08.04.10 15:58 Uhr
 88
 

Start des ESA-Satelliten "CryoSat-2" steht unmittelbar bevor (Update)

Wie ShortNews bereits berichtete, soll der ESA-Forschungssatellit "CryoSat-2" am heutigen 8. April in seine Umlaufbahn gebracht werden. Die Dnepr-Trägerrakete soll um 15:57 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit vom Weltraumbahnhof in Baikonur aus einem unterirdischen Atomsilo abheben.

Das Missionsteam der ESA wird allerdings erst 17 Minuten nach dem Abheben die Kontrolle des Satelliten übernehmen. Vorher werden Start und Flugbahn der umgebauten SS-18-Atomrakete bis zum Abtrennen der zweiten Stufe von der russisch-ukrainischen Firma Kosmotras überwacht.

Nach dem misslungenen Start seines Vorgängers wurde CryoSat-2 wesentlich verbessert, vor allem bezüglich seiner Datenverarbeitung und der Steuerung der Radarantennen. Seine Aufgabe liegt in der exakten Vermessung der polaren Eisschichten, was bedeutend für die Erstellung besserer Klimamodelle ist.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Start, ESA
Quelle: www.astronomie-heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2010 15:58 Uhr von alphanova
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich drücke die Daumen, dass es diesmal klappt.
Falls jemand den Start sehen möchte, bietet die ESA hier einen kommentierten Livestream an.

http://www.esa.int/...
Kommentar ansehen
08.04.2010 17:12 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da drücke ich mit: Als ein Sonnensegelsatelit gestartet wurde, ist er auch nicht oben angekommen.
Aber sowas passiert nun leider -.-

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?