12.04.10 11:58 Uhr
 5.868
 

So schwer haben es homosexuelle Jugendliche heute

Homosexuelle Jugendliche werden auch heutzutage noch oft mit großen Problemen und Anfeindungen im Alltag konfrontiert. Laut der Lehrergewerkschaft GEW werden die Schimpfwörter "schwul" und "Schwuchtel" auf deutschen Schulhöfen am häufigsten gebraucht.

Eine Betroffene, die 23-jährige Madeleine, berichtet, dass sie in ihrer Schulzeit gedemütigt wurde. Sie hatte als zwölfjähriges Mädchen einer Freundin in einem Brief gestanden, sie verliebe sich immer wieder in Mädchen. Die Freundin jedoch kopierte den Brief und hängte in überall in der Schule auf.

Laut Almut Dietrich, vom Projekt "Schule ohne Homophobie", muss fast die Hälfte aller homosexuellen Schüler so ein "Zwangsouting" erleben. Aber auch ohne ein Outing ist das Leben für Betroffene schwer. Sie können sich meist niemandem anvertrauen und müssen sich sogar oft selbst verleugnen.


WebReporter: hertle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jugendliche, Homosexualität, Outing, Homophobie
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2010 11:58 Uhr von hertle
 
+34 | -15
 
ANZEIGEN
Um 22 Uhr, heute Abend läuft der Film "die Story - ´Schwule Sau!´ Der neue Hass auf Homosexuelle". Ich finde, dass das ein wichtiges Thema ist. Auch wenn ich hetero bin, ist für mich Homophobie genauso schlimm wie Rassismus.
Kommentar ansehen
12.04.2010 12:09 Uhr von Really.Me
 
+49 | -8
 
ANZEIGEN
@Rechthaberei: Schwule Hassen Frauen? Gehst du auch ab und zu raus auf die Straße und lernst Leute kennen oder lassen das deine Pfleger nicht zu?

Noch eine Frage an dich --> du redest nur von Schwulen. Was ist mit Lesben.

Das Problem bei vielen ist, Schwule sind abartig und Lesben sind geil.

Ich bin männlich, hetero und hasse keine Homosexuellen.
Kommentar ansehen
12.04.2010 12:22 Uhr von Schuss_nach_hinten
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
Nicht anders zu erwarten: Wir lernen doch allein schon über den böhsen deutschen Hip-Hop, dass Homosexualität eine Krankheit sein sollen (Nicht meine Meinung!). Da sollten wir anfangen, und Hip-Hop verbieten. Das wäre der erste richtige Schritt. Danach sollten wir neue "Schimpfwörter" erfinden, damit Schwul =/= "Sch***e" ist.

Meinetwegen sollen alle Männer der Welt schwul sein, so würde ich dann alle bi- und heterosexuellen Weiba abbekommen :-D Irre!!!

[ nachträglich editiert von Schuss_nach_hinten ]
Kommentar ansehen
12.04.2010 12:23 Uhr von w0rkaholic
 
+49 | -8
 
ANZEIGEN
Alle Männer, die etwas gegen Schwule haben: und heterosexuell sind eigentlich total bescheuert, denn sie feinden Männer an, die im Prinzip keine "Konkurrenz" im Kampf um die schönste Dame sind.

Vor ein paar Wochen war ich mit einem Kumpel in einer Diskothek, wo ein vermeintlich Schwuler sehr "tuckenhaft" (geschminkt, enges Top, feminine Bewegungen) rumgelaufen ist. Mein Kumpel hat sich die ganze Zeit über den aufgeregt: "Wie kann man nur so rumlaufen....?" war noch das harmloseste. Ich hab immer gesagt is doch scheißegal (!!) wie der rumläuft, Du musst den ja nicht angucken, guck lieber mal nach der oder der!

Da waren soviele hübsche Frauen und der guckt die ganze Zeit nach dem einzigen Mann, der nicht vorhatte uns die Frauen wegzuschnappen.... Bescheuert :-)
Kommentar ansehen
12.04.2010 12:27 Uhr von hertle
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
@borgworld2: "...hey sie haben es sich ja ausgesucht also müssen sie da auch durch."

Na klar, man sucht sich seine sexuellen Neigungen immer selber aus. Genau wie man sich selber aussucht wie wann und wo man geboren wird, welche Nationalität man hat und ob man gerne Rosenkohl ist oder nicht.

Wie schön es doch ist, dass man sich alles im Leben immer selber aussuchen kann und man immer vorher gefragt wird, ob man mit Veränderungen im Leben auch einverstanden ist.

