11.04.10 12:00 Uhr
 3.869
 

Hewlett-Packard will Geschwindigkeit bei PCs und mobilen Geräten durch neuen Chip erhöhen

Hewlett-Packard will in spätestens fünf Jahren einen neuartigen Chip zur Marktreife gebracht haben, der die Geschwindigkeit von Computern und tragbaren Geräten drastisch erhöhen soll.

Memristor heißt ein Schaltkreis mit integriertem Speicher, den HP schon 2008 zeigte. Jetzt hat HP entdeckt, dass die sogenannten Memristoren auch logische Abläufe und somit auch Berechnungen durchführen können.

Setzt man die Memristoren auf einen Chip ein, können sie die Berechnungen direkt dort durchführen, wo die Daten gespeichert sind. Dadurch könnte die Zeit, die für die Berechnung gebraucht wird, spürbar verkürzt werden.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Speicher, Chip, Geschwindigkeit, Hewlett-Packard, Memristor
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2010 12:58 Uhr von Jaegg
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
klingt ja schon sehr interessant.
diese technik, kann sicherlich in der zukunft einiges bringen, aber verstehe ich richtig, dass quasi einfach nur der weg vom RAM zur CPU gespart wird? also der weg der daten?
Kommentar ansehen
11.04.2010 14:53 Uhr von c3rlsts
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Golem.de ist da bisschen ausführlicher: HP stellt im Labor heute nämlich 3nm große Memristoren her - zum Vergleich: Transistoren heutiger CPU´s von AMD/Intel sind mit 32nm gefertigt. Sprich zehnmal größer.
Wenn man mit den Memristoren nun auch Logische Schaltungen abbilden kann, ist die, bedingt durch die kleine Größe, wohl schneller als bei heutigen Transistoren.

Zum Speicher:
Heutige Flash-Speicherzellen sind 70-90nm groß. Die Memristoren, wie gesagt, nur 3nm. Das führt also zu etwa 20 mal mehr Speicherplatz auf gleichem Raum, und da die Memristoren schneller und besser herzustellen sind, dürften sie auch um einiges billiger sein!

Hoffe ich konnte helfen :)
Kommentar ansehen
11.04.2010 16:08 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
coole: sache sag ich da nur xD
Kommentar ansehen
11.04.2010 16:29 Uhr von Byzanz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
eine sehr, interessante news: nur bitte, beim nächsten mal, auf unnötige kommasetzungen, verzichten. danke!
Kommentar ansehen
11.04.2010 16:38 Uhr von elknipso
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle: Die Quelle ist ja mal witzig. Ein "Business Bereich" der Chip.
Das ist in etwa so als würde es einen Wissenschaftsbereich der Bildzeitung geben.

Einfach nur lächerlich.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?