10.04.10 09:12 Uhr
 11.851
 

Apple muss iPad-Spott hinnehmen: Lächerliche Nachfolgeprodukte gezeigt

Da das iPad von vielen nur als eine Art aufgeblähte Version des iPhones angesehen wird, wurden nun verschiedene mögliche Nachfolgeprodukte des iPads gezeigt.

Eines dieser Pseudo-Apple-Produkte ist ein sogenanntes "iBoard". Da das iPad eine größere Version des iPhones darstellen soll, wurde dieser Gedanke mit dem iBoard fortgeführt, das wiederum wie ein lächerlich großes iPad aussieht.

Unter den weiteren iPad-Veräppelungen findet sich unter anderem auch eine "iMat" und weitere Geräte, mit denen Apple verspottet wird. Das iPad ist in den USA bereits erhältlich und ab Ende dieses Monats auch in Deutschland zu kaufen.


WebReporter: GodChi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, iPad, Spott, Nachfolgeprodukt
Quelle: www.spielefilmetechnik.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2010 09:12 Uhr von GodChi
 
+33 | -16
 
ANZEIGEN
Die iPad-Spott-Geräte sind in der Quelle zu sehen. Meiner Meinung nach hat das Teil den Spott auch verdient. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum es sich in den USA schon wieder so gut verkauft. Ich bin gespannt, ob Deutschland genauso hirnverbrannt in die Läden rennen wird.
Kommentar ansehen
10.04.2010 09:31 Uhr von Thingol
 
+52 | -16
 
ANZEIGEN
"Warum es sich so gut verkauft": Weil hinten ein Apfel drauf ist und Fernsehn und irgendwelche Hipster meinen dass man nur cool und Freunde bekommt wenn man sich dieses Teil kauft. Dass es totaler Müll ist und ein Rückschritt fällt denen ja nicht ein. Alles gehirngewaschene Konsumzombies.
Kommentar ansehen
10.04.2010 09:38 Uhr von shathh
 
+14 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2010 09:46 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
Damit sich ein Produkt verkauft, muss es einfach nur sexy sein. Noch besser: Es muss sexy sein UND abhängig (süchtig) machen. Stichwort : i-tunes. DAS schafft außer den i-irgendwas-Geräten eigentlich nur noch Kokain. Die Funktionalität ist dabei eigentlich eher zweitrangig. Der Erfolg wird also durch Sexappeal und Abhängigkeit garantiert. Tolle Produkte !
Kommentar ansehen
10.04.2010 09:51 Uhr von don_vito_corleone
 
+31 | -9
 
ANZEIGEN
shathh: nur weil sich ein Produkt gut Verkauft muss es nicht gut sein.

Sorry aber das iPad ist ein Witz. Und wenn nicht der Apfel drauf wäre würde sich keine Sau dafür interessieren.
Kommentar ansehen
10.04.2010 09:58 Uhr von Aggronaut
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
die quelle: nervt mit ihren ewig schlechten und langweiligen möchtegern news.
Kommentar ansehen
10.04.2010 10:15 Uhr von iRead
 
+11 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2010 10:17 Uhr von Dr._Gonzo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist schon über einen Monat alt. Mal ganz von der Tatsache abgesehen das es keine News ist.
Kommentar ansehen
10.04.2010 10:30 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Uh wie neu diese News
Kommentar ansehen
10.04.2010 10:49 Uhr von wussie
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Thingol: Das ist nunmal die Kunst in der Wirtschaft.
Ich würds nicht anders machen. Wer so dumm ist und ein Gerät mit miesen Funktionen einem Gerät was viel mehr Funktionen und Zuverlässigkeit hat vorzieht, nur weil es "in" ist, hat es nicht besser verdient.
Bestätigt meine Annahme nur immer wieder, dass viele Menschen mit mehr als genug Geld nicht nachdenken bevor sie es ausgeben.
Kommentar ansehen
10.04.2010 10:55 Uhr von tinagel
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
auch mal ein Kommentar FÜR das Gerät abzugeben.

Ich habe zu Hause einen Tower mit großem Monitor.
Aber ab und zu möchte ich eben nur auf der Couch lümmeln und eben viel bequemer surfen oder kleine arbeiten machen, video schauen oder sonstwas.

Der Laptop ist mir da echt einfach oft zu unbequem.
Das Ipad mit dem Touchscreen ist hier einfach ideal, Leistungsstark genug und handlich. Es ist die ideale Zwischenlösung zwischen Notebook und Tower.

