14.04.10 11:03 Uhr
 5.751
 

iPad ist laut Verbraucherschützern doppelt so teuer, wie es sein sollte

Der freudige Willkommensapplaus für das iPad von Apple verstummt immer mehr. Stattdessen häufen sich die kritischen Töne.

Auf der einen Seite zeigt das iPad gestochen scharfe Bilder und auch die Handhabung erweist sich als relativ einfach.

Auf der anderen Seite ist das Gerät nicht zum Multitasking geeignet und wackelt zudem auf geraden Unterlagen. Verbraucherschützer meinen daher, dass der Preis des iPads doppelt so hoch angelegt ist, wie es ein solches Gerät verdient hätte.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Kritik, Apple, iPad, teuer, Verbraucherschützer
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2010 11:11 Uhr von PhoenixY2k
 
+50 | -2
 
ANZEIGEN
Der Verbraucher: macht die Preise... Wenn es für so hohe Preise gekauft wird, hat Apple ja alles richtig gemacht.

Anstatt sich immer über solche Lapalien aufzuregen, könnte der Verbraucherschutz mal etwas gegen die Benzinpreise unternehmen. Denn hier liegt sicherlich kein Verbrauchermarkt vor, sondern die völlige Willkür des Benzinkartells. Dass der Staat da nichts unternimmt ist auch klar, umso höher der Benzinpreis, umso mehr nimmt er ein.

Da ist doch eine Diskussion um ein "Spielzeug" wirklich lächerlich.
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:21 Uhr von 08_15
 
+13 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:23 Uhr von dogdog
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
hmmm: jedes technische gerät benötigt eine Entwicklung.
- eine Entwicklung benötigt eine menge Leute.
- eine menge Leute brauchen eine menge Geld.
- manche Geräte rentieren sich erst nach x-Jahren

Die PS2 hat sich erst nach 5 Jahren oder so rentiert.
Nachdem Sony alle Kosten wieder drin hatte, wurde die für den echten wert verkauft. 50 Euro. Und hier hat auch keiner gejammert..

Manchmal stellen die Verbraucherschützer sich auch an..
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:32 Uhr von _Illusion_
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Dummes Volk: Alle rennen wie die Lemminge dem Krempel hinterher. Vollmundige Ankündigungen und ewige Hardcore-Werbung geht voraus. Und dann reißen sie sich die Köppe ein, um so ein Ding zu erhalten.

Und dann kommt raus: Öy das ist ja viel zu teuer :-)

Nennt sich Marktwirtschaft. Funktioniert allerbest gewinnbringend mit Konsumidioten *g Sie sind ja soo einfach zu beeinflussen....

Das Wort "Verbraucherschutz" ist hier kaum von Belang, der Endverbraucher war schon immer der Dumme :-)
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:35 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
genau im gegenteil: ich hab schon mitm Mac gearbeitet und Mac war bis vor vlt 5 oder 10 Jahren Generationen besser als Windows doch mitlerweile hat Windoof , Mac fast eingeholt bzw Mac sich kaum noch weiterentwickelt. Funktionen die XP hatte hatten Macs aus den 90ern schon längst und waren 1000 mal einfacher und fehlerfreier zu bedienen als 95 oder 98,

ABER die Zeiten haben sich geändert, Mac ist Commerz geworden, weils anders nicht lief. Bis vorm Hype mit dem Ipad waren die Verkaufszahlen für Macs in Europa n Witz, und die laptops von denen verkaufen sich auch nur wegen dem Mac hype so gut.

Ob mans braucht muss jeder für sich entscheiden aber so PROAPPEL leute sollten auch zugeben wenn sie sich Müll einfach nur kaufen weil da n Apfel drauf ist. Die Wahrheit ist dass sich das selbe Produkt, hätten dies bei ner Tochterfirma rausgebracht , sich nicht mal 1/100 so oft verkauft hätte, weil das Ding braucht keiner und ist viel zu Teuer, das ist echt nur Luxus. und Trotzdem holen sich das viele und stellen zu Hause dann fest, dass sie nicht öfter als 2 mal damit arbeiten...-.- Is ja euer Geld.

Genau so ists mit Blizzard, die könnten mittlerweile doch ^^ scheiße in CDs packen und die Leute würdens kaufen.

