11.04.10 15:59 Uhr
 247
 

Gewerkschaft übt Kritik an der Preisschlacht im Lebensmitteleinzelhandel

Durch die immer weiter sinkenden Preise im Lebensmitteleinzelhandel befürchtet die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) eine immer schlechtere Qualität der Nahrungsmittel und vor allem auch den Wegfall von immer mehr Arbeitsplätzen.

Der Vorsitzende der Gewerkschaft NGG, Franz-Josef Möllenberg, sagte: "Wenn Lebensmittel weiter verramscht werden, nimmt der Druck auf die vor allem mittelständisch geprägte Lebensmittelwirtschaft zu".

Möllenberg befürchtet, dass diesem Druck immer weniger mittelständige Unternehmen standhalten können und dadurch schließen müssen. In keinem Land Europas sollen die Ausgaben für Lebensmittel so gering sein wie in Deutschland, gerechnet an den Lebenshaltungskosten.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Kritik, Lebensmittel, Gewerkschaft, Einzelhandel, Preisschlacht
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2010 16:31 Uhr von Plazebo2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Auch in der Produktion: gibt es damit Probleme wenn es als völlig natürlich angesehen wird das Lebensmittel immer billiger werden.

Wenn an irgend einer Stelle Kosten eingespart werden müssen dann wird als aller erstes in der Qualität und in den Qualitätskontrollen gespart. Natürlich aber auch am Personal und die Auslastung des Personales muss erhöht werden.

Das dass gerade im Bereich Lebensmitteln sehr problematisch ist sollte auch klar sein.

[ nachträglich editiert von Plazebo2 ]
Kommentar ansehen
11.04.2010 16:52 Uhr von Tastenhauer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ja sicher, gestern wieder gesehen. Tomaten lose 1kg 4,49 Euro.
Selbstverständlich haben wir hier die geringsten Lebensmittel............hust...............
Kommentar ansehen
11.04.2010 17:24 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Tastenhauer: Dann warte, bis die Tomatensaison richtig angefangen hat. Oder kauf die vielen anderen Lebensmittel, die sehr günstig zu haben sind...
Kommentar ansehen
11.04.2010 20:12 Uhr von Tastenhauer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: Dir ist aber schon bewußt, daß die Tomaten das ganze Jahr über in Spanien in Gewächshäusern angebaut werden? Saison zählt hier also nicht. Mit Wärmeenergie ist es auch nicht zu rechtfertigen, da die Tomaten im Sommer auch vor übermäßiger Hitze geschützt werden müssen. Und da hilft ein Sonnenschirm nicht. :)
Kommentar ansehen
11.04.2010 21:18 Uhr von Ultrasick
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aber wenn in deutschland die tomaten reif sind, dann sind sie in den supermärkten warscheinlich auch wieder billiger. vielleicht sind es die transportkosten die noch ein bischen was ausmachen. momentan ist so fast alles gemüse und obst teuer bei uns.
Kommentar ansehen
12.04.2010 20:45 Uhr von Plazebo2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tastenhauer: Dir ist doch schon klar dass die Tomaten zu dieser Jahreszeit noch keinen guten Eigengeschmack haben. Da sie kaum Sonne abbekommen haben auch in Spanien nicht. Schau doch mal wie die Temperaturen momentan in Spanien sind die sind nicht gerade sehr hoch.

Photosynthese sagt dir bestimmt was. ;)
Kommentar ansehen
12.04.2010 21:55 Uhr von Schimmelpilz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einstellungssache: Meiner Meinung nach beißt sich hier die Katze in den Schwanz. Einerseits regen sich die Menschen auf, daß Lebensmittel billig angeboten werden und dadurch die Qualität leidet, auf der anderen Seite sind genau meistens diese Menschen nicht bereit, mehr zu bezahlen. Einzig der Kunde könnte diesen Preiskampf beenden, indem er nach Qualität und gezielt kauft. Aber nachdem ja eher in Prestige-Objekte wie tolle Autos und tolle Kleidung investiert wird, die man sieht, und um die man beneidet wird, muß man ja wo sparen, und das sind die Lebensmittel. Wie und unter welchen Bedingungen sie teilweise hergestellt werden, interessiert da nicht (vor allem meine ich jetzt die Massentierhaltung). und da sagt mir einer was vom mündigen Konsumenten - bis dahin haben wir noch weit...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?