Es wird sich garantiert durchsetzen, ob ihr es jetzt glaubt oder nicht. Die Verkaufszahlen sprechen eine deutliche Sprache.
Kommentar ansehen
10.04.2010 10:55 Uhr von maweish87
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Nur weil es für euch uninteressant ist Das iPad ist im Endeffekt tatsächlich nichts anderes als ein großer iPod Touch bzw iPhone ohne Phone.
Das ist aber nichts schlechtes.
Die meisten von euch haben einen PC mit dem ihr mehr oder weniger gut umgehen könnt. Einschließlich mir.
Ich werde mir kein Ipad zulegen, weil ich schlichtweg keine Verwendung dafür habe.
Es gibt aber noch sehr viele Menschen, welche zwar des öfteren gern im Internet was nachschauen würden, aber ein Laptop oder sogar ein Desktop mit Windows viel zu kompliziert sind.
Bspw. gab´ ich meiner Oma nachdem sie sich mit dem PC (Hochfahren, Maus bedienen, Scrollen, Programme und Dateien auswählen und Browser starten) sehr schwer tat, mein iPhone in die Hand, mit dem sie keine Schwierigkeiten mehr hatte. Leider ist das Display zum bequemen Internet surfen ein bischen zu klein.
Wenn diese Leute dann noch eigene Photos anschauen können darauf und hin und wieder ein Buch drauf lesen, sind sie glücklich.
Natürlich liebe Apple Kritiker: Tablets gibts schon lange und können mehr, aber lassen die sich auch so einfach und schnell bedienen?
Benötigen diese Leute diese Features?
Auch Smartphones mit Touchscreen gab es auch schon länger, waren aber kaum bedienbar (eigene Erfahrung, technisch gleich wie iphone 3gs).

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;-)

[ nachträglich editiert von maweish87 ]
Kommentar ansehen
10.04.2010 11:00 Uhr von hertle
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habs neulich schon imal in nem anderen thread geschrieben. Es geht hier schlicht um den Snob-Effekt. Andere würden vieleicht auch von Geltungskonsum sprechen, was jedoch nicht das Gleiche ist.

Aber diesen Hass auf Apple kann ich nicht nachvollziehen. Wenn man Apple nicht gut findet dann sollte man die Produkte einfach nicht kaufen und fertig. Niemand wird gezwungen sich ein Gerät mit dem Apfel zu kaufen. Ich hab jedoch das Gefühl, dass bei manchen Leuten die ständig gegen Apple hetzen eher Neid und Missgunst eine große Rolle spielen.
Kommentar ansehen
10.04.2010 11:08 Uhr von iRead
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Hoeniepoenoekel: Du hast offensichtlich gar nix verstanden... Willst du die dumme Masse mit Geld verurteilen weil sie sich was leisten können, sodaß dein Neid in wahren Hass gewandelt hat? Oder bist du ein Öko-Fritze der grundsätzlich was gegen Konzerne hat?
Ich sehe hier eindeutig das du genausoviel mit Entwicklung zu tun hast wie eine Kuh mit Eierlegen. Es gibt unzählige Behörden die damit ausgestattet sind und sogar das Militär benutzt Apple Software. Flughäfen, Hotels sogar manche Einkaufszentren haben Appletechnisch zugelegt und bieten jetzt einen besseren Service.
Wenn du über solche Technik redest solltest du dein Grundschul Niveau besser zu hause lassen.
Kommentar ansehen
10.04.2010 11:25 Uhr von guitar.gangster
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Was regt ihr euch eigentlich so künstlich auf? Kann euch doch scheißegal sein wer sich für das Gerät interessiert und wer nicht? Was ist denn euer Problem? Könnt ihr es in eurer kleinen Welt nicht verkraften das eine Firma Erfolg mit den Produkten hat die sie entwickelt, und dass es Leute gibt, die daran Spaß haben, nur weil euch die Entwicklungen sinnlos erscheinen? Hauptsache mal einen Kommentar dazu abgegeben. Mich persönlich hat Avatar als Film nicht interessiert, ich war ihn nicht kucken und gut ist, ich reg mich doch jetzt nicht jedesmal künstlich darüber auf wenn irgendwo darüber berichtet wird. Und wenn ich dann weiter oben lese über "einige wenige Firmen - die komplett mit Appel Tech ausgestattet sind" ... ach egal, glaub doch was du willst. Wenn man euch reden hört (oder schreiben sieht) könnte man meinen, alle Apple User würden PCs verachten und sich für was besseres halten. Schwachsinn. Akzeptiert wie es ist, je nach Berufszweig werdet ihr nicht daran vorbei kommen, euch mit allen Systemen auf dem Markt auszukennen.

Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit.
Kommentar ansehen
10.04.2010 11:26 Uhr von Plazebo2
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@shathh: Das ist es ja gerade das was die große Masse kauft muss nicht gut sein. Es muss einfach nur gut vermarktet sein. Und wenn du immer das kaufst was In ist (was nun einmal die Meisten kaufen) dann bist du einfach zufrieden zu stellen. Da kannst du mit den großen Verkaufszahlen nicht wirklich gut argumentieren.

Ich habe kein iPhone und brauche auch keines. Da ich es erst Jellybreaken müsste um damit halbwegs zufrieden zu sein. Das ist mir aber zu dumm bei einen so teuren Gerät das ich es erst noch hacken müsste.

Das Apple die Beschneidungen und Einschränkungen als Vorteil zeigt ist ein tolles Beispiel das sie vom Teufel zum Engel macht. Apple ist vom System her nichts anderes wie der Internetprovider AOL es einst einmal war. AOL hatte Millionen Kunden auf der ganzen Welt verteilt. Bis die Nutzer gierig nach etwas mehr Freiheit und wegen besseren Preisen zu anderen Providern übergelaufen sind. Genau das wird auch mit Apple irgendwann geschehen.

Apple wirft der Masse immer nur das hin was sie am meisten verlangt. Kein Wunder das sie z.B. eine halbherzige Integrierung des Multitaskings gemacht haben. Jetzt kann die große Masse auch sagen das iPhone hat Multitasking.

Man kann eine noch so unsinnige banale Veränderung als riesigen Vorteil verkaufen das ist Apples geniale Marketingstrategie. Warum gibt es in dem neuen OS 4.0 ganzen 100 Veränderungen? Das sind doch ganz sicher alles Verbesserungen zu gute des Nutzers ? ;) Überlege dir und alle anderen Nutzer was du von diesen "Verbesserungen" wirklich brauchst. Klar sagst du dann brauche ich nicht unbedingt aber ich hab es zumindest. Warum willst du für etwas bezahlen was du nicht wirklich brauchst?

[ nachträglich editiert von Plazebo2 ]
Kommentar ansehen
10.04.2010 11:49 Uhr von .Silver.
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na und? "Unsere tägliche Apple-Bash-News gib uns heute..."

Was soll ich noch groß dazu sagen? Apple is böse, Apple is hinterhältig, Apple ist der Teufel blabla...

Wozu hat man Digitalkameras? Wozu hat man mp3 Player? Wozu hat man Markenklamotten? Wozu hat man nen Fußball? Wozu stürzt man sich mit Fallschirmen aus Flugzeugen? Weils Spaß macht!

Und wem das iPad Spaß macht, der solls sich kaufen. Ich kann mir schon vorstellen, dass das Teil Gaudi bringen kann. Oder auch mal zum relaxten Surfen im Café oder im Bett nützlich sein kann.
Das iPad ist halt kein neu erfundenes Rad oder ein Hochpräzisions-Chirurgiewerkzeug das einem Hilft die nächsten zwanzig Jahre zu überleben.
Das ist der oben genannte Fußball auch nicht, aber Millionen Leute spielen Fußball oder stürzen sich aus Flugzeugen. Aus Spaß. Also lasst die Leute die Spaß an Apple Produkten haben doch das tun was sie wollen und tut ihr was ihr wollt.
Kommentar ansehen
10.04.2010 11:59 Uhr von Plazebo2
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@. Silver. Ich sage ja nicht das es schlecht ist nur die meisten Menschen gehen fast nur danach was alle machen. Ist z.B. Fußball gut weil es viele Menschen begeistert? Ist ein iPod oder ein iPhone gut weil es viele haben? Spaß kann man mit anderen Produkten auch haben dazu braucht man Apple nicht. Ein iPad kann Spaß machen nur es ist genau dasselbe wie das iPhone nur größer und somit keine Weltneuheit. Ein Surftabelett von einen anderen Hersteller kann aber genau so Spaß machen.

"Also lasst die Leute die Spaß an Apple Produkten haben doch das tun was sie wollen und tut ihr was ihr wollt."

Soll man diese Leute also einfach im Glauben lassen das Appel keine fraglichen Praktiken verwendet ?

[ nachträglich editiert von Plazebo2 ]
Kommentar ansehen
10.04.2010 12:05 Uhr von Thani
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Weils vorher mal angesprochen wurde:
Das iPad ist genauso wenig ein Business Gerät wie das iPhone ein Businesshandy ist -.-
Kommentar ansehen
10.04.2010 12:09 Uhr von napster1989
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
kein usb: kein multitasking.
Willkommen in der vergangenheit^^
Kommentar ansehen
10.04.2010 12:42 Uhr von snural
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
fast: jeder der sich über das Ipad lustig macht wird in ein paar Jahren selber eines haben. So war es früher mit der Mikrowelle, dem Viedeorecorder oder dem Handy.

