12.04.10 06:26 Uhr
 953
 

München: Nashorn zertrampelt Umrandung und rast aus der Manege

Das Nashorn "Tsavo" hat den Zuschauern im Circus Krone am Samstagnachmittag einen gehörigen Schrecken eingejagt. Der 3,5 Tonnen schwere Koloss trampelte die Randbegrenzung nieder und rannte knapp an den Besuchern vorbei in den Zuschauereingang.

In dieser Sackgasse war das Nashorn zunächst gefangen, bis es dem Dompteur gelang, das Tier wieder zurück in die Manege und dann zum Ausgang zu treiben.

Nach Angaben von Zuschauern hatte das Nashorn schon zuvor einen nervösen und unsicheren Eindruck gemacht. Der Zirkus behauptet, dass das Tier nur gestolpert sei und sich erschreckt habe.


WebReporter: Django007
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Zirkus, Nashorn, Manege
Quelle: www.tierfreunde.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2010 08:25 Uhr von wordbux
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nashorn zertrampelt Umrandung: Es muss immer erst etwas passieren bevor man solche Shows verbietet.
Zum Glück ist diesmal nichts passiert.
Kommentar ansehen
12.04.2010 08:58 Uhr von W4rh3ad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gut so. Mir wäre es allerdings lieber gewesen der "Dompteur" alias Tierquäler wäre drauf gegangen.
Kommentar ansehen
12.04.2010 08:58 Uhr von Seb916
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tiere gehören nicht in den Zirkus! Kein Zirkus kann halbwegs vernünftige Bedingungen bieten, die dem Tier gerecht werden.
Keine Elefanten, Nashörner, Zebras etc mehr in den Zirkus, dann kommen solche Situationen auch nicht mehr vor.

Wer diese Tiere erleben möchte kann dies auch im Zoo, dort sind die Gehege wenigstens etwas besser ausgelegt.

Und zur News: Das erschrecken ist durchaus möglich, trotz Ihrer Größe sind Nashörner recht schreckhafte Tiere. Aber so lange es bei einem Schrecken für die Menschen geblieben ist, ist es ja noch mal gut ausgegangen.
Kommentar ansehen
12.04.2010 09:20 Uhr von projekt_montauk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so: wer Nashörner sehen will soll ins Internet gehen oder auf Safari fahren wir leben im 21 Jhd und haben nichts gelernt was den Umgang mit Tieren oder Menschen angeht
Kommentar ansehen
12.04.2010 10:24 Uhr von damagic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
in kassel gab es dazu letzten dezember auch schon riesen diskussionen, dass man wildtier-vorführungen (nach zwei vorfällen ähnlicher art) nicht mehr akzeptieren möchte...sehr vernünftig wie ich finde.

wenns interessiert:

http://www.hna.de/...
Kommentar ansehen
12.04.2010 11:21 Uhr von diehard84
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...richtig so: vielleicht wachen diese tierquäler im circus und in den zoos dann endlich mal auf, dass diese tiere dort nichts zu suchen haben...solche billigen kunststückchen welche diese tiere dort tag für tag darbieten müssen sind einfach entwürdigend!

kein wunder wenn es immer wieder solche news gibt wo circusleute von tieren anfgefallen werden oder in zoos die tiere reihenweise sterben...
Kommentar ansehen
12.04.2010 13:12 Uhr von bluecoat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
..schließe mich dem an ! ...Nashörner gehören nach Afrika in Freiheit wo sie herkommen ! bestenfalls noch in einem Zoo aber nur wenn es einen grossem Auslauf gibt was es artgerecht leben läßt !
Kommentar ansehen
12.04.2010 19:37 Uhr von dido09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor hundert Jahren war das vielleicht noch zu entschuldigen. Heute brauchts keinen Zirkus mit Tieren mehr.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?