Wer Ironie findet darf sie behalten.
Kommentar ansehen
12.04.2010 12:28 Uhr von Spellingnazi
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: Vielleicht mochte dein Freund ja doch was er sah nur konnte es nicht ausdrücken lol
Kommentar ansehen
12.04.2010 12:32 Uhr von atrocity
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Schuss_nach_hinten: Verbieten ist keine Lösung. Das ändert die Meinung nicht. Jeder soll sagen was er denkt, dann kann man gezielt auf die Leute zugehen die z.B. homophob sind und versuchen ihre Einstellung zu ändern in dem man den Leuten zeigt wie bescheuert ihre Vorurteile sind.
Kommentar ansehen
12.04.2010 12:37 Uhr von EvilMoe523
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@ w0rkaholic: Ja hättest du das deinem Kumpel doch mal klipper klar gesagt von wegen: "Und du findest es nicht schwul, den ganzen Abend einem Kerl hinterher zu schauen?" :D Offenbar hat er ja eine gewisse Neigung dazu :)

Zum Thema an sich. Ich glaube nicht, dass es Jugendliche schwerer haben als andere Menschen. Intoleranz ist nunmal weitverbreitet und es gibt immer Idioten, welche sich über Menschen aufregen müssen die einfach Anders sind. Aber wie Really.Me schon passend geschrieben hat, Lesben finden die ganzen Heuchler dann wiederum oberscharf... mehr ist dem eigentlich nicht hinzuzufügen :)
Kommentar ansehen
12.04.2010 13:04 Uhr von alicologne
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
mhm keiner wird Homophob geboren und Homophobie ist heilbar, Homosexualität nicht, denn dafür müßte sie erstmal eine Krankheit sein.

Homophobie wird anerzogen durch das Familienumfeld oder Freundeskreis.

Die größten Schwulenhasser verbargen durch ihren Hass ihre eigene Homosexualität, es gibt tausende Beispiele dafür.

In dem Sinne, wer die Liebe anderer nicht respektiert, hat nie gelernt was Liebe ist und wird selber diese nie richtig erfahren können.

PS: Ich bin selber schwul und habe nichts gegen Heteros, ihr könnt ja nichts dafür das ihr so seit.
Kommentar ansehen
12.04.2010 13:21 Uhr von w0rkaholic
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Spellingnazi: Hehe :-)

Zu seiner Verteidigung muss ich ja zumindest zugeben, dass man sich Sachen oder Menschen ebenfalls ansehen "muss" gerade weil man sie abstoßend findet. Ich denke nicht, dass die Gaffer beim Unfall auch gerne in einen Unfall verwickelt werden, oder dass man gerne blind wär, nur weil man einen Blinden in der Fußgängerzone beobachtet. Etwas anzusehen, hat also nicht immer mit Zuneigung zu tun. Manchmal ist es Mitleid, manchmal Abneigung die einen zum Hinsehen zwingt. Bei Abneigung sehe ich lieber weg und übe mich in Toleranz, mir war der Typ auch suspekt, aber was soll´s - wenn er Spaß hat soll er doch so rumlaufen...

Mich hat in einer anderen Diskothek mal ein Schwuler angesprochen, ob ich was trinken möchte - ich will nich wissen, wieviele Männer da ausgeflippt wären, ehrlich gesagt hab ich´s eher als Kompliment empfunden. Mir ist es 1000mal lieber, dass mir ein Schwuler ein Getränk ausgeben will als das ein Hetero (aus welchen Gründen auch immer) unfreundlich wird.

Also seid schwul, seid hetero, seid bi, wo immer Euch nach ist - hauptsache ihr lasst alle anderen in Frieden :-)

[ nachträglich editiert von w0rkaholic ]
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:09 Uhr von Götterspötter
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@chief-thunder: Na dann sag doch mal ? wie sich ein "Schwuler" kleiden soll damit er für dich attraktiv wirken kann !

Die Schwester macht mal ein paar Vorschläge :) ?

So vieleicht -->
http://www.waf-online.de/...
http://distractible.org/...

oder die hier --->
http://www.rap-bozz.de/...
http://dylanfashion.files.wordpress.com/...
http://www.hip-hop.de/...
http://www.illestlyrics.com/...

Dat is auch extrem sexy ---->
http://ratemyfresh.com/...

Hier ein paar besonders markant männliche --->
http://img.dailymail.co.uk/...
http://www.photoscala.de/...
http://uploads.united-forum.de/...
http://mthago.files.wordpress.com/...

oder sowas ? ---->
http://twoforfashion.otto.de/...

auch sehr gerne genommen - BY-Street-Style --->
http://file1.npage.de/...
http://storage.imageloop.com/...

..............

sag mal ...... wie gefällt dir es am besten :)

*****
Also mal ehrlich man !
Klar fallen die eher aufgemotzten Männer im Strassenbild auf - das heist aber nur das sie "Tuntig" angezogen sind ..... nicht aber das sie unbedingt schwul sind - gerade in Grossstädten ist der Übergang doch fliessend .... aber auch "hetero-Dorf-jugendliche" laufen oft rum wie "Frida auf dem Tuntenball" ......

