13.04.10 19:56 Uhr
 5.533
 

Entwickler machten falsche Angaben beim deutschen iPad-Konkurrenten WePad

Bei der Präsentation des WePad haben die Entwickler jetzt zugegeben, falsche Angaben über das Gerät gemacht zu haben. So wurde angegeben, dass auf dem Tablet-PC Linux installiert sei.

In Wirklichkeit arbeitete aber ein Windows-Betriebssystem auf dem Rechner, der Apples iPad Konkurrenz machen soll. Der Entwickler Helmut Hoffer von Ankershoffen hatte das WePad angeblich wegen Zollproblemen erst kurz vor der Präsentation bekommen.

Es lief bei der Pressekonferenz ein Video, welches von einem Windows Media Player wiedergegeben wurde. Angekündigt wurde aber: "Offenheit, Barrierelosigkeit und faire Bedingungen". Obwohl das Gerät im Juli verkauft werden soll, gab es noch keinen fertigen Prototyp zu sehen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Software, iPad, Betriebssystem, WePad, Neofonie
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2010 21:26 Uhr von Alexander.K
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
Lachnummer: Keiner kann so naiv sein und daran glauben das dieses Gerät als ernsthafte Konkurenz für das iPad oder zukünftige Geräte von Microsoft oder HP auf den Markt kommt.

Helmut Hoffer von Ankershoffen, der früher mal Helmut Oertel hieß, ist kein Entwickler. Der ist der Geschäftsführer von Neofonie.
Diese Firma hat genauso wie die Firma 4tiitoo, die für die Hardware des WePad zuständig sein soll, bisher nichts vorzuweisen. Ankershoffen hat nur mal Schlagzeilen mit dem "Google-Killer" Fireball :-)
Woher das Geld für die angeblich 3-jährige Entwicklung des WePad hergekommen sein sein, kann keiner erklären. Offen ist auch wie man die Fertigung finanzieren will, zumal man nach den Aussagen auf der Pressekonferenz auf Finazierung mit Hilfe von anderen Firmen verzichten will.

Solange die nichts vorzeigen können und damit meine ich kein Mockup wie auf der Pressekonferenz, halte ich das ganze nur für eine große Lachnummer.

[ nachträglich editiert von Alexander.K ]
Kommentar ansehen
13.04.2010 22:20 Uhr von lWowAl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aktuell steht auf der seite dass es mit android läuft o.o

http://wepad.mobi/

irgendwie ist die seite nicht mehr einzudeutschen...
Kommentar ansehen
13.04.2010 22:24 Uhr von Alexander.K
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit Französich: Sehr ähnlich, nur hier Made in France mit Windows 7
http://www.exopc.com/...
Kommentar ansehen
14.04.2010 01:04 Uhr von Soulfly555
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das Ding: mag ja auf dem Papier ganz toll sein und der absolute iPad-Killer sein, aber ich glaube nicht, dass da was Brauchbares bei raus kommt. Viel Wirbel um nichts.
Kommentar ansehen
14.04.2010 08:50 Uhr von Jones111
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Windows ist auf solchen Geräten eben besser, als OSX-Lite oder Linux.
Kommentar ansehen
14.04.2010 09:18 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ist es nicht gerade: das "geschlossene" System des iPads/iPhones das das gewisse etwas ausmacht?

Türlich, jene Leute mit nem Faible für Technik und die sich mit der Materie auskennen, fürchten sich vor geschlossenen Systemen, aber die Masse die keine TechnikGeeks sind, für die ist es der Einfachheit wegen komfortabler solch ein geschlossenes System zu bevorzugen.
Es kann einfach jeder damit umgehen. Einsteiger und Profi!

Ich schätze die Erfolgschancen des WePads gering ein.
Kommentar ansehen
14.04.2010 10:18 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Judas II: In gewisser Weise hast du Recht. Im Moment ist es modern Dinge von Apple zu besitzen.

