12.04.10 06:03 Uhr
 5.828
 

"Big Brother": Lilly, Sabrina und Aleks bringen Porno-Klaus ins Schwitzen

Am vergangenem Wochenende feierten die Bewohner des "Big Brother"-Hauses ausgiebig - zumindest ein Teil von ihnen. Während Porno-Klaus versuchte, seine Wochenaufgabe zu lösen, wollten drei Mädels ihn von seinem Vorhaben ablenken.

Sabrina ergriff die Initiative und versuchte, Klaus durch einen Strip von seiner Arbeit abzuhalten. Während der Pornodarsteller zunächst noch standhaft blieb, brach sein Widerstand aber dann, als sich Lilly einschaltete.

Der Strip endete mit einem Kuss zwischen Lilly und Klaus - und dabei waren sogar einige Schweißperlen auf seiner Stirn zu erkennen.


WebReporter: volo
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Big Brother, Lilly, Porno-Klaus
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Promi Big Brother 2017" ist zu ende - gewonnen hat Millionär Jens Hilbert
"Promi Big Brother": Nackt-Künstlerin Milo Moiré befriedigt sich unter Bettdecke
"Promi Big Brother": "Eis am Stil"-Star Zachi Noy pinkelt in die Dusche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2010 08:12 Uhr von DerAdmiral
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
oh nein: das ist ja schrecklich
Kommentar ansehen
12.04.2010 10:32 Uhr von sam55mc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klaus die Intelligenzbestie: Wer ist dieser Klaus überhaupt - und warum waren dort Schweißperlen zu erkennen.... fragen die niemanden interessieren und keiner beantworten kann. TOP Nachricht ! mehr davon plx ><

[ nachträglich editiert von sam55mc ]
Kommentar ansehen
12.04.2010 10:45 Uhr von w0rkaholic
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Big Brother ist schon genial aus Sicht des TV-Senders - genauso wie DSDS und andere Casting-Shows.

Beeindruckend, wie Recht manche mit ihren Voraussagen haben: Andy Warhol 1986 "In the future, everyone will be famous for 15 minutes."

Der wusste das vor 24 Jahren schon! Was ich schon in meiner Jugend nicht verstanden habe, sind die kreischenden Fans (ok Fan kommt ja glaube ich auch von fanatisch), damals zu meiner Teenager-Zeit bei Take That etc und heute eben auch bei DSDS und Big Brother.

Die Menschheit macht zwar technisch Riesenfortschritte, aber geistig dauert es wohl noch eine Weile. Wieviel Zeit und Geld manche aufbringen um andere zu bejubeln, entzieht sich meinem Verständnis.

Auch wenn ich für folgenden Vergleich wahrscheinlich rot bekommen werde, weil ich es mir erdreiste Fußball zu kritisieren, ist es doch grundsätzlich nichts anderes, wenn ich mitbekomme, wie manch "Armer Schlucker" sich teilweise die Eintrittskarte für seinen Lieblingsverein im wahrsten Sinne des Wortes vom Mund abspart, nur um dann im Stadion ein paar Millionären zujubeln zu dürfen.

Zugeben muss ich allerdings, dass ich selbst schon im Stadion war und die Stimmung schon sehr, sehr ansteckend ist. Die Freude über ein Tor der eigenen Mannschaft ist enorm, dabei ist is eigentlich sowas von scheißegal, wer beim Fußball gewinnt..... Ich schweife ab - man möge mir meinen kleinen Exkurs verzeihen, frohes Feiern weiterhin :-)
Kommentar ansehen
12.04.2010 11:25 Uhr von lohzor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@w0rcaholic: ich versteh was du meinst ;) Die Menschen sind vom Kopf her nicht so weit, wie der technische Fortschritt...

Ich geb dir kein Minus ;) auch wenn es mich in meinen Fingern gejuckt hat, als du mit Fußball angekommen bist :P
Bin selber Stadiongänger und Konzertbesucher (Rock am Ring seit 4 Jahren).
Warum macht den ein "armer Schlucker" das er sein nicht vorhandenes Geld dann für so einen "Quatsch" ausgibt?
Die Antwort kriegst du hier ;)
Fußball/Konzerte (generell etwas wo man Geld investiert und man begeistert ist und es liebt, halt seine Lieblingsbeschäftigung) geben doch mal einem das GEfühl, alles ist gut, du hast keine Sorgen du hast 90 Minuten einfach nur deinen Lieblingsverein, deine Band, die dich in eine Art Trance versetzen. Trance jetzt nicht in dem Sinne du bist weg... aber du bist in dieser Zeit einfach deine Sorgen los... du denkst da nicht dran, du vergisst einfach alles... Ruhe kann man es nennen ;) Arme "Schlucker" haben viele Sorgen, wie sie an das nächste Geld kommen oder sonst was, aber im Stadion sind sie dann frei... da ist es egal, ob du Geld besitzt oder nicht. Du bist da mit Freunden, mit der Kurve... du bist nicht allein, du hast eine Menge Leute im Rücken, die dir das Gefühl geben, dir kann nichts passieren. Natürlich kommt dazu die Stimmung usw.

Zum Thema Big Brother... anfangs war es ja sehr interessant... jetzt ist es langweilig und naja vollkommen egal. Dieses Zitat von dir, dass jeder in der Zukunft 15 Minuten stimmt. YouTube und sonstige Platformen bieten einem Gelegenheit. Das beste Beispiel ist doch der Junge nachdem Zahnarzt. Die Familie hat durch ein Video, welches jeder irgendwo hat, Geld gemacht. Vor 10 Jahren unvorstellbar. Wenn ich mir vorstelle, dass ich so einige Videos zuhause auf Kasette hab, die wären mit Sicherheit auch ein Erfolg gewesen, hätte es damals so eine Platform gegeben.

So das wars... sorry für das abschweifen vom Thema :D
Kommentar ansehen
12.04.2010 11:27 Uhr von Winkle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ wokaholic: haha, das mit dem Fussball habe ich auch schon überlegt, ist doch eigentlich nur n Ball und manche bekommen Millionen dafür, daß die den besonders schnell hin und her spielen.

Da mass man auch mal ehrlich sein, besonders produktiv ist das nicht. :-)

Ganz nachdenklich wird man dann, wenn einer umgebebracht wird, weil er nen Eigentor geschossen hat. War ja mal vor ein paar Jahren.
Kommentar ansehen
12.04.2010 11:27 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ workaholic: doppelpost ... $%&%$-Technik

[ nachträglich editiert von Winkle ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Promi Big Brother 2017" ist zu ende - gewonnen hat Millionär Jens Hilbert
"Promi Big Brother": Nackt-Künstlerin Milo Moiré befriedigt sich unter Bettdecke
"Promi Big Brother": "Eis am Stil"-Star Zachi Noy pinkelt in die Dusche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?