08.04.10 12:57 Uhr
 154
 

Thailand: Nach Zuspitzung der Proteste schaltet Regierung Oppositionssender ab

In Thailand spitzt sich die Regierungskrise immer weiter zu. Nachdem die "Rothemden" ihre Proteste und Blockaden nicht aufgeben wollten und zuletzt das Regierungsgebäude gestürmt hatten, schaltete die Regierung den TV Sender der Opposition ab. Bereits am Mittwoch wurde der Ausnahmezustand verhängt.

Der Regierungschef Abhisit Vejjajiva begründete das Vorgehen damit, dass sich der Sender dafür eingesetzt habe, die "Demonstranten zu mobilisieren". Im Gegenzug kündigten die Demonstranten trotz Verboten weitere Protestaktionen an.

Abhisit Vejjajiva hat inzwischen wichtige Kongresse abgesagt, um im Land zu bleiben. Wie ShortNews bereits berichtete, werfen die Regierungsgegner der Regierung vor, nur durch Manipulation gewählt worden zu sein.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Protest, Demonstration, Thailand, Opposition, Fernsehsender, Abhisit Vejjajiva
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2010 20:06 Uhr von bobska
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: frage mich nur, wo die Reaktion der westlichen Welt bleibt.
Oh sorry, habe mich vertan, es geht nicht um den Iran, oder...?
/ Sarkasmus off

[ nachträglich editiert von bobska ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?