Wenn wir jetzt von den ganzen technischen Specs mal absehen, finde ich speziell im Desktop oder Notebook Bereich Apple unschlagbar. Deren OSX ist einfach das intuitivste und komfortabelste OS das ich kenne. Dinge wie Optik und Sicherheit lass ich jetzt mal bewusst weg. Den Schönheit liegt im Auge des Betrachters und jedes OS ist nur so sicher wie die Kompetenz des User der davor sitzt!
Bin vor einigen Jahren zu OSX gewechselt und wunderte mich echt wie ich es die ganzen Jahre mit Win ausgehalten habe. Mein tägliches "Arbeiten" läuft in einem viel besseren Flow, alles funktioniert einfach so wie ich es will.
Will hier keinen missionieren, deshalb höre ich hier mal auf :)

Selbst in Apple-Kreisen wird gestritten, welchen Anwendungszweck das iPad den haben soll, aber sowas muss jeder für sich selbst entscheiden. Für mich ist es klar. Auf sowas wie das iPad habe ich lange gewartet und durch die "Einfachheit und ohne Probleme" Mentalität des Produkts, die ich auch beim iPhone schätze, hat Apple für mich voll ins Schwarze getroffen.
Würde ein anderer Hersteller solch ein Paket schüren können, wäre es wahrscheinlich nicht Apple auf deren Zug ich aufgesprungen bin, aber dafür ist Apple nunmal bekannt und dafür zahle ich gerne!

Aber ja, viele kaufen im Moment Apple nur weil Apple Mode ist. Aber dafür kann Apple eigentlich auch nichts für...
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:05 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Geht es nicht meistens um Image wenn man etwas kauft?
Skoda ist fast das gleiche wie VW nur um einiges günstiger. Was wird gekauft VW oder Skoda? VW oder Audi? Ich vermute du weisst worauf ich hinaus will! Das gleiche gilt nämlich auch bei Lebensmittel!

Leute werden immer kaufen was modern ist. Das war schon immer so und wird immer so bleiben! Aber Apple war schon bevor es hip war gut meiner Meinung nach! Den Aufpreis zahle ich gerne wenn ich mir die Verarbeitung anschaue! Die neuen Unibodys aus Alu sind echt top! Meines ist jetzt 9 Monate alt und immer noch wie am ersten Tag! Kein knarzen oder quietschen. Andere Laptops sind wahrscheinlich günstiger bei besserer Ausstattung sogar günstiger, aber die Laptops die ich hatte und die in meinem Bekanntenkreis knarzen und quietschen und alles wackelt und es scheint so als ob sie bald auseinander fallen. Alles nur meine Eindrücke, hat eigentlich nichts zu bedeuten.

Bei den iPods geb ich dir Recht. Die sind wirklich scheisse verarbeitet. Anderes Zubehör wie AppleTV oder ähnliches besitze ich nicht, daher kann ich nichts darüber sagen. Aber über die Apple-Produkte die ich besitze, kann ich beim besten Willen kein schlechtes Wort verlieren. Macbook Pro top, iMac top, iPhone 3Gs top, Time Capsule top, iPod Nano 2G sieht zwar sehr mitgenommen aus funktioniert aber noch einwandfrei.

Wie gesagt, das Apple auf einmal hip ist, dafür kann man Apple nur bedingt die Schuld geben. Jeder der etwas produziert will es auch verkaufen. Umso mehr umso besser. Und jeder gute Kaufmann weiss, das es am besten ist, wenn man wenig einsetzt und viel herausholt. Siehe Produktionskosten iPhone und iPad. Wenn dann auch noch die Qualität stimmt (was meiner Meinung nach bei Apple der Fall ist), gibt es eigentlich nichts zu meckern. Es wird ja niemand gezwungen Apple zu kaufen.
Kommentar ansehen
14.04.2010 11:39 Uhr von unsolved
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjo: Schade, ich fand das Teil eig ganz gut als ich das erste mal von gelesen hab.

So ein Tablet würde sich bei mir auch anbieten, aber das iPad ist nunmal nicht annähernd sein Geld wert, da man auf zuviel verzichten muss.

Hier hat das wePad angesetzt und die ganzen Kritikpunkte die mich vom Kauf eines iPad´s abhielten ergänzt.

So wie es jetzt ausschaut wird das ganze dann wohl ein Flop.
Kommentar ansehen
14.04.2010 18:11 Uhr von Birjand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Skoda wird gekauft 14.04.2010 11:05 Uhr von Tzvi_Nussbaum

Der Superbkombi hat in einem Test den Passat geschlagen!!

Ergebnis: Der Direktor von Skoda musste gehen.

Die verkaufen viel zu viel Autos! Wer hipp sein will fährt Skoda mit Applekonsole!!

So spielt zur Zeit die Musik.

VW sieht gegen Skoda alt aus!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?