10.04.10 14:23 Uhr
 263
 

Südafrika: Fußball-Weltmeisterschaft 2010 wird auch in 3D übertragen

Fifa und Sony planen, insgesamt 25 Spiele der kommenden Fußball-WM in 3D zu übertragen. Dabei werden die Spiele live in vielen 3D-Kinos, aber auch bei Public-Viewing Veranstaltungen übertragen.

Insgesamt 14 HDC-Kameras werden für die WM von Fifa und Sony bereitgestellt. Diese Technik wird nur in fünf der zehn WM-Stadien eingesetzt, darunter auch beim Eröffnungsspiel zwischen Südafrika und Mexiko, welches im City Stadium stattfindet.

Wer die Spiele bei sich zu Hause in 3D sehen möchte, benötigt einen entsprechenden 3D-Fernseher und auch einen Sender, der das Ganze in 3D ausstrahlt. Bisher haben nur zwei Sender dem zugestimmt: ESPN (USA) und Sogecable (Spanien).


WebReporter: DarkInvader
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, 3D, Südafrika, Weltmeisterschaft
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2010 17:50 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Suupiii !! Wenn unsere Mannschaft Frühzeitig nach Hause muß,sehe ich das in 3D(ich wills nicht hoffen)..dann brauche ich noch´ne Rot/Blau-Brille.

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
10.04.2010 20:01 Uhr von denny1252
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Klassenfeind: Es handelt sich um eine andere 3D-Technik, nicht um die mit der ROT/CYAN Variante (dafür braucht man auch keinen neuen Fernseher...)

;)

Ich finde es mehr als schwachsinnig das ganze mit dem 3D...

Alles Geldmacherei. Im Kino gut und schön, aber zu Hause.. naja ich weiß nicht..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?