12.04.10 13:17 Uhr
 7.918
 

Formel 1: Bernie Ecclestone will mit Auslosung der Startplätze Spannung erhöhen

Infolge der neuen Regeln in der Formel 1 sind die ersten Rennen der neuen Saison relativ langweilig geworden. Die Rennwagen fahren praktisch hintereinander her, Überholmanöver gibt es eher selten.

Daher hat Bernie Ecclestone (79 Jahre), der Chef der Formel 1, eine neue Idee geäußert. Er schlug vor, dass statt des Qualifying eine Auslosung der Startplätze durchgeführt werden soll.

"Startet der Fahrer, der im Qualifying der Schnellste war, aus der Poleposition, stehen die Chancen gut, dass er da bleibt, wenn man also darüber nachdenkt, ist die beste Lösung vielleicht, dies per Los zu entscheiden", so Ecclestone. So gebe es mehr Spannung, meint er.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Bernie Ecclestone, Auslosung, Spannung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2010 13:25 Uhr von schermbeckerforum
 
+59 | -5
 
ANZEIGEN
oh man: wann geht der endlich in Rente? Seine Ideen werden immer absurder!
Kommentar ansehen
12.04.2010 13:34 Uhr von Maik23
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Oh je Man kann ja auch noch den Sieger des Rennens auslosen, mein Gott was wird das dann spannend wer Weltmeister wird...
Kommentar ansehen
12.04.2010 13:47 Uhr von Wurst_afg
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
haha :): wie sie alle senil werden.. der Franz im Fussball und nu der Bernie.
Kommentar ansehen
12.04.2010 13:57 Uhr von guitar.gangster
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz abgefahrene Ideen: Tanken wieder zulassen. Den Blödsinn mit den zwei Reifenmischungen die verwendet werden müssen abschaffen. Gleichzeitig Punkte fürs Qualifying vergeben, damit da nicht nur taktisch gefahren wird. Und wem das noch zu banal ist, Strecken mit Springlersystemem ausstatten und bei drohender Langeweile im Rennen einen Regenschauer zu simulieren, da kommt Stimmung auf beim Zuschauer und für gewöhnlich wird es dann interessant.
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:08 Uhr von maretz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
naja: ich stells mir intressant vor. Die langsamen stehen ganz vorne, die schnellen hinten. Nach der ersten Kurve fahren dann noch 3 Autos - der Rest hat sich gepflegt in seine Bestandteile zerlegt...

KLASSE IDEE! Das macht das Rennen dann wirklich spannend wenn sich die Leute in der ersten Kurve schon gegenseitig raushauen weil irgeneine Torfnase ganz vorne gestanden hat und in der Kurve erstmal so in die Bremse tritt... Ok, die Spannung ist nicht mehr im Rennen - aber dafür kann man darauf wetten wieviele nach der Kurve noch fahren...
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:13 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ich sag nur eins: YOU FAIL!
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:27 Uhr von mac10k2
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der gute: Herr Ecclestone gehört schon seit mindestens 10 Jahren in Rente. Gute Ideen bringt der Mann schon lange nicht mehr zustande, im Gegenteil, die F1 wird von Jahr zu Jahr immer Langweilger. Da schau ich mir lieber 1x im Jahr Raab´s Stockcar Challenge an, da gibt es in einem 2½ Std Rennen mehr Überholmanöver, als in einer gesammten F1 Saison. Wenn Ecci schon der Meinung ist, es sollten schnellere nach hinten, zwecks Überholmanövern, dann sollte man doch gleich soweit gehen, die Quali gänzlich zu streichen und das gesammte Fahrerfeld einfach in umgekehrter Reihenfolge starten lassen, wie es beim letzten Grand Prix gewertet wurde. Dann hätte man zumindestens für, naja sagen wir mal, 3-4 Runden "Spannende" Überholmanöver. Mal ehrlich, was wird Ecci´s nächster Vorschlag, 20Kg Zusatzgewicht für den Sieger?
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:28 Uhr von Beng.
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Sorry gegen die FOrmel 1 Fans jetzt

aber findet ihr das nicht auch lächerlich wie man jedes Jahr versucht den Sport "Interessanter" zu machen?
Boxenstopps hier verändern, Autos da verändern..nun uachnohc per Los entscheiden wo die Leute starten!

Ist ja so als ob man nun im Fussball direkt mal eine Mannschafts ins FInale vom DFB Pokal lost und nur die zweite mannschaft ausgespielt wrid oder so!
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:52 Uhr von CopaBanana
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Geil: Im grunde genommen is das ne super Idee....denn die überlegenen Wagen wagen werden ohnehin an den anderen vorbeiziehen...!Die ganze Rennstrategie muss so komplett überdacht werden...heftig geil:)

Man überlege nur einmal..welche Teams da in den Punkten mtmischen könnten...wie spannend dadurch die WM-Entscheidung werden könnte...OMG!

Also ich befürworte das!
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:07 Uhr von borgworld2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja warum nicht: aber dann bitte auslosen, die Jungs im "Qualifying" ca 15 Runden drehen lassen und diese Aufstellung dann nehmen.
Da muss keiner Tanken oder Reifen wechseln und selbst wenn einer den Start total vergeigt hat oder in die Botanik is kann er am Renntag nochmal ran.
Natürlich dann als Letzter aber immerhin.

