09.04.10 21:05 Uhr
 9.837
 

Australien: Muslimin bei Go-Kart-Fahren von Ganzkörperschleier stranguliert

Eine 26-jährige Frau befand sich mit ihrer Familie im australischen Port Stephens im Urlaub. Die Familie besuchte eine Go-Kart Bahn. Die 26-Jährige, die in der Öffentlichkeit nicht auf ihre islamische Ganzkörperverschleierung, den Hijab, verzichtete, kam durch einen tragischen Unfall ums Leben.

Die Ganzkörperverschleierung, die nur einen Blick auf die Augen zulässt, verfing sich bei hohem Tempo in einer Achse des Go-Karts. Der Kopf der 26-Jährigen wurde zurückgerissen und sie wurde stranguliert, weiter erlitt die Frau schwere Verletzungen am Hals. Anschließend prallte die Frau gegen eine Wand.

Sie wurde per Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Die Ärzte konnten die Frau jedoch nicht retten, sie erlag später ihren schlimmen Verletzungen. Der Unfall wird weiter untersucht. "Ihre Kleider wickelten sich um ihren Hals - von einer Seite des Körpers auf die andere", so ein Sprecher der Polizei.


WebReporter: inmusic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Australien, Go-Kart
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2010 21:07 Uhr von Rinok
 
+142 | -43
 
ANZEIGEN
ob da nicht allah mitgewirkt hat?
Kommentar ansehen
09.04.2010 21:08 Uhr von selphiron
 
+86 | -9
 
ANZEIGEN
autsch: also bei allem Respekt da muss sie entweder besser aufpassen oder einmal auf das teil verzichten.
Kommentar ansehen
09.04.2010 21:13 Uhr von McArt
 
+90 | -11
 
ANZEIGEN
Mit Helm: wäre das nicht passiert und man hätte von ihr genauso wenig erkennen können.^^

Kismet...insch´allah
Kommentar ansehen
09.04.2010 21:21 Uhr von Klassenfeind
 
+26 | -28
 
ANZEIGEN
Tragisch !
Kommentar ansehen
09.04.2010 21:35 Uhr von fallobst
 
+101 | -9
 
ANZEIGEN
gibts da keine kleiderordnung oder wurde da wegen: political correctness ne ausnahme gemacht?

bin mir ziemlich sicher, dass sie in deutschland nicht in so nem aufzug fahren dürfte
Kommentar ansehen
09.04.2010 21:51 Uhr von McArt
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
Auf eigene Gefahr: <<Signs at the track warn visitors about inappropriate footwear and advises drivers that they use the track at their own risk. However, there are no regulations about scarves or head dresses.>>

http://www.telegraph.co.uk/...

Offenbar war der gesunde Menschenverstand nicht sehr ausgeprägt, denn sonst würde man sich nicht mit sowas in ein Gokart setzen.
Kommentar ansehen
09.04.2010 21:52 Uhr von 08_15
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
No risc, no fun: trotzdem ist das nicht wirklich lustig.Anzug und getönter Helm und das wäre nicht passiert.
Kommentar ansehen
09.04.2010 21:56 Uhr von BurnedSkin
 
+65 | -11
 
ANZEIGEN
Klarer Fall für den Darwin Award. Also ehrlich, dümmer geht´s kaum noch.
Kommentar ansehen
09.04.2010 22:13 Uhr von ThePunisher89
 
+49 | -7
 
ANZEIGEN
Grund genug diese Kleidung zu verbieten, mal davon abgesehen das diese Kleidung sowieso eine Herrabwürdigung der Frau ist und eigentlich nicht tolleriert werden sollte.
Kommentar ansehen
09.04.2010 22:16 Uhr von Baerenpils
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
@ fritnite: Du weißt schon das in Saudi-Arabien das Aufofahren für Frauen verboten ist ?

@News

Arme Frau !
Und das nur wegen eines Hijab !

