12.04.10 15:18 Uhr
 332
 

Mysteriöses Robbensterben tötete bereits fast 1.000 Robben in Schleswig-Holstein

Im Wattenmeer in Schleswig-Holstein geht ein mysteriöses Robbensterben um. In diesem Winter gab es einer Modellrechnung zufolge so viele tote Robben, wie im Jahrgang 2009 geboren wurden. Fast alle toten Tiere waren dabei Jungtiere, die tatsächlich im letzten Jahr geboren worden sein könnten.

Die Anzahl der gefundenen toten Robben fällt dieses Jahr mit über 900 Tieren aus der Norm der verendeten Robben, die man sonst nach dem Winter entdeckt. Die Experten sind sich noch nicht einig, woran das gehäufte Sterben der Robben liegen kann.

Ein möglicher Grund könnten großklimatische Schwankungen sein, die weniger Nährstoffe aus dem Atlantik in die Nordsee treiben und somit die Fischbestände als Nahrung der Robben reduzieren.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tier, Schleswig-Holstein, Sterben, Robbe, Nationalpark
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2010 15:25 Uhr von Showtime85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre als Grund mit: der Mensch fischt den Robben das Futter vor der nase weg?
Wäre jetzt mal so meine Erklärung statt dem "Klima" die schuld zu geben

oder sind jetzt Robben die Klimakiller und die müssen dran glauben?
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:28 Uhr von 08_15
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sie vermuten den Lungenwurm: Bei Obduktionen fanden Forscher häufig den sogenannten Lungenwurm.

Dieser gehört zum Stamm der Nematoden, das sind winzige Fadenwürmer, die mitunter auch als Parasiten leben. Solche Lungenwürmer kommen in vielen Säugetieren vor, etwa bei Ratten, Rinder oder Katzen. Meist leben sie in den Atemwegen und Blutgefäßen ihrer Wirte und verursachen häufig sekundäre bakterielle Infektionen und Lungenentzündungen. Diese sind vor allem bei jungen Seehunden eine häufige Todesursache.

Quelle: http://www.spiegel.de/...

LG
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:39 Uhr von arlene
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Uije: jetzt gibts bald ne Lungenwurmepedimie.Kauft euch schonmal einen Entwurmer :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?