12.04.10 20:17 Uhr
 12.378
 

Deutschland verliert in den nächsten Jahren womöglich mehrere Millionen Einwohner

Eine Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Einwohnerzahl der Bundesrepublik in den nächsten 40 Jahren gravierend sinken wird.

Mit einem Verlust von bis zu 12 Millionen Menschen wird in der Studie kalkuliert. Demnach hätte Deutschland im Jahr 2050 etwa 70,1 Millionen Einwohner.

Ein Grund für die sinkenden Zahlen der Bevölkerung sei, dass die Geburtenrate nur bei 1,4 Kinder pro Paar liegt. Außerdem wachse der Anteil der älteren Mitmenschen aufgrund der gestiegenen Lebenserwartung.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Studie, Bevölkerung, Einwohnerzahl
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

64 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2010 20:22 Uhr von bangemann
 
+91 | -14
 
ANZEIGEN
na und: ich finde, 70 Millionen ist auch noch vollkommen ausreichend.

Viel entscheidender als die Zahl der Menschen ist z.B. deren Bildung.
Kommentar ansehen
12.04.2010 20:27 Uhr von Rick-Dangerous
 
+58 | -4
 
ANZEIGEN
Die gestiegene: Lebenserwartung ist kein Grund für eine schrumpfende Bevölkerung, eher im Gegenteil
Kommentar ansehen
12.04.2010 20:28 Uhr von wwewrestling
 
+39 | -4
 
ANZEIGEN
und wo ist die "News"?
Dieses Thema hab ich in der 8ten Klasse durchgenommenund das ist auch schon ein paar jährchen her...
Kommentar ansehen
12.04.2010 20:43 Uhr von Johnny Cache
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
@Rick-Dangerous: Damit haste sicher recht, allerdings sinkt mit zunehmenden Durchschnittsalter aber auch der Anteil der Bevölkerung welcher überhaupt Kinder bekommen kann. Sowas macht sich aber auch erst mittelfristig bemerkbar.
Kommentar ansehen
12.04.2010 20:47 Uhr von Rick-Dangerous
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist kein Grund: würden die Alten nicht so alt, würde die Bevölkerung noch schneller schrumpfen.

Es ist lediglich ein Grund für die Überalterung der Bevölkerung nicht für dessen Schrumpfung. Inwiefern eine überalterte Bevölkerung Vorteile für die Rentenkasse bringt, ist mir ebenfalls schleierhaft.

Die Quelle wurde hier falsch wiedergegeben, aber ist mir eigentlich auch egal :-)

Wollte nur mal die fehlende Logik ansprechen.
Kommentar ansehen
12.04.2010 20:50 Uhr von fiver0904
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und warum? Ich würde mal eher sagen, nach dem was man da nur allein heute schon so gelesen hat, dass das ein Regierungs- und Wirtschaftsproblem ist ;)

> "Nur noch ein Viertel der Betriebe bildet aus"
http://www.randzone-online.de/...

> "Niedriglohnland Deutschland"
http://j.mp/...
Kommentar ansehen
12.04.2010 20:51 Uhr von ScottyGosh
 
+35 | -12
 
ANZEIGEN
Rein rechnerisch gesehen: haben wir auch nur noch für 60 Mio. Menschen einen vernünftigen Arbeitsplatz.

Viele unserer "Hoffnungsträger" sprechen sowieso kein Deutsch, haben schlechte Bildung, schlechte Manieren, keine Motivation zu arbeiten und belasten nur die Sozialkassen...^^
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:10 Uhr von bluecoat
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
quatsch: die deutschen haben eine Geburtenrate nur bei 1,4 Kinder pro Paar ! muslime in D haben Geburtenrate nur bei 8,11 Kinder pro ?Paar?
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:20 Uhr von Plazebo2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bild: muss einmal wieder die ach so stark sinkende Bevölkerungszahl anprangern. Und die gesetzliche Rente dadurch schlecht reden.

Hier gegen News:
(ist zwar von 2006 aber die zweifelhaften Modellrechnungen die selben)
Es wird Panik gemacht! Mit Modellrechnungen zur Bevölkerungsentwicklung, die man als Prognosen interpretiert.
http://www.nachdenkseiten.de/...

oder

Die seltsamen „Bevölkerungs-Prognosen“ des Statistischen Bundesamtes.
http://www.nachdenkseiten.de/...
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:20 Uhr von KingPiKe
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@Medicop: Nichts gegen deine Aussage.
Ich finde es genauso schlimm...

