09.04.10 06:13 Uhr
 817
 

Schmutzabweisender "Lotus-Effekt" bei Textilien - Ein neuer Ansatz

Der wasser- und schmutzabweisende Lotus-Effekt ist für die Textilindustrie sehr wichtig. Die üblichen Verfahren bestehen darin, die Textilfasern nachträglich mit solch einer Beschichtung zu veredeln. Nachteilig daran ist die geringere Strapazierfähigkeit der Kleidung bezüglich alltäglichem Gebrauch.

Einen anderen Weg verfolgen die Wissenschaftler der Hohenstein Institute und des Instituts für Textilchemie und Chemiefasern in Denkendorf: Bei ihrer Methode werden noch während des Spinnvorgangs magnetische Nanopartikel aus Eisen und Eisenoxid auf den Oberflächen der Fasern aufgebracht.

Durch ein angelegtes Magnetfeld entsteht auf den Fasern eine weitere, nanostrukturierte Oberfläche, welche den Lotus-Effekt auslöst. Die mit diesem Verfahren hergestellten Musterkleidungsstücke waren wesentlich unempfindlicher gegenüber Gebrauchsspuren oder Waschgängen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kleidung, Textilie, Nanopartikel, Lotus-Effekt
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2010 06:13 Uhr von alphanova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das Verfahren tatsächlich so effizient - und dazu noch relativ kostengünstig - ist, wird die Textilindustrie in naher Zukunft bestimmt erste kommerzielle Vermarktungsversuche starten.
Kommentar ansehen
09.04.2010 08:34 Uhr von TrangleC
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ infected: Von was in aller Welt redest du da?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?