10.04.10 19:58 Uhr
 608
 

George W. Bush wusste, dass die Mehrheit der Guantanamo-Häftlinge unschuldig ist

Einem Bericht der britischen Tageszeitung "The Times" zufolge haben sowohl der frühere US-Präsident George W. Bush als auch US-Vizepräsident Dick Cheney und der Ex-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld gewusst, dass die Mehrheit der 742 Guantanamo-Häftlinge unschuldig sind.

Der ehemalige Staabschef des US-Außenministeriums Lawrence Wilkerson gab dieses in einer Stellungnahme für einen angeklagten Sudanesen und Guantanamo-Insassen zu und erklärte, dass trotzdem eine Entlassung als "politisch unmöglich" eingestuft wurde.

Wilkerson erläuterte, dass die Umstände, die zu den Festnahmen und den Inhaftierungen führten, nicht ans Licht der Öffentlichkeit kommen sollten. Für viele Terrorverdächtige sei afghanischen und pakistanischen Institutionen Gelder gezahlt worden, um sie nach Guantanamo auszuliefern.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: George W. Bush, Wissen, Guantanamo
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2010 20:02 Uhr von Klassenfeind
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
..,.und ich wusste das G.W. was wusste ..KICHER:!!!
Kommentar ansehen
10.04.2010 20:03 Uhr von Muay_Boran
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Wer steckt endlich mal: Die Terroristen in den Bau, auf deren Kosten viel mehr Tote sind, als denen von "Al Quaida" und der Talibant etc.

Ich hoffe, ihr wisst wen ich meine, die Terroristen die Politik machen ;)
Kommentar ansehen
10.04.2010 20:56 Uhr von selphiron
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wow: 742 Häftlinge??Dachte es wären weniger.
Sagt was ihr wollt aber ich finds bemerkenswert was der G.W. Bush alles einfach beichten kann.was andere selbst nach dem Amtszeit verheimlichen würden gibt er locker flockig von sich.
Kommentar ansehen
10.04.2010 22:34 Uhr von usambara
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@selphiron: Die Menschenrechtsorganisation Reprieve schätzte die Zahl der Insassen in von den USA betriebenen Geheimgefängnissen auf 27000.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
11.04.2010 01:08 Uhr von Guschdel123
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ SamuelAdam: 1) Diese Statistik wird von der Regierung der USA herausgegebenen.

2) War es doch irgendwie klar, dass die USA entlassene Häftlinge (meinst Unschuldige) wieder unter Terrorverdacht stellt, um etwaige Beschattung (wohl noch das ´´unwichtigste´´ Beispiel) zu rechtfertigen.

3) Muss man Häftlingen erstmal was anhängen, was die Staatsanwaltschaft durch Indizien beweisen muss, ist dies nicht gegeben gibt es keine Gründe, solche Beschuldigten durch Gegenbeweise zu entlasten, da ihnen ja nichts nachgewiesen wurde.

4)´´Warum will kaum ein Land diese Terrorverdächigen aus Guantanamo aufnehmen, wenn sie doch unschuldig sind ? ´´
-> Weil es keine Gründe gibt. Warum sollte z.B. D solche Menschen aufnehmen, die weder unsere Sprache sprechen, noch sonstige Wurzeln in diesem Land besitzen?

5) Wird in der Quelle viel befürchtet und geglaubt, ohne überhaupt irgendwelche Indizien zu besitzen

6) Handelt die Quelle doch größtenteils von erneuten Anschlägen

Die Liste ist mit weiteren Nachforschungen noch beliebig weiterzuführen. Ich hoffe ich habe Dir hiermit ein paar Gründe geliefert, die dir bei der Infragestellung dieser ´´Pro-Guantanamo-Haltung´´ behilflich sind.

achja 7) Grammatikalische Fehler soll es geben, wer sie findet, darf sie behalten.
Kommentar ansehen
11.04.2010 01:57 Uhr von Bleifuss88
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die MEhrheit? Oh, das ist aber wirklich bitter. Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass zumindest 90%+ der Inhaftierten wirklich übelste Terroristen sind. Aber das ist ja eine erschreckende Zahl. Unfassbar.
Kommentar ansehen
29.04.2010 08:44 Uhr von galimax
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Solch ein Gesicht " Bild ": sagt doch wohl alles, entgleist wie auch seine Machenschaften!

Sympatie hat man nur durch seine Gedanken! Hier spiegelt sich etwas anders wieder.
Kommentar ansehen
29.04.2010 08:59 Uhr von RickJames
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@SamuelAdam: "und Cheney schlechte u. korrupte Politker waren, wer sagt denn das die meisten Inhaftierten von Guantanamo unschuldig sind bzw. waren ?
Bitte Beweise und Belege !"

Dir ist aber schon bewusst das es in Demokratien eine Unschuldsvermutung gibt oder? Außerdem hätte man die Häftlinge schon längst verurteilt wenn man irgendwelche Beweise gehabt hätte. Wie viele Gerichtsprozesse gab es den? 5.

Ausserdem:
http://www.huffingtonpost.com/...
Kommentar ansehen
02.06.2010 21:31 Uhr von froggerdirk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso ins Land holen: Da holt man sich doch psychisch kaputte Menschen ins Land,schließlich werden viele nach einer solchen Behandlung nur noch Hass und Rache kennen - wen wunderts?
Ist das die Freiheit,die von den Amis in die Welt gebracht wird,werden die meisten Völker darauf verzichten können.
Wer vor der Haft noch kein Terrorist war,wird danach allen Grund haben,die USA ud deren Helfer zu bekämpfen!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?