10.04.10 09:25 Uhr
 2.433
 

Wi-LAN: Klageflut in den USA wegen Bluetooth Patentverletzungen

Laut einer Pressemitteilung hat die Firma Wi-LAN Klage gegen Unternehmen eingereicht, die Bluetooth-Chips herstellen, oder in ihren Produkten einbauen. Wi-LAN ist für seine Klagen bekannt und berüchtigt und verklagt Firmen in den USA nicht zum ersten Mal.

Grund ist eine Verletzung des seit 1996 Wi-Lan gehörenden Patentes 5.515.369, mit dem Titel: "Method for frequency sharing and frequency punchout in frequency hopping communications network". Dabei geht es um die Vermeidung von Bluetooth-Störungen in anderen Funknetzen.

Unter den Beklagten sind unter anderem Firmen wie: Acer, Apple, Atheros Communications, Belkin, Broadcom, Dell, D-Link, Gateway, Hewlett-Packard, Intel, Lenovo, LG Electronics, Marvell Semiconductor, Motorola, Personal Communications Devices, Sony, Texas Instruments, Toshiba und UTStarcom.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Klage, Patent, Bluetooth, Wi-LAN
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung
ALDI plant Zusammenlegung der Filialen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2010 10:34 Uhr von saber_
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
da lehnt sich aber wer ganz weit aus dem fenster.... die muessen aber richtig schlagkraeftige argumente haben um gegen die ganz grossen spielen zu koennen:)
Kommentar ansehen
10.04.2010 10:38 Uhr von merjon
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@saber_: manche stehn eben auf Schmerzen.

[ nachträglich editiert von merjon ]
Kommentar ansehen
10.04.2010 10:41 Uhr von dr-klappspaten
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Tja irgendwo muss ja Geld herkommen.....
Kommentar ansehen
10.04.2010 12:19 Uhr von KingPiKe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wi-LAN: So kann man es natürlich auch amchen. Wi-LAn hat das Patent damals von einer Insolventen Firma gekauft. Verwendet wurde es allerdings nie. Und wenn man es natürlich selbst nie verwenden möchte, dann wartet man natürlich etwas bis viele Firmen dieses Patent verletzten und dann eine Menge Kohle zu machen.
Der Firmensitz von Wi-Lan ist ja auch nur ein paar Meter vom Gericht (welches übrigens sehr Patentfreundich ist) entfernt. Da spart man sich auch gleich mal Weg, wenn man shcön klagen will.

[ nachträglich editiert von KingPiKe ]
Kommentar ansehen
10.04.2010 23:49 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@saber_: Für amerikanische Verhältnisse haben die ein, sie haben das Patent, das sollte reichen. Und ganz ehrlich, vom reinen Prinzip her kann man sie verstehen [auch wenn es bei denen eher nach ner Masche aussieht wie KingPiKe so schon ausgeführt hat]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?