[ nachträglich editiert von totseinmachtimpotent ]
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:39 Uhr von bimmelicous
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Die Produktionskosten der 16gb Variante OHNE 3G belaufen sich auf knapp 290 Dollar. Verkauft wird es für 499 Dollar. Das ist durchaus eine akzeptable Preisspanne. Zudem gerade Apple Produkte nicht wie manche Wepads etc vorschnell auf den Markt geworfen werden sondern jahrelange Entwicklung der Veröffentlichung voraus geht. Und Apple Entwickler sind teuer..

Der Preis ist voll ok. Und weil ein hartz4ler meckert, weil er sich das Ding nicht leisten kann... scheiss drauf! Nicht Zielgruppe!
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:40 Uhr von esopherah
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
lol: das ding ist nicht neu, wird nicht benötigt und hat eigentlich keine existenzberechtigung.

Faule apfel produkte sind meistens nicht nur doppelt so teuer wie marktüblich sondern 10 mal so teuer!
Man braucht sich aber auch nur die deppen anzuschauen die sowas kaufen. Alle keine ahnung aber viel zu viel geld um es für sachen auszugeben die sich weder brauchen noch bedienen können.
Ich war letztens im apple store, da standen 10 verkäufer rum und 1 kunde! Was glauben die leute denn wie die 9 rumstehende verkäufer (ahnung hatten sie natürlich keine) bezahlt werden?
Naja son apple produkt ist genauso gut wie ein schild: achtung ich bin dumm.
Sehe ich nen apfel geh ich mit dem betreffenden dann auch gleich ganz anders um ;-)
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:41 Uhr von Major_Sepp
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@08_15: Dein Kommentar steht unter der falschen News, check mal deinen Safari durch....^^
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:47 Uhr von RobaFresca
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Apfel-Hype: Tja, bei Apfels wurde und wird schon immer alles zu teuer verkauft, aber die Leute sind eben für Werbung empfänglich und lassen sich leichter manipulieren, als sie selbst glauben.
Und genauso wie uns seit Generationen eingeredet wird das "McDoof einfach gut" wäre, obwohl Verpackung und Inhalt seit je her etwa gleich schmecken, so wird uns auch ständig versucht einzuimpfen, das das Geäpfel was besseres wäre, das diese Wucherpreise rechtfertige, obwohl das eigentlich nur handelsübliche Hardware in einer stylischen Verpackung ist. Und je mehr das Geäpfel zum Massenprodukt wird, desto schrottiger wird es auch produziert, wie bei allen anderen Herstellern auch....
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:50 Uhr von shathh
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
totseinmachtimpotent: AppleComputer haben sich ganz hervorragend (auch in Europa) verkauft.

Ich finde das Arbeiten mit Mac OS X sehr viel flüssiger, der Workflow ist erheblich besser als unter Windows.

@Topic:
Die Verbraucherschützer sollten sich lieber mal um wichtige Sachen kümmern und nicht um so nen Polemikscheiß.
Ich hab mir z.B.: nen SAT-Receiver gekauft, auf dem mehrere Funktionen auf dem Karton ausdrücklich beworben werden. Diese Funktionen sind bis Heute nicht integriert worden.

DAS wäre mal eine sinnvolle Beschäftigung für die..

@RobaFresca :
Apple ist eine Softwarefirma.
Das wird so auch von Steve Jobs gesagt.
Macs sind stinknormale Computer (ok, in einer sehr hübschen Verpackung, aber dennoch), das wichtige ist die Software auf den Produkten.
Apple vermarktet die Software (Mac OS X,iPhone OS) und nicht die Hardware.
Und die ist wohl ohne Zweifel gut.

Dementsprechend sind Kommentare wie "Die Hardware fürs iPad kostet aber nur 290$" unangebracht - da weder Entwicklungskosten, noch Vertriebskosten, Lohnkosten, etc einberechnet wurden.


PS.: Hat das WePad eigentlich mittlerweile überhaupt ein Betriebssystem?
Sorry , musste sein :D


[ nachträglich editiert von shathh ]
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:55 Uhr von Python44
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wartet mal ab bis es nach Deutschland kommt: nach gängiger Apfel-Praxis wird der Dollarpreis einfach in Euro umgezeichnet, wo sie eigentlich rund 1/4 vom Preis abziehen müssten !!!

