08.04.10 15:40 Uhr
 805
 

Exklusiv-Interview im Fernsehen: Antonia Rados trifft Mahmut Ahmadinedschad

Am heutigen Donnerstagabend gibt es eine Premiere im deutschen Fernsehen. Der iranische Präsident Ahmadinedschad hat erstmals einem deutschen Fernsehteam ein Exklusiv-Interview gegeben. Getroffen hat den "Irren von Teheran", wie er immer wieder bezeichnet wird, die TV-Reporterin Antonia Rados.

Ausschnitte und das vollständige Interview werden heute Abend bei RTL, Vox und dem Nachrichtensender n-tv ausgestrahlt. Dort bezieht Ahmadinedschad auch Stellung zu den Urananreicherungen in seinem Land und den Absichten dahinter.

Angesprochen auf die Inhaftierung von Oppositionellen bezeichnet der iranische Präsident den Iran als freieste Republik der Welt. Es gebe auch keine politischen Gefangenen, es wurden nur Leute verhaftet, die Sachbeschädigungen bei den Demonstrationen begangen haben.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, RTL, Interview, Fernsehen, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.schlaunews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2010 17:53 Uhr von Amalek
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ohhhh: na da bin ich mal gespannt ob wir das Interview in voller Länge, unzensiert zu sehen bekommen...
aber warscheinlich wird es wie vor 2 Jahren wärend des Georgien-Konfliktes laufen.. da hat die ARD ein Putin Interview von über 30min auf 10min zusammengekürzt... darin fehlten dann alle interessanten Aussagen Putins zu diesem Konflikt.
Kommentar ansehen
08.04.2010 18:23 Uhr von Urrn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, und dabei soll dann was konstruktives außer ner hohen Quote rauskommen? Ist klar.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?