben selbst handeln.
Kommentar ansehen
21.04.2010 21:18 Uhr von Soultrader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komische Justiz: 16 Jahre Knast für Vergewaltigung - 18 Jahre Knast für Mord.
Nur zwei Jahre mehr, das kann doch nicht sein ... Ich dachte Mord wäre um einiges schlimmer als Vergewaltigung.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?