08.04.10 11:10 Uhr
 1.025
 

Fußball: DFB-Sportgericht verhängt Strafe gegen Paolo Guerrero wegen Flaschenwurf

Das dürfte dem Hamburger Sportverein überhaupt nicht gefallen: Paolo Guerrero wurde vom Sportgericht des DFB zu einer Sperre von fünf Ligaspielen verurteilt.

Damit dürfte der Profi in dieser Saison dem HSV keine große Hilfe mehr sein. Außerdem muss er nochmal eine Geldstrafe von 20.000 Euro zahlen.

Es kann aber von Seiten des HSV innerhalb von 24 Stunden Einspruch eingelegt werden. Guerrero wurde verurteilt "wegen einer Tätlichkeit gegen einen Zuschauer nach einer vorausgegangenen verbalen Provokation". Er wurde schon vom Verein mit einer Geldstrafe zwischen 50.000 und 100.000 Euro belegt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, DFB, Strafe, Hamburger SV, Sportgericht, Paolo Guerrero
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Fußball: Hamburger SV verbannt drei Profis aus dem Kader
Fußball: FC Bayern München schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2010 11:32 Uhr von Rex8
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
gehts noch? Wenn man sich mal überlegt was sich ein Fussballer alles gefallen lassen muss find ich die Strafe Pers. ein wenig übertrieben.

Jetzt sieht man das niemand daraus gelernt hat was mit Robert Enke passiert ist.
Kommentar ansehen
08.04.2010 11:55 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Viel zu lasch die Strafe. Bedenke man mal das die Flasche auch hätte anders treffen können, oder aber gar Unbeteiligte verletzt haben könnte, dann ist die Aufwiegung von ernsthaften Verletzung gegen 5 Spiele Sperre doch zumindest vollkommen in Ordnung.

Was das nun mit Enke zu tun hat weiß ich nicht, der Mann war depressiv, das hatte hiermit nichts zu tun. Paolo Guerrero hat bewusst in Kauf genommen jemanden zu verletzen, egal wie sehr er provoziert wurde. Als Fußballer muss man da drüber stehen, denn das gehört zum Alltagsgeschäft und zum handwerk.
Kommentar ansehen
08.04.2010 11:59 Uhr von RicoSN
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister: Ich glaube das sich niemand gefallen lassen sollte verbal provoziert zu werden. Auch kein Fußballer. Gut, die Reaktion war etwas zu heftig, zugegeben. Aber wenn man sich mal anschaut was für Abschaum unter den Fans ist gut zu verstehen.

Ich finde das Urteil zu hart, aber der Pöbel, äh das Volk muss besänftigt werden.
Kommentar ansehen
08.04.2010 12:27 Uhr von Fornax
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Rex8 gehts selber noch? der gemeine Fan ist ein Mensch der hart für sein Geld arbeiten muss. und wenn die Fans sehen das die Spieler für IHR GELD nicht alles geben ist man eben sauer.

als hoch bezahlter Fußballer muss man da drüber stehen. wer das nicht kann soll Gärtner werden

ich lass mich gerne für ein paar Millionen Jahresgehalt von unbekannten voll meckern. sehr gerne
Kommentar ansehen
08.04.2010 12:51 Uhr von anderschd
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja ja, weil sie Millionen verdienen dürfen sie wie Dreck behandelt werden. So ein Blödsinn.
Strafe viel zu hart. Und der blöde Fan sollt sich fragen, ob er seinem Verein damit geholfen hat.

Bildungsminister
Eine Strafe richtet sich immer nach dem tätsächlichen Schaden, nicht hätte, wäre, könnte. Sonst müsste jeder Autounfall als versuchte Tötung gewertet werden.

Deswegen zu hoch.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 12:52 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Fornax: Wenn du meinst es ist richtig jemanden als "Hurensohn" zu bezeichnen und jemanden zu sagen er soll "seinen farbigen Arsch zurück nach Peru bewegen" dann frag ich mich wo die Grenzen gezogen werden sollen.

Pöbeleine wie "Du bist ne Lusche" oder "Du kannst ja gar nix" kann man hinnehmen. Verbale Entgleisungen wie in diesem Fall passiert muss niemand akzeptieren. Dass man dann im Affekt mal überreagiert kann passieren.

Warum frag ich mich hat der Fan eigentlich keine Anzeige eingereicht?
Kommentar ansehen
08.04.2010 12:59 Uhr von Fornax
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ohhe je: ich frage mich wirklich in welcher Welt ihr lebt.

fast alle Fußballer sind Söldner, bezahlte Angestellte. nur sehr wenige Identifizieren sich wirklich mit dem Verein.