Aber bitte...BITTE gebe BILD nie wieder als Quelle an, ja?
Damit tust du keinem einen gefallen.
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:30 Uhr von uslurf
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@Medicop: Also ich kann deine Aussagen kaum fassen

1. ist das völlig themenfremd, das Thema Kindesmißbrauch hat hier nichts zu suchen.

2. du zitierst BILD - Hallo?! Bravo, du hast dich erfolgreich manipulieren lassen

3. Gibt es immer ein gewisses Potential an Kindesmißbrauch in einer Gesellschaft. Man muss darüber reden, damit es offenbar wird. Bisher war es nur so, dass es gut verheimlicht wurde.
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:33 Uhr von Plazebo2
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Medicop: Denke doch mal nach wenn du jetzt Kinder in die Welt setzt dann werden sie erst in knapp 20 Jahren arbeiten. In 20 Jahren kann sich einiges verändern.

Diese Doku streift etwas die Bevölkerungsentwicklung
http://www.youtube.com/...

Es ist klar das es ETWAS weniger Bevölkerung geben wird aber nicht so dramatisch wie es errechnet wird. Wenn eine ETWAS geringer Bevölkerung ist wird sich die Gesellschaft darauf auch anpassen.

Diese News ist komplette Panikmache und hat nicht mit den realen Fakten zu tun.
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:34 Uhr von uslurf
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Zur Sache: In Deutschland hat man anders als in den USA beschlossen, dass man eben schlicht keine Zuwanderung wünscht. Auch Deutschland ist eigentlich ein Einwanderungsland, auch wenn rechte und rechtsrandige gerne die Finger in die Ohren stecken uns sagen:
"Deutschlandistkeineinwanderungsland Deutschlandistkeineinwanderungsland Deutschlandistkeineinwanderungsland"

Es hilft nichts. Entweder wir holen uns Leute dazu und sehen zu dass sie gut ausgebildet werden (was wir vor 50 Jahren mit den Türken schon hätten machen sollen), oder es wird in 50 Jahren einfach weniger Deutschland geben.

Und darauf habe ich keine Lust.
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:35 Uhr von flireflox
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Lieber schnell weg Wer eine gute Ausbildung und vielleicht ein paar Rücklagen hat, ist sowieso gut beraten das Land zu verlassen.

Denn was in der Statistik nicht erwähnt wird, und was viel wichtiger ist, ist dass die Zahl der Erwerbstätigen stetig geringer wird. Sprich die LAST des Sozialsystems und der Milliardenausgaben für Banken, Spenden, Griechen wird auf immer weniger Menschen verteilt.

Gleichzeitig nehmen wir gerne Arme und schlecht Qualifizierte Menschen aus aller Herren Länder auf, und schenken denen die nicht selbst zu uns kommen können gerne noch unsere Steuergelder. Die osteuropäischen Länder freuen sich über deutsche Milliarden um ihre Infrastruktur auszubauen. Immerhin sind wir EIN Europa, zumindest solange Deutschland dumm genug ist den Wahnsinn zu finanzieren.

Und wer glaubt ernsthaft, dass wenn es Deutschland dreckig geht, sich dann die Osteuropäer zusammentun um uns zu helfen :D LOL !

Egal ... hauptsache SPD & CDU wird gewählt und das Grauen geht weiter bis nichts mehr übrig bleibt.
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:37 Uhr von uslurf
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ infected: Wenn 39 Millionen von 82 Millionen Menschen in Deutschland einer Beschäftigung nachgehen, dann ist das mehr als genug um alle und alles zu ernähren und nebenbei noch dick Überschuss zu erwirtschaften.

FAK-TISCH.
Das ist etwas, worüber wir nicht diskutieren müssen, denn das ist genau die Situation die wir gerade haben.

Wikipedia hilft dir auf genau diese Zahlen zu kommen.
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:40 Uhr von Kruppzeuch
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Kurios: Einerseits schreit man, man solle etwas gegen die Überbevölkerung der Welt tun, aber man meckert trotzdem, wenn konsequenterweise keine Kinder mehr kommen. Das ist dumm. Von 1,4 Kindern bezahlt sich niemals die Rente für 2 Elternteile.