Bevor jetzt die Oberschlauen mit der MwSt kommen - die kommt in den USA grundsätzlich auf den ausgewiesenen Preis erst an der Kasse drauf ! Also $499 + X...
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:59 Uhr von shathh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Python: Bitte Zoll etc dazurechnen. Außerdem fliegt so ein iPad nicht von selbst über den großen Teich und stellt sich ins Lager.
Kommentar ansehen
14.04.2010 12:09 Uhr von RobaFresca
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@shathh: Zitat: "Apple ist eine Softwarefirma. Das wir auch von Steve Jobs so gesagt."

Deswegen läuft die Software von Apfel, das MacOS auch nur auf hauseigenen Macs und darf gemäss Lizenz auch nur auf solchigen verwendet werden, damit deren Verkauf gepushed wird, gell !?? Und das Ei-Fohn und der Ei-Pott sind auch nur "Software"....?

Und für "stinknormale Computer", wie Du selbst sagst, sind die Preise, trotz der hübschen Verpackung, im Vergleich zu anderen "stinknormalen Computern" schlicht Wucher !
(Und das obwohl das eigentliche MacOS billiger als Windows ist !) Womit wir wieder beim Ausgangspunkt wären. ;-)

Merke: Amerikanische Top-Manager, bis hoch ins Weisse Haus, erzählen viel Mist, wenn der Tag lang ist !
Dort sind die Leute nämlich inzwischen schon SO verblödet, dass sie den Unfug meist sogar glauben. Bei uns dauert das noch eine Weile, aber RTL, SAT1 etc. arbeiten ja fleissig daran, die Menschen bei uns auf den gleichen "Bildungsstand" zu bringen... ;-)
Kommentar ansehen
14.04.2010 12:14 Uhr von Dennis112
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ach echt? Wer hätte das nur gedacht. Ein I Phone kostet in der Produktion auch nur 50€ und trotzdem geht es für 700€ über den Ladentisch.
Das einzige was Apple super drauf hat ist PR und Show.
Kommentar ansehen
14.04.2010 12:17 Uhr von shathh
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
RobaFresca: Du zahlst ja auch nicht für die Hardware, sondern für die Software!

Klar, man könnte es auch wie Windows machen und das OS auf jedem Scheiß laufen lassen. Das Ergebnis sind dann überladene Systeme und Bluescreens.
Überleg einfach mal, wieviel altbackenes noch in Windows 7 drinsteckt. Das System ist so irre aufgedunsen, weil jede noch so gammlige Hardware irgendwie unterstützt werden muss.

Es heißt iPhone und iPod. Wenn du nicht auf einem sachlichen Niveau diskutieren kannst, dann lass es gleich bleiben.

Der iPod ist der haushohe Marktführer in seinem Bereich - wegen der Software.
Das iPhone hat, wie hier immer so schön von euch genannt, "alte" Hardware .Trotzdem reißen sich die Leute drum - wegen der Software.

Du hast noch nie einen Mac genutzt,oder?
Ich hab sowohl Windows 7 Computer hier, als auch Macs.
Und das arbeiten an Macs ist wesentlich entspannter.

@Dennis112 :
Herr Gott..

1. Entwicklungskosten anyone?
2. Support?
Mein HTC mit Android hat bis Heute nichtmal Android 1.6, während Apple selbst nach 3 Jahren noch Softwareupdates liefert fürs iPhone.
3. Was kostet ein Nokiasmartphone ohne Vertrag? 600 Euro? oh..

Lernt bitte die Grundregeln der Betriebswirtschaft, dann kann man auch über sowas diskutieren. Aber mit "kostet in der Produktion nur 50 Euro" brauchen wir hier keine Diskussion anfangen. Das ist Hetze, aber keine fundierte Aussage.