Wenn du die Sexuelle Orientierung versuchts an der Kleidung festzumachen, wirst du ewig falsch liegen.

Die meisten kleiden sich nicht anders als du selbst und können dir deshalb auch gar nicht auffallen !
Kommentar ansehen
12.04.2010 14:13 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Ich muss mich wohl outen Ich benutze schwuchtel oder tucke als Schimpfwort und habe dann immer diese extrem übergetriebene gehabe von Menschen vor mir und da ist es egal ob sie hetero(ja das gibt es auch) oder homo sind.

Für mich bzw. bei uns im Freundeskreis bezeichnet es halt nur das verhalten und nicht die vorliebe für irgendwelche Partner. Und ich würde das nicht als homophobes Verhalten bezeichnen. Denn zumindest bis jetzt hatte ich mit noch keinem Schwulen oder keiner Lesbe auf die ich getroffen bin irgendwelche Probleme und ich glaube auch nicht das ich je welche haben werde, warum auch.
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:03 Uhr von Shizzl
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
oh man: das wort "schwul" hat im beleidigenden kontext einen bedeutungswandel vollzogen. das ist das hauptproblem, das dieser bedeutungswandel vielen leuten offenbar nicht bewusst ist.
ein klassenkamerad und freund von mir ist auch schwul, eine klassenkameradin ist lesbisch. klar benutze ich vor ihm das wort nicht unnötig oft negativ, aber es rutscht mir aus gewohnheit häufiger raus und ihm ist, im gegensatz zu vielen hier, klar, dass das dann nichts mit sexualität zu tun hat.
ich würde einmal die behauptung wagen, dass homosexuelle in deutschland im jahre 2010 sehr viel akzeptanz finden.
und dass es immer komplexbeladene menschen gibt, die auf randgruppen rumhacken müssen, ist leider eine traurige konsequenz unserer gesellschaft.

damit zu argumentieren, der hiphop (bzw rap, die musik heißt rap) würde schwulenfeindlichkeit verbreiten, ist grob falsch. er hat definitiv viel zum bedeutungswandel beigetragen, aber die szene ist sicher nicht mehr oder weniger schwul, als andere szenen. abgesehen davon ist es eine der tolerantesten jugendkulturen und sämtliche anhänger dieser kultur aus unwissen mit (schlechten) hiphop hörendem gesocks über einen kamm zu scheren, ist schlichtweg dumm. vllt sollte sich der ein oder andere mal gedanken machen, ob wirklich eine ganze jugendkultur (btw die bis dato größte überhaupt) aus idioten besteht, oder sie einfach mal wieder wie so viele jugendkulturen in den medien in ein völlig falsches licht gerückt wird. evtl sollte man sich erstmal selbst informieren, bevor man mit halbwissen um sich schmeißt. tut mir leid für den roman, aber diese verunglimpfungen kotzen mich einfach an.

e: für mich persönlich kann ich sagen, dass ich tuntenhaftes getue auch nicht ausstehen kann, da diese männer sich oft tussiger aufführen, als die tussigsten tussen. aber deswegen kann ich sie doch trotzdem tollerieren. und NEIN, es sind nicht die "meisten" schwulen so!

[ nachträglich editiert von Shizzl ]
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:09 Uhr von fiver0904
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde eure Kommentare zum heulen. Was sind das nur für dämliche Klischees die hier aufgezählt werden? So wie hier gesprochen wird geht die Mehrheit also davon aus, dass ein homosexueller Mann gleich auf alles "abfährt" was einen Schwengel in der Hose hat? Ich bin zwar selbst nicht homosexuell, aber fahrt ihr anderen heterosexuellen auf absolut alles ab was Brüste hat?
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:17 Uhr von xlibellexx
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
SEX: und Ihre Folgen :)

solange der Mensch es nicht lernt Liebe und Gefühle richtig zu Zeigen , müssen heranwachsende sich diesem Problem stellen ! besonders wichtig wäre es hier doch das Menschen ob Homo oder Bi , oder Lesbe , sich für solche Probleme eine anlaufstelle geben müsste in den Schulen , Vertrauenspersonen die Ihnen helfen sich mit diesem Thema besser auseinander zu setzen !
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:30 Uhr von egal66
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Religionen: Und solange auch Religionen Homosexualität als unnatürlich betrachten und bestrafen möchten wird es immer wieder dieser Anfeindungen auf Basis fundamental konservativer Brandstifter geben.