Ausserdem bitte wieder mehr individualität zulassen. Dieses alle Autos sollen fast gleich sein is doch Mist.
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:24 Uhr von Kirifee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm die Quali ist doch das einzige Spannende ... würden die nicht jedes Jahr durch bescheurte Regeln alles versauen währe es viel besser. Letzte Saison konnte fast jeder gewinnen. Diese Saison Gurkt die Hälfte der Teams mit 5 Runden rückstand hinter her.
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:39 Uhr von francodimo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Fahrerwettbewerb oder Autowettbewerb: Wenn es ein Fahrerwettbewerb sein soll, müssten alles gleiche Autos gefahren werden, gibt es ja auch in anderen Klassen.
Wenn es eben auch ein Technikwettbewerb ist, gehts kaum anders.
Aber anstatt auslosen wäre noch eine Variante, gar kein Qualifying (klar, geht auch nicht, weil da auch verdient wird), sondern jeder darf mal erster sein ... also vorgegebene, natürlich über die Saison entsprechend verteilte Startaufstellung.
Kommentar ansehen
12.04.2010 17:03 Uhr von Nemes1s
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine schwachsinnige Idee Wie wärs einfach wieder mit Tankstopps und alter Reifenregel? Würde alles viel spannender machen und man hätte dazu auch mehr Gerechtigkeit als bei einer Auslosung o0
Kommentar ansehen
12.04.2010 17:21 Uhr von MaoD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
treten sie noch drauf ein ,wenn es schon verletzt am Boden liegt, herr Ecclestone
Kommentar ansehen
12.04.2010 17:27 Uhr von Win7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Back to the Roots: Tanken wieder erlauben, Reifenwechsel wie man will.
Eine Änderung, Umweltaspekt, die Tanks einfach kleiner machen. Entweder man versucht sparsame Autos zu bauen oder man muss mehrere Tankstopps einlegen.
Kommentar ansehen
12.04.2010 17:46 Uhr von guitar.gangster
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und noch eine Idee: Die Rennen zurück auf die alten Traditionsstrecken bringen. Ich schau mir Formel 1 seit mittlerweile 18 Jahren an. Fast alle neuen Strecken, die die letzten Jahre hinzugekommen sind, sind langweilig. Als Ausnahmen fallen mir jetzt nur Valencia und Singapur ein, wobei letztere ihren Reiz aber durch das Nachtrennen gezogen hat. Aber Strecken wie Bahrain, Istanbul oder Abu Dhabi sind langweilig und unnötig. Es müssen einfach mehr Strecken her von der Charakteristik Spa-Francorchamps, Interlagos oder Montreal. Strecken mit natürlichen Steigungen und Gefällen und nicht im Schatten Multi-Milliarden Dollar Hotels, deren Dachkonstruktion interessanter ist, als das davor runtergespulte "Rennen".

Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit
Kommentar ansehen
12.04.2010 18:06 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ francodimo: Genau das wäre am gerechtesten, jeder muss mal vin jeder Position aus starten.

Losen geht garnicht.
Kommentar ansehen
12.04.2010 18:07 Uhr von MYTHOS|movado
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ein irrer Vorschlag: Also, wenn schon verbissen versucht wird, die F1 spannender zu machen, dann hätte ich folgenden (irren?) Vorschlag: KO-Sytem, wie beim Skispringen. D.h., immer 2 Fahrer (gern auch per Los) müssen gegeneinander fahren. Dann gibt´s noch die Lucky Looser, usw.
Kommentar ansehen
12.04.2010 18:51 Uhr von Krawallbruder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der irgendwie die letzten Jahre hinterm Mond gelebt? Seit JAHREN ist es schon so, dass die Luft raus und die Spannung nicht mehr gegeben ist!

Ist halt meistens so, wer von Pole aus startet, gewinnt auch (sofern keine Zündkerze oder Radmutter den Geist aufgibt).

Der soll lieber seine Millionen zählen und sich mit seinen jungen Hühnern verlustigen als unqualifizierte Bemerkungen abzugeben!
Kommentar ansehen
12.04.2010 19:18 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nächstens: bei der nrw-wahl sollte auch das los entscheiden, wer das rennen macht.
wenn ich nrw-ler wäre, würde ich dann vielleicht auch mit machen...wegen der spannung =>
Kommentar ansehen
12.04.2010 19:23 Uhr von DtSchaeferhund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ente! Ich glaube nicht daran, dass er ernsthaft so einen Vorschlag gemacht hat! Die Formel1 lebt u.a. von den Verkäufen der TV-Rechte und den Eintritsgeldern... Wenn es aber nun kein Qualifying mehr gibt, gibt es auch weniger Sendezeit und einen Tag weniger an dem man Eintrittskarten verkaufen kann...
Kommentar ansehen
12.04.2010 19:44 Uhr von Titulowski
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warum lost man nicht gleich die Sieger aus? Würde eine Menge Kosten sparen.
Kommentar ansehen
12.04.2010 20:03 Uhr von BlueBomber
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mann muss in die Politik! Den naechste/n BudenskanzlerIn bitte auslosen! kk thx bye
Kommentar ansehen
12.04.2010 20:05 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte: man vor jedem Rennen auslosen, welcher Fahrer welches Auto fährt.
Kommentar ansehen
12.04.2010 20:11 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
genau: @Floppy
>> man vor jedem Rennen auslosen, welcher Fahrer welches Auto fährt. <<

genau, wer gewinnen soll kann man dann immer noch auslosen =>

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?