12.04.10 13:09 Uhr
 755
 

Frankreich: Vierjähriger verunglückt tödlich mit Pocket-Bike

Auf einem Privatgrundstück bei Reims ist ein Vierjähriger mit einem sogenannten Pocket-Bike tödlich verunglückt. Der Junge fuhr mit seinem Vater das Gefährt.

Dieser verlor bei geschätzten 50 km/h die Kontrolle über das Gefährt und fuhr mit voller Wucht gegen eine Toreinfahrt. Der Junge wurde so schwer verletzt, dass er später im Krankenhaus verstarb.

Pocket-Bikes sind etwa einen halben Meter groß, 50 km/h schnell und im Allgemeinen nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen.


WebReporter: Schirmherr
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Frankreich, Motorrad, Unglück
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2010 13:16 Uhr von _-ELK-_
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt mal ehrlich: was sucht ein vierjähriger auf einem Pocket-Bike, mal abgesehen, dass er von der Größe her halbwegs drauf paßt? Wie soll ein Kind bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h richtig reagieren? Das können manche "Erwachsene" noch nicht mal. Ich finde es unverantwortlich von den Eltern ihr Kind auf so ein Geschoß zu setzen.
Kommentar ansehen
12.04.2010 13:32 Uhr von McDarkness
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also: da kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen. Wie kann man so verantwortungslos sein und sein 4-jähriges Kind auf so etwas drauf setzten?!
Kommentar ansehen
12.04.2010 13:40 Uhr von azru-ino
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich: ein 4jähriger fährt ein 50 km/h schnelles Fahrzeug
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:03 Uhr von deathcrush
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grob Fahrlässig ganz klar..!!!
Hab auch son Ding. Kollege ist mir mit dem Auto hinterher.. 60km/h und das für ein Chinakracher aus Ebay!!

Das sind KEINE Spielzeuge! Ich hab mich auch ein paar mal mit dem Ding abgelegt. Das tut verflixt weh!
Wie kann man nur einen 4 ( in Worten: VIER!!!!!) Jahre alten Jungen auf so ein ding setzen?

Es gibt extra Drosseln (nein kein Singvogel sondern ein Bauteil um die Leistung herabzusetzen) für diese Dinger. Auf 10km/h.

Unverantwortlich!! Aber lasst mich raten, nach diesem Zwischenfall will die EU die Dinger bestimmt verbieten, oder?
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:23 Uhr von Python44
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
News falsch !!! Der Vater fuhr mit seinem vierjährigen Sohn zusammen auf dem Minibike - siehe Quelle !
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:33 Uhr von Schirmherr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Python44: Der Text in der Quelle wurde wohl in der Zwischenzeit überarbeitet. In der von mir verwendeten Version stand, dass der Junge das Bike gefahren hat. Vielleicht wurden inzwischen ermittlungstechnisch neue Erkenntnisse gewonnen.
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:38 Uhr von Schirmherr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: In dieser Quelle steht auch, dass der Junge unter Aufsicht seiner Eltern selbst fuhr:

http://www.wort.lu/...
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:42 Uhr von dr.b
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine Ermittlungen: Die Staatsanwaltschaft sprach von einem "tragischen Unfall". Ermittlungen gegen den 30-jährigen Vater waren demnach nicht geplant.


sicherlich tragisch, die Familie und der Vater werden sich Vorwürfe machen und sind genug gestraft mag man meinen. Aber, ganz nüchtern betrachtet liegt hier eine grob fahrlässige Tötung vor.
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:42 Uhr von _-ELK-_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
selbst wenn der Vater: mit dem Jungen zusammen auf der Schleuder gesessen hat, es bleibt doch unverantwortlich. Ich habe selbst zwei Kinder im Alter von 3 und 7 und bin selbst Biker, aber ich würde NIEMALS meine Kinder (auch den großen nicht) auf dem Bike mitnehmen.
Wenn sich Erwachsene selbst dem Risiko aussetzen - und sind wir mal ehrlich: Motorradfahren ist IMMER mit einem gewissen Risiko verbunden - dann ist das ok. Aber Kinder haben auf Bikes nichts zu suchen und da ist es egal ob Pocket-Bike oder ein ausgewachsenes.
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:53 Uhr von gzaal
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Helm: "Der Vierjährige wurde bei dem Aufprall gegen das Tor geschleudert. Er trug keinen Helm und zog sich schwere Kopfverletzungen zu."

Das ist für mich der entscheidende Teil. Das ist schlichtweg unverantwortlich.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?