(Der Koran fordert die Bestrafung von Homosexualität: Und diejenigen, die es von euch [Männern] begehen, strafet beide. Und so sie bereuen und sich bessern, so lasset ab von ihnen. Siehe, Allah ist vergebend und barmherzig (Sure 4, Vers 16). (Quelle: http://de.wikipedia.org/...))
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:31 Uhr von hertle
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@xlibellexx: Das was Du beschreibst gibt es schon. Nennt sich Vertrauens- oder Beratungslehrer. Jedoch sind diese oft überfordert und es gibt an den meisten Schulen zu wenige davon.

[ nachträglich editiert von hertle ]
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:43 Uhr von Shizzl
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mr.science: was für ein unpassender name
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:51 Uhr von Really.Me
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@mr.science: Es soll Männer geben die finden dicke Frauen nicht attraktiv und würden nie etwas mit einer anfangen --> Krankheit?

Es gibt Männer die stehen auf Frauen mit kleiner Oberweite --> Krankheit?

Es gibt Frauen die wollen einen Mann mit Bierbauch --> Krankheit?

Es gibt Menschen die würden nie Opel fahren --> Krankheit?

Es gibt Paare die wollen einfach keine Kinder obwohl es doch in unserer Natur liegen müsste --> Krankheit?

Du bist HSV Fan...warum nicht Werder Bremen?
Kommentar ansehen
12.04.2010 15:55 Uhr von hertle
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Really.Me: Danke für diese klugen Worte.
Kommentar ansehen
12.04.2010 18:46 Uhr von cheetah181
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Shizzl: "das wort "schwul" hat im beleidigenden kontext einen bedeutungswandel vollzogen. das ist das hauptproblem, das dieser bedeutungswandel vielen leuten offenbar nicht bewusst ist."

Ich glaube das ist schon vielen bewusst, nur kommt dieser Bedeutungswandel genau daher, dass man dem Wort und damit den Menschen negative Eigenschaften zugewiesen hat und es teilweise noch tut.

Und das Wort "Nigger" hat unter Schwarzen auch einen (positiven) Bedeutungswandel vollzogen, nur glaube ich kaum, dass es besonders viele (Weiße) gut finden oder gar benutzen würden.

Deine Freunde wissen wie du es meinst, da geht das meist in Ordnung. Durch die inflationäre Nutzung vor allem in der Schule ist es aber für Außenstehende nicht immer einfach zu erkennen ob jemand (wie du es geschrieben hast) komplexbeladen ist oder es anders meint.
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:30 Uhr von Jones111
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das größte Problem stellt für mich immer noch die Gesellschaft dar. Es ist nicht sozial erlaubt, einfach Freude durch Nähe und durch asexuelle Zuneigung zu bekunden.

Ich habe das an meiner Schule als June auch erlebt: Ist man(n) mit einem Mädchen zusammen, denken alle, dass es nur um das Eine geht. Ist man mit einem Jungen zusammen,. wird man als warmer Bruder abgestempelt. Es ist schön, dass meine derzeitigen Kollegen geistig deutlich fortgeschrittener sind. Wenn ich meinem Kollegen eine kleine Rückenmassage gebe, heißt das nicht, dass ich schwul bin, sondern dass ich ihn einfach mag. Der menschliche Geist braucht körperliche Berührungen und Zuneigung, die nicht sexuell sein müssen.

Wie auch immer die Menschen sind, denen ich begegne: Ich behandle Heteros wie Schule wie Lesben. Die Seele ist das Wichtige, nicht der Körper.

@Wer-auch-immer-Gott-ins-Boot-geholt-hat:
Nur sehr altertümliche Auslegungen feinden noch Schwule oder Lesben an. Betrachtet man Gott als allwissendes a/omni-sexuelles Wesen, kommt man schnell zu dem Schluss, dass wenn ein materieller Körper keine Rolle mehr spielt, Wörter wie ´hetero´, ´schwul´ und ´lesbisch´ ihre Bedeutung verlieren. Die evangelische Kirche hat schwule und lesbische Pfarrer/Pfarrerinnen.
Kommentar ansehen
13.04.2010 00:02 Uhr von Intolerant
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Homosexualität: ist ganz shcön schwul!
Kommentar ansehen
13.04.2010 03:44 Uhr von Armenian
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
homosexuelle: und lesben werden immen mehr und mehr und wenn jetzt auch noch kinder schwul und lesbisch werden.

dann sage ich , das ist ein PROBLEM.

wo soll das noch hin führen......
Kommentar ansehen
13.04.2010 04:03 Uhr von Seelenspiel
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Armenian: "wenn jetzt auch noch kinder schwul und lesbisch werden.
dann[...]ist ein PROBLEM."

Pahahaha..... ich geh mal kurz ne Packung Tempos holn ich kann garnich so viel heuln wie du doof bist.

Ich hoffe doch mal ernsthaft der Kommentar war ironisch gemeint.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?