[ nachträglich editiert von shathh ]
Kommentar ansehen
14.04.2010 12:28 Uhr von mazel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
für alle: die immer sagen: man braucht es nicht

HABEN ist wichtiger als BRAUCHEN

;-)
Kommentar ansehen
14.04.2010 12:50 Uhr von Aggronaut
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiss: nich, ich hab nich das gefühl mit werbung bombadiert worden zu sein und trotzdem möcht ich eins haben, einfach des praktischen nutzwerts wegen. und nich weil jobs der angebliche technic messias predigt was wir kaufen sollen, wir sind alles mündige bürger.

der neid der besitzlosen wird in diesem land immer schlimmer.
Kommentar ansehen
14.04.2010 12:59 Uhr von MYTHOS|movado
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.

Warum regt sich der Verbraucherschützer hier auf und nicht wenn´s um der Verkauf von zB Kaffee, Schuhe,... geht?? Wisst Ihr eigentlich, wie teuer eine Tasse Kaffee den Cafe-Besitzer um die Ecke kommt und er diese dann an den Endkunden verkauft. Und die ach so hochwertigen Snikers von Addidas & Co.? Wisst ihr, was die in der Herstellung kosten??

Jeder muss selbst entscheiden, ob ihm/ihr etwas preislich angemessen erscheint, oder nicht. Wer das iPad will, und es sich leisten kann, dem wird alle Diskussion, auch um den Preis, am Allerwertesten vorbei gehen.

[ nachträglich editiert von MYTHOS|movado ]
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:00 Uhr von RobaFresca
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@shathh: Zitat: "Du zahlst ja auch nicht für die Hardware, sondern für die Software!"

*LOOOOL*

Jetzt hast Du den Vogel abgeschossen !

Das MacOS inclusive iLife und iWorks kostet rd. € 140,-

Und die restlichen rund € 1500,- für einen wirklich leistungsfähigen Ei-Mäc ? Zahle ich die für die Verpackung ? oder gar für den Versand ?

Was versuchst Du hier den Leuten eigentlich für einen Unsinn zu erzählen ???

Gestatten: Informatiker, 20 Jahre IT, WIN, UNIX, MAC, seit 3 Jahren IT-Chef in mittelständischem Unternehmen, WIN UND MAC !!! Was mich aber nicht davon abhält, die Produkte auch sachlich zu beurteilen.

Feine Software, ohne Zweifel, aber Apfel war schon immer ein -sehr teurer- COMPUTERhersteller und an dieser Tatsache lässt sich nichts verdrehen und die Preise sich nicht schönreden - Punkt !

Und umgekehrt: DU hast von Windows keine wirkliche Ahnung, was ich Deinen Zeilen leider entnehmen muss !

Und von Betriebswirtschaft offensichtlich auch nicht, denn sonst wüsstest Du, dass die Herstellung solcher Geräte tatsächlich so billig ist und der Preis rein durch Zwischenhandel, dem Vertriebsweg und wie im Falle Appel auch mit reiner Preispolitik so in die Höhe getrieben wird !

[ nachträglich editiert von RobaFresca ]
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:28 Uhr von Haschbeutel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Multitasking wird Ende das Jahres kommen - nicht umsonst hat Apple erst vor kurzem das neue OS4.0 vorgestellt. Und was ist das für ein Kriterium "es wackelt" ? Das Teil hat eine gebogene Rückseite, ist doch klar dass es wackelt o_O

Apple hin oder her, aber trotz der "überteuerten Preise" stimmt nunmal leidergottes die Qualität. Klar gibt es wenige Wochen danach billigere Produkte anderer hersteller, aber die fallen nicht umsonst in den meisten Tests durch.

Ich freue mich jedenfalls auf mein iPad und wer es nicht will, muss es ja nicht kaufen - wird ja niemand gezwungen. Ich finds jedenfalls praktisch für Unterwegs und bisher habe ich kein Produkt gefunden, was meinen Ansprüchen für sowas gerecht wird.

Dafür kaufen andere ´nen Mercedes, was ich wiederum für überteuerten Müll halte. Das ist ja das tolle heutzutage - jeder darf eine Meinung haben. Also kriegt euch mal wieder ein und habt Spaß am Leben ;)
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:32 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Robafresca: @Robafresca

Sei doch nicht so Gotteslästerlich, wir alle wissen dass die 1500 vom Fluxkompensator kommen *ditsch*

@shathh

Aha wieviele Updatezyklen hatte das 2g jetzt? Kriegt das 2g nach 3 Jahren auch das neue Update?

