13.04.10 18:39 Uhr
 526
 

"Starcraft 2": Online-Modus wird in Russland kostenpflichtig

Der Online-Mehrspielermodus des Echtzeit-Strategiespiels "Starcraft 2" wird in Russland kostenpflichtig werden. Das bestätigte das Entwicklungsstudio des Spiels, Blizzard Entertainment.

Demnach werden russische Spieler "Starcraft 2" in zwei Versionen kaufen können, die maximal ein Jahr lang kostenfreien Zugriff auf den Online-Modus gewähren. Danach werden monatliche Gebühren fällig - Oder russische Käufer müssen auf die so genannte "europäische Version" aufrüsten.

Wie viele Länder von dieser Preisregelung betroffen sind, ist noch nicht gänzlich geklärt.


WebReporter: Chance81
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Russland, Game, Kosten, Online-Spiel, StarCraft II
Quelle: www.buffed.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2010 18:39 Uhr von Chance81
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll - jetzt fängt Blizzard also wirklich an, Geld für Services wie Multiplayer-Modi zu verlangen. Zwar fürs Erste scheinbar nur in wenigen Ländern, aber wer weiß, wie lange das hält.
Kommentar ansehen
13.04.2010 18:51 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das: wird der tod des online-modus für starcraft 2 sein.....
Kommentar ansehen
13.04.2010 21:04 Uhr von tinagel
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
und: warum in Russland und nicht in zb in Deutschland?
Weil es selbst Ländern wie Russland finanziell mittlerweile besser geht als uns. Dort leben schon sehr viele Reiche denen es völlig wurst ist das es dann eine Gebühr gibt.
Hier bei uns würde es nur Aufstände darüber geben.
Kommentar ansehen
13.04.2010 22:54 Uhr von brainfetzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
profitgeil: Als hätten die nicht schon genug Einnahmen durch die monatlichen WoW-Gebühren.

[ nachträglich editiert von brainfetzer ]
Kommentar ansehen
13.04.2010 23:10 Uhr von Chronos93
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube ihr hab es nicht verstanden. Was Blizzard oder andere Entwickler machen ist völlig normal, das hat nichts mit Profitgeilheit zu tun. Wenn ich nen Geschäft hätte, würde ich doch auch versuchen dem Kunden mehr Geld aus der Tasche zu ziehen.

@Tinagel: Russland geht es nicht besser als uns UND Nein, in Deutschland würde keiner nen Aufstand machen. Schau aus dem Fenster. Die Leute (wie du übrigens auch) finden sich damit ab. Sie sind faul geworden.


Mir ist es übrigens scheiß egal ob Blizzard da Gebühren rein haut. Ich "protestiere" in dem ich einfach kein Geld dafür aus gebe, finde 50 Euro für Starcraft, bei dem ich mir dann in einem Jahr ne Erweiterung kaufen muss um alle Rassen spielen zu können eh ein wenig zu teuer... aber wie gesagt, von Blizzard völlig legitim, ich würde sowas ja auch machen wenn es genug Idioten kaufen :)

MfG
Kommentar ansehen
14.04.2010 13:22 Uhr von iRead
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Cyberwelt: eine andere Welt.
Russland hat Blizzard Millionenschäden durch Hackerangriffe verursacht.
Dieser Schaden wird jetzt durch Onlinegebühren eingeholt. Deswegen ist der Service in anderen Ländern auch gratis wo die Cyberkriminalität nicht so extrem ist.
Blizzard stellt die besten Spiele her. Egal was man spielt, man spielt es Jahre. Ich freue mich darüber wenn ich so unqaulifizerte K(l)omenntare lese wo dann das Produkt nicht gekauft wird. Eine Konkurrenz im Battle.net wärt ihr ohnehin nicht und ihr würdet sofort als "Noob" abgestempelt werden.

Ich warne die meisten sowieso gleich vor die sich nicht auskennen mit Blizzard. Online trefft ihr die härteste Konkurrenz an Spielern die überhaupt Spiele spielen. Also zum Spaß spielen ist hier eh nix.
Bye u HF
Kommentar ansehen
15.04.2010 16:23 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Geht wohl eher um die russischen Server, da die europäische Version für den gleichen Preis und mit den selben Features erworben werden kann.
Die russische Version ist laut Quelle dann auch entsprechend günstiger.

@iRead: "Also zum Spaß spielen ist hier eh nix.
Bye u HF"

Jo, spielen bestimmt alle "um Pro zu werden"...ach, jung war ich auch mal. :P

7-Pool-Rush und hf.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?