09.04.10 15:59 Uhr
 770
 

Wuppertal: Hunderte Frauen zum DNA-Test aufgerufen

Nach dem Fund einer Babyleiche in Wuppertal vor drei Wochen haben Experten des LKA sowie Rechtsmediziner inzwischen ein Profil der Mutter erstellt.

Der DNA-Test betrifft so nur eine begrenzte Gruppe von Frauen und soll Helfen, die Täterin ausfindig zu machen.

Eine weitere Spur die derzeit verfolgt wird, dreht sich um ein Schlüsselbund, was nahe der Babyleiche gefunden wurde.


WebReporter: lebraska
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Test, DNA, Wuppertal
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2010 16:24 Uhr von atrocity
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Sauerei! Hoffentlich meldet sich keine Frau freiwillig zu dem Test. Unschuldig bis zum Beweis des Gegenteils. Mann kann doch nicht einfach alle Frauen mit bestimmten Kriterien (alter, wohnort etc.) unter Generalverdacht stellen und sie dann ihre Unschuld beweisen lassen. Ein Rechtsstaat funktioniert andersherum!
Kommentar ansehen
09.04.2010 19:18 Uhr von Krebstante
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Freiwillige DNA-Tests werden doch auch bei Männern gemacht, wenn nach Tätern bei Kindermorden mit Vergewaltigungen gesucht wird. Ist das dann auch falsch?
Ist eine schwierige Sache, zu beurteilen, ob das richtig ist, zumal niemand so recht weiß, was hinterher mit den Daten gemacht wird.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?