Es ist auch völlig normal das die erste Generation der Geräte nicht gleich alle Funktionen beinhaltet. Die Hersteller wollen damit Geld verdienen und nicht die Menschheit glücklich machen.

ICh bin überzeigt das sich das Ipad durchsetzen wird. Allein für die Printmedien, und ich meine nicht Bücher, ist das eine Platform die zusätzliche Einnahmen ermöglicht. Langfristig könnte man sogar den Papierverbrauch weltweit senken wenn sich millionen Menschen Ihre Zeitungen und Zeitschriften downloaden..

Nur weil man etwas nicht versteht oder im Moment nicht braucht muss man nicht äbfällig darüber reden oder das ganze ins Lächerliche ziehen.

Mein lieblingssatz aus den Neunzigern: Wer braucht schon ein Handy !
Kommentar ansehen
10.04.2010 12:51 Uhr von Plazebo2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@snural: "ICh bin überzeigt das sich das Ipad durchsetzen wird. Allein für die Printmedien, und ich meine nicht Bücher, ist das eine Platform die zusätzliche Einnahmen ermöglicht. Langfristig könnte man sogar den Papierverbrauch weltweit senken wenn sich millionen Menschen Ihre Zeitungen und Zeitschriften downloaden.."

Etwas naiv meinst du nicht? Das der Papierverbrauch weltweit gesenkt werden würde hat man bei der Einführung der E-Mail auch schon gedacht. Ist aber nichts daraus geworden. Außerdem ist das Display kein E-Ink Display sondern nur ein LCD somit ist es zu grell für die Augen drauf viel zu lesen.

Wie sollte sich das dann überhaupt finanzieren? Wie verdienen die Redakteure dann ihr Geld wenn ihre Artikel nur noch kostenlos Auf einen Internettabelett PC angeschaut und gelesen werden?

Handy wurden auch nur von altmodischen Leuten schlecht geredet.

Ich habe schon lange auf einen Tablett PC gewartet. Nur Apple ist nicht mein Fall. Das bekommen andere Hersteller besser hin. Wie es sich mit dem iPhone mittlerweile entwickelt.

[ nachträglich editiert von Plazebo2 ]
Kommentar ansehen
10.04.2010 13:26 Uhr von shathh
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Halma: " die Tatsache das ich selbst nichts auf dieses Gerät aufspielen kann ohne das DRM greift. Jedes Dokument das ich bearbeite kann ich nie wieder an meinen alten PC schicken um es dort zu öffnen."

Das stimmt doch garnicht.
Das iPad hat überhaupt kein DRM. Weder auf iBooks ist ein Kopierschutz, noch auf iTunes Songs. Und erst Recht nicht auf DEINEN Dokumenten. Im Gegenteil, Apple ist gerade dabei den Datentransfer von Dokumenten vom und zum iPad / Computer zu vereinfachen.

Multitasking kommt mit dem nächsten Update, Flash ist veraltet und sowieso tot.

Kannst du auf deinem Fernseher alles installieren was du willst? ;)
Kommentar ansehen
10.04.2010 13:46 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: haha
Kommentar ansehen
10.04.2010 13:54 Uhr von snural
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@plazebo2: Wir reden hier von der ersten Generation dieser Geräte. Erinnerst du dich evtl noch an die ersten handys die noch in einem Koffer getragen wurden ?

Auch darf man nicht das aktuelle Angebot der Printmedien vergleichen. Es ist ein Unterschied ob du den kostenlosen Service für Handys nutzt ( ca. 2-4 zoll display ) oder ob deine Zeitung/Zeitschrift/Magazin in Vollen Umfang auf DIN A4 Format erscheint. Man kann zusätzliche Werbung plazieren die in Papierform nicht möglich ist. Vor dem Druck sind alle Medien eh schon digitalisiert, so das kein weiterer Aufwand von Nöten ist und keiner hat gesagt das die Downloads kostenlos angeboten werden.

Ausserdem bietet das Ipad Format eine neue Spieleplattform und die Filmfreaks werden auch auf ihre kosten kommen. Der Papierverbrauch wird sich mit den bisher verkauften 600.000 Ipads noch nicht verringern aber wenn sich in 10-20 Jahren dieser Geräte-Typ durchgesetzt hat können wir gerne nochmal darüber reden.

Wenn andere Hersteller das "IPAD" besser hinkriegen , ja umso besser. Konkurenz belebt das Geschäft und davon profitieren letztendlich wir.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?