13.04.10 16:41 Uhr
 198
 

Deutschland vor Österreich bei der Aufarbeitung von Nazi-Verbrechen

Deutschland erhielt die Bestnote in der Aufarbeitung der NS-Verbrechen. Damit erhält erstmals ein weiteres Land, außer die USA, die Note "sehr gut". Österreich erhält, unter dem Vorwurf nur minimale Anstrengungen zur Aufarbeitung aufzubringen, nur ein "Ausreichend".

Efraim Zuroff, der Leiter des Jerusalemer Zentrums, hatte bereits letztes Jahr auf die "schlechte Haltung" Österreichs zum Thema hingewiesen, denn in den letzten 30 Jahren hat es dort keine Verurteilung gegeben. In Deutschland werden dagegen viele Ermittlungen geführt und es gibt auch Verurteilungen.

Unter anderem wurde im Bericht Zuroffs die Strafverfolgung auch Nicht-Deutscher als positiv angeführt. Bei Österreich wird die Vorgehensweise im Fall Milivoj Asner, der wegen Vernehmungsunfähigkeit durch Demenz nicht vor Gericht kam, dagegen negativ bewertet.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, Österreich, Geschichte, Verbrechen, Nationalsozialismus
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2010 17:37 Uhr von Bassram
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Toll wir deutschen sind alle helden /Ironie off
wir sollten uns nicht mit dem beschäftigen was schon 65 Jahre zurückliegt sondern mit der zukunft
Kommentar ansehen
13.04.2010 18:17 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Crazy: Wie ist das mit dem Kulturraub durch Rußland?
Achso ja Preußen gibts ja nicht mehr.
Kommentar ansehen
19.04.2010 13:27 Uhr von ReflexBlue3009
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
kann mich: den Meinungen nur anschließen. Irgendwann sollte man die Geschichte einfach Geschichte sein lassen, fast alle Menschen, die damals aktiv dabeigewesen sind, sind zwischenzeitlich gestorben. Wir sollten nach vorne sehen, in der Zukunft werden wir genügend Probloeme haben, mit denen wir klar kommen müssen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?