Leute, nicht meckern und mosern, sondern fI****, wenn das stört! Es gibt ansonsten Alternativen. Wenn die deutschen nicht fi**** können oder wollen, zum Beispiel weil sie nicht bescheiden genug sind, um ihren Wohlstand mit den Kindern zu teilen, dann müssen eben diejenigen ran, die das noch können. Klare Sache. Sonst gibt´s irgendwann eben den großen Rentencrash. :o)
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:41 Uhr von uslurf
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@flireflox: "Denn was in der Statistik nicht erwähnt wird, und was viel wichtiger ist, ist dass die Zahl der Erwerbstätigen stetig geringer wird. Sprich die LAST des Sozialsystems und der Milliardenausgaben für Banken, Spenden, Griechen wird auf immer weniger Menschen verteilt."

Soweit so richtig. Aber deine Rückschlüsse sind falsch.

Denn: die immer weniger werdenden Rücken, die das Sozialsystem stemmen, die werden immer wohlhabender! 96% des Wohlstands in Deutschland verteilt sich auf die reichsten 50% der Haushalte!
Und mehr als 66% des Wohlstands liegt den Reichsten 10% der Bürger im Schoß! Und das wird von Jahr zu Jahr krasser das Verhältnis!
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:42 Uhr von uslurf
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
@-Moepix-: Tja, leider kann man die Hakenkreuz- und Reichskriegsflaggenträger nicht zwangsausweisen aus unserem schönen Land. Wäre schön, wenn.
Kommentar ansehen
12.04.2010 22:06 Uhr von myotis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@bluecoat: " die deutschen haben eine Geburtenrate nur bei 1,4 Kinder pro Paar ! muslime in D haben Geburtenrate nur bei 8,11 Kinder pro ?Paar? "
Wäre nett wen du solche Behauptungen etwas untermauern könntest ( besonders Faszinierend finde ich das Du die Zahl bis auf die 2te stelle hinter den Komma hast) meines Wissens gibt es in D Land (leider) keine vernünftigen Studien zu diesem Thema ich gehe davon aus das die Geburtenrate der Muslime in d. Land der Geburtenrate der Muslime in der Schweiz nahe kommt sie beträgt 2,4 zum Vergleich Bibeltreue Christen 2,3 und Hindus 2,7

@Medicop
Das Thema Kinder Missbrauch ist ziemlich OT
Ich gehe weder davon aus das die absoluten Zahlen über die letzten Jahrzehnte gestiegen sind noch das dieses Thema einen wesentlichen Einfluss auf potentielle Eltern hat.

[ nachträglich editiert von myotis ]
Kommentar ansehen
12.04.2010 22:12 Uhr von sou
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wärs mal mit mehr Kindergeld und mehr Unterstützung für junge Familien, dann würde man es sich nicht 3x überlegen ob man überhaupt oder ein Kind will... und wenn ja, dann vllt auch mal mehr als nur eines....
Kommentar ansehen
12.04.2010 22:19 Uhr von Muay_Boran
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ich dachte schon: die NPD wurde gewählt :P
Kommentar ansehen
12.04.2010 22:27 Uhr von maki
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
infected: "Ich wundere mich, dass nicht schon wegen Hartz IV und Zeitarbeit Millionen wieder ausgewandert sind. "

Und wovon sollen die Betroffenen das Ticket zahlen?
Kommentar ansehen
12.04.2010 22:47 Uhr von Vorschlaghammer
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.04.2010 22:48 Uhr von FTWenough
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mmh: Ist ja alles gut und schön, aber wie kann es sein das man zum Beispiel nur ein Kindergartenplatz bekommt wenn man einen Migrationshintergrund hat. In diesen Fall betraf es eine Architektin aus Berlin - sie hatte 8 Absagen von Kindergärten bekommen
Kommentar ansehen
12.04.2010 22:51 Uhr von Conveam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also echt schwach. Fuer einige Leute vielleicht etwas interessant. Aber eigentlich nicht wirklich. Auch ich hab das Thema bereits vor einiger Zeit in der Schule durchgenommen.

Und das Thema ist mindestens so alt wie das Eltern-/Kindergeld.

Also entweder der Autor von Shortnews oder der Bild hat irgendwas gesucht, um hautpsache irgendwas zu schreiben.

Refresh |<-- <-   1-25/64   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?