14.04.10 10:31 Uhr
 5.642
 

Burgenland: Sexueller Missbrauch von minderjährigen Mädchen durch Vater und Sohn

Wie die zuständige Polizei berichtete, war ein 60-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See (Burgenland) bereits wegen des Verdachts, sexuellen Missbrauch an drei Mädchen begangen zu haben, verhaftet worden. Am vergangenen Montag war auch sein Sohn (39) wegen des gleichen Delikts festgenommen worden.

Der Vater wird verdächtigt, sich an den drei Mädchen rund zwölf Monate sexuell vergangen zu haben. Auch der Sohn soll sich an einem der minderjährigen Mädchen rund 15 Monate sexuell vergriffen haben. Anscheinend haben sie von den Taten des jeweils anderen Familienmitglieds nichts gewusst.

Der 60-Jährige soll die Mädchen im Alter zwischen 13 und 14 Jahren befummelt und mit ihnen Pornofilme angesehen haben. Dabei soll er onaniert haben. Als Ausgleich dafür, sollen sie von ihm Zigaretten und Geld erhalten haben. Vater und Sohn sitzen momentan in der JVA Eisenstadt in U-Haft.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Vater, Sohn, Missbrauch, Sexueller Missbrauch, Neusiedl
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Colin Firth wird nicht mehr mit Woody Allen arbeiten
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2010 10:31 Uhr von jsbach
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss noch wegen dem Platz ergänzen, dass beide die Taten leugnen und die Ermittler gehen davon aus, dass sie beide von den verwerflichen Taten des anderen gewusst haben. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:10 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Das waren bestimmt 2 Schwulis glaubt man den aktuellen Moralvorstellungen des Vatikans

http://www.shortnews.de/...

ironie off
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:16 Uhr von Teddy1234
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach nur krank !
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:26 Uhr von BoltThrower321
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
2 Seiten der Medaillie: Genau...

...die Blagen direkt mit einsperren....denn die haben sich (der News nach) fuer Zigaretten und Taschengeld prostituiert!!!

Frueher zu meiner Schulzeit waren es die 12-14 Jaehrigen Girlies die es mit 18-22 Jaehrigen trieben (und damit prahlten) um einmal mit "reiferen" zusammen zu sein, sowie Alkohol und Tabak zu bekommen...wiederlich.
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:28 Uhr von hauptschuhle
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ teddy mit deinem copy & past kommentar kannst du woanders hingehen
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:16 Uhr von kurzvor12
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@BoltThrower321: 12-14 Jährige Mädchen die es mit 18-22 Jährigen "trieben"?

Hm, dann scheint Deine Schulzeit noch nicht zuende zu sein und auch in einem sozialem Brennpunkt was?
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:19 Uhr von Aratie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber ist es nicht eher Sexuelle Belästigung Minderjähriger?
Er hat sie ja schließlich nicht missbraucht.

Dies soll jetzt nicht heißen, dass es dadurch weniger schlimm ist... Ist schon gut so, dass die aus dem Verkehr gezogen wurden.
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:34 Uhr von tuRka51
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
und sowas will in die EU!!

[ironie/off]
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:45 Uhr von Sommerklee90
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Kinderschänder kastrieren! Kinderschänder können nicht resozialisiert werden, wann begreift das die Justiz? Solche Menschen gehört komplett entmannt und für immer weggesperrt (aber keine Einzelhaft,die sollen ja auch noch was davon haben!)
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:50 Uhr von kurzvor12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aratie: "(4) Mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer
1. sexuelle Handlungen vor einem Kind vornimmt,
[...]
4. auf ein Kind durch Vorzeigen pornographischer Abbildungen oder Darstellungen, durch Abspielen von Tonträgern pornographischen Inhalts oder durch entsprechende Reden einwirkt."

Siehe § 176 StgB
Kommentar ansehen
14.04.2010 15:42 Uhr von Sturmfest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Psychologie aber ein Musterbeispiel der die Ursachen von Pedophilie beleuchten könnte, denn Vater und Sohn taten es und wussten vermutlich nichts über die Taten des Anderen.
Kommentar ansehen
14.04.2010 16:41 Uhr von iamrefused
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wer will: den son schei*** lesen leute, nur assis!
Kommentar ansehen
14.04.2010 18:15 Uhr von nougatkeks
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach krank! Und das vielleicht sogar im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn Vater und Sohn eine voneinander unabhängige Veranlagung für Pedophilie zeigen stellt sich mir die Frage ob das eventuell sogar genetisch bedingt sein kann.
Kommentar ansehen
15.04.2010 13:22 Uhr von playtime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nougatkeks: Das hab ich mir auch gedacht. Aber vlt. hat der Sohn nur vom Verhalten des Vaters gelernt. Auch wenn sie bei dieser Tat angeblich(!!!) nichts von einander wussten..

Aber gilt es bei 13-14 jährigen noch als Pädophilie? Weil sie ja doch keine Kinder in dem Sinne sind, sondern schon in der Pubertät und bereits Formen einer Frau haben.

Soweit ich weiß, mögen Pädophile in der Regel keine Mädchen nach der Pubertät?
Kommentar ansehen
15.04.2010 23:50 Uhr von flireflox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teamwork ? wohl eher kaum wenn sie nichts voneinander wussten ...
Kommentar ansehen
16.04.2010 10:32 Uhr von skytho1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sommerklee90: Wenn Ihnen die Tat nachgewiesen werden kann und sie sich als schuldig herausstellen sollen sie natürlich eine angemessene Strafe erhalten. Das steht nicht zur Diskussion.

Eine Forderung nach Kastration und der Suggestion, dass sie lebenslang zu anderen gesperrt werden sollen, damit sie dort in irgendeiner Art und Weise "behandelt" (gefoltert, vergewaltigt, gequält) werden ist moralisch und ethisch ebenso verwerflich, wie die Ursprungstaten aus dieser Nachricht. Nun ein Missbrauch ist im Grunde auch eine Folter und nun möchtest Du ernsthaft Folter mit Folter vergelten? Seltsames Verständnis von Recht, dann kann man gleich wieder Auge um Auge, Zahn um Zahn als Rechtsmittel einführen.

Ergo: Strafe, wenn bewiesen, ja. Gegen Menschenrechte verstoßende Behandlung, definitiv nein.
Kommentar ansehen
16.04.2010 14:21 Uhr von Teddy1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@"hauptschuhle": Ja man mag es kaum glauben mit "h" ...
Dein Kommentar ist genau so nutzlos und was soll ich dazu noch groß sagen.

Es ist nunmal einfach krank !!! sorry da fällt mir nichts mehr ein oO

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Colin Firth wird nicht mehr mit Woody Allen arbeiten
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?