Ja Htc hat eben das Problem ihre Sense oberfläche. anpassen zu müssen. Das Htc Hero(falls du das hasst) hat doch zumindest für April 2.1 angekündigt. Wenn du über Hersteller herziehen willst dann nimm Samsung oder Acer(mit dem Liquid) die werden nämlich wie es ausschaut nichtmal 2.1 anbieten. Das ist echt arm und wohl auch der Grund warum viele das Galaxy zurückgeben. HTC hat aber genau wie Apple eine recht gute Updatepolitik.

Und bitte versuch nie wieder Apples traumpreise mit den Logistikkosten für den Transport zu erklären. Da gingen mir ja die Fußnägel hoch.
Kommentar ansehen
14.04.2010 14:01 Uhr von DieterMoskanne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mercedes?! Also wenn schon mit Autos verglichen wird, dann kommen mir Apple Produkte eher vor wie Maybach, Bentley oder Rolls Royce.

Beheizte Rückbank und immer gefüllte Minibar sind vielleicht was feines, genau wie Automatik-Schaltung und ESP. Jedoch wohl eher auf die Zielgruppe abgestimmt. Nach dem Motto: "Keine Ahnung wie sich der Wagen fährt. Da müssen Sie den Chauffeur fragen."

Also ich stehe dann doch mehr auf Supersportler wie z.B. Porsche GT oder ein Audi R8, da kann ich auch mal das ESP abschalten und richtig Gas geben.

Von daher nutze ich auch viel lieber schnelle PC´s (1/3 Anschaffungspreis, wenn man selber baut); mit OpenSource OS (Linux) und OpenSource APPS (Mozilla, Vlc, etc.).
Das gleiche gilt im Tablet Bereich. Den Apple Hype abwarten und günstigeres, besseres We-Pad kaufen. Ende.

Btw... das schlimmste sind doch iTunes und die ganzen Bezahl-Apps, die Apple so gefährlich mächtig machen!!

[ nachträglich editiert von DieterMoskanne ]
Kommentar ansehen
14.04.2010 14:13 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@DieterMoskanne @angrykraut(untermir): Günstiger?
Die Preise die ich gesehen habe geben sich da wenig. Aber das WePad hat immerhin USB und Cardreader etc. das ist verlockend.

Ich hoffe ja auf ein gPad.

Hätt ich das Geld würde ich mir eh nen Latitude Xt2 kaufen, aber die sind so teuer -.-

@angrykraut(untermir)
Ich hat vom Studium aus eine Vorlesung in Zeit und Selbstmanagement, da nannte der Prof das:"Sich in die Tasche lügen", das trifft es schon ganz gut. Auf Sachen wie:" Hat keinen auswechselbaren Akku" kommt dann:" Ich brauch das ja auch garnicht das macht dann Apple für mich, ist ja eh viel Sicherer wegen den ganzen Chinafakeakkus".

[ nachträglich editiert von Dracultepes ]
Kommentar ansehen
14.04.2010 14:13 Uhr von AngryKraut
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hab mich schon oft gefragt wieso es immer diese hitzigen Diskussionen mit Apple-Usern gibt.
Dann wurde mir dieser Artikel geschickt > http://www.heise.de/...

Vorher konnte ich es nicht verstehen, jetzt hab ich Mitleid^^
Randy Marsh würde sagen: "Can´t stop bashing... It´s a disease!!!"

Man will euch doch nichts böses, nur helfen von der Droge weg zu kommen -.-
Kommentar ansehen
14.04.2010 14:21 Uhr von leiunn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Billige Alternative: Teuer hin oder her. Den Preis legt er Hersteller fest und das ist auch sein gutes Recht. Ich will hier nich sagen das es gut ist das alles immer teurer wird. Aber es gibt ja auch Alternativen.

Und wer in dem konkreten Fall nicht auf den Apple-Zug aufspringen will der sollte sich mal das WePad ansehen. Hergestellt von einer berliner Firma soll es stellenweise sogar besser sein als das iPad.

Kenne mich da nicht so genau aus. Aber für die, die sich ernsthaft dafür interessieren, sollte es einen Blick wert sein.

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?