:-(

[ nachträglich editiert von Baerenpils ]
Kommentar ansehen
09.04.2010 22:37 Uhr von elknipso
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Eindeutiger Fall: Wie auch einige hier schon schrieben, ist das auch für mich ein eindeutiger Fall von natürlich Selektion.
Bei aller Tragik die hinter dem Unfall steckt, aber es ist einfach nur unendlich dumm mit so einem Ding Kart zu fahren.
Kommentar ansehen
09.04.2010 22:53 Uhr von kurti11
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Selber schuld: Tragisch so ein Unfall-Burkas sind für westliche Länder eben nicht geeignet.
Kommentar ansehen
09.04.2010 23:21 Uhr von Baerenpils
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@ fritnite: "... dort dürfen zufällig frauen autofahren und sind in den höchsten positionen."

Das ist bald vorbei !

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
09.04.2010 23:34 Uhr von selphiron
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.04.2010 23:45 Uhr von fail-girl
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn auch Tragisch das ganze aber gut das es nicht bei den Amis passiert ist, denn sonst würde jetzt der Betreiber von der Go-Kart Bahn verklagt werden.
Kommentar ansehen
10.04.2010 00:21 Uhr von Vitus121
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Also: da sieht Mann wie gefährlich solche religösen klamotten werden können der rest würde gestempelt werden als Narzistisch also Zensiert


PS: Ich bin nicht rechtsradikal
Kommentar ansehen
10.04.2010 01:32 Uhr von APOPHYS
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@fritnite: in den arabischen staaten dürfen frauen kein auto fahren.
diese aussage ist absolut korrekt. eine ausnahme stellt hier nur ägypten dar, dort dürfen frauen bedingt auto fahren.

die türkei ist kein arabischer staat mehr seit dem das osmanische reich 1923 zerfallen ist.

mfg
Kommentar ansehen
10.04.2010 01:44 Uhr von APOPHYS
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@fritnite: ok, danke für´s aufklären.

das da nen kommentar fehlte ist mir gar nicht aufgefallen.
liegt wohl an der uhrzeit =)

sorry noch mal.

mfg
Kommentar ansehen
10.04.2010 03:31 Uhr von |sAs|
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Das: was manche hier verspüren ist nicht Mitleid, sondern Hass.

http://img220.imageshack.us/...

da hat einer kollektiv für alle die Maske fallen lassen!

ES KOTZT MICH AN WIE MANCHE HIER ÜBER DEN TOD EINES MENSCHEN SPRECHEN!
Kommentar ansehen
10.04.2010 03:42 Uhr von |sAs|
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.04.2010 05:12 Uhr von mueppl
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
so tragisch der Vorfall auch ist ist er auch ein Beweis dafür, dass diese Art Kleidung nicht gerade tauglich ist, um am sozialen und kulturellen Leben teilzunehmen.
Kommentar ansehen
10.04.2010 06:29 Uhr von mueppl
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@Medicop: >>...rechtsradikale Nazis, die der Bodensatz der Deutschen sind...<<

Glaube mir, in Deutschland gibt es mehr "graue Wölfe" als NeoNazis.
Die Neonazis ist eine politisch gewollte, vom Verfassungsschutz gesteuerte Gruppe, um den Kampf gegen rechts zu untermauern. Ist schon erbärmlich, wenn man jede Hakenkreuzschmiererei (egal von wem) als rechte Sraftat werten muss.

Apropos Bodensatz...würdest du dazu auch die Bozkurtlar und die MHP zählen?

[ nachträglich editiert von mueppl ]
Kommentar ansehen
10.04.2010 08:06 Uhr von sv3nni
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
wenn ich mir das so vorstelle: denk ich an ne kombination von mario-cart und pac-man ;-)
Kommentar ansehen
10.04.2010 09:50 Uhr von palmira
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
wo war da nur mohamed: alles fü die gute sache, oder wie ???
Kommentar ansehen
10.04.2010 10:38 Uhr von hertle
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@mueppl: Wie kann man so verblendet sein. Du glaubst doch nicht ernsthaft an so dümmliche Verschwörungstheroien wie "Deutsche Neonazis sind eine Erfindung des Verfassungsschutzes". Das ist mehr als lächerlich. Aber hauptsache Augen zu und hanebüchene Ausreden haben.
Das tut schon sehr weh wenn man sowas liest!!!

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?