JA und sie dürfen wie DRECK behandelt werden, wenn sie sich sich nicht anstrengen.

Wir reden hier von ein paar Verbalen Wörtern. Ist ja nicht so würde man sie auspeitschen.

Aggro Guerrero litt erst unter Flugangst (ach der Arme) und nun diese Aktion. Wusste doch jeder das er eigentlich kein Bock mehr auf den HSV hatte.

Ihr könnt mir jeder 100€ auf mein Konto überweisen, und mich ein Tag beleidigen. Das halte ich wirklich aus :)

[ nachträglich editiert von Fornax ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 13:04 Uhr von anderschd
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hauptsache wir leben in: einer Welt.
Du kennst dich also in der Szene richtig aus. Söldner und so.
Bildest du dir zumindest ein. Träum weiter deinen Traum.

Ich sage schade. Schade das er den Fan nicht richtig eine verpasst hat.
Kommentar ansehen
08.04.2010 13:14 Uhr von Fornax
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
bin erschrocken über so viel dummheit: es gibt tausenden Menschen die Tag täglich mehr beleidigt werden. (und die verdiene keine Millionen)

Polizeibeamte, Ordnungsamt, alle mögliche Menschen.

Findet ihr also gut das in Zukunft jeder Polizist wenn er sich Verbal Provoziert fühlt die Person gleich Niederknüppelt ja?

Man man man soviel Dummheit gibt es doch gar nicht.

Der Fan war scheiße, NA UND da muss er drüber stehen. Wenn ihn das wirklich nah ging gibt es andere Möglichkeiten was dagegen zu unternehmen. evl sogar ein Stadion verbot des Fans

Aber das Checkt ihr nicht, daher weiter Bild lesen und schön RTL2 sehen !!! Bravo
Kommentar ansehen
08.04.2010 13:39 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Formax: Der Heilsbringer. Öffne uns die Augen LOL

Klar hätte Guerro anders reagieren können/sollen/müssen.

Aber wenn er vom Feld runtergeht, sauer über das Ergebnis ist vilelleicht sogar über die Leistung lässt amns ich schonmal von seinen Emotionen leiten.

Und sorry ein Fan hat nciht das Recht jemanden derart zu beleidgen. Egal ob er für seine Karte 1 Tag 1 Woche oder 1 Jahr sparen muss!!!

Nur weil es noch mehr Neadertaler gibt die meinen beleidigen wäre der neue gute Ton muss sich ein besserverdieneder alles gefallen lassen??

Muss sich ein Polizist auch anschiessen lassen, er bekommt ja schließlich Geld dafür dass so etwas passieren kann??

Guerro hat überreagiert keien Frage, aber man sollte nicht ihn als Buhmann hinstellen.

Er hat Mist gebaut, der Fan hat Mist gebaut, beide wissen es aus ist die Kiste
Kommentar ansehen
08.04.2010 13:43 Uhr von anderschd
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Deine Dummheit ist: aber auch nicht zu verachten.
Emotionale Reaktionen vom Kontostand abhängig machen hat was.
Polizei vs Fussballer? Was kommt als nächstes?

Und wenn man merkt das man Mist erzählt, sind die Anderen halt BILD Leser.
Toller Chrarakter, den du zeigst. Könntest beim HSV anfanngen. Die reagieren auch manchmal so.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 14:12 Uhr von Fornax
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ über mir: Ich weiß man kann von den meisten SN Leser nicht wirklich viel Erwarten. Schon gar nicht logisches Denken.

Wenn ein Fan einen Spieler Beleidgen möchte kann er das gerne tun. Muss aber auch mit Konsequenzen rechnen. Dies könnte in Form einer Anzeige oder Stadion Verbot aussehen.

Niemals hat ein Spieler einen Fan zu bewerfen. NIEMALS

WER den Vergleich mit dem Polizisten und den Fußballspieler nicht versteht, sollte sich sofort als Nachhilfeschüler anmelden obwohl hier wohl schon alles verloren ist.

Personen in die der Öffentlichkeit stehen müssen sich zusammenreisen.

Man muss auch kein Genie oder ein Psychologie Experte sein, um zu erkennen wenn jemand ein Hobby zum Beruf macht und ein paar Millionen auf dem Konto hat irgendwie beschwerdefreier lebt, als jemand der ständig unter Druck ist und nicht weißt wie er die Stromnachzahlung bezahlt.

Alles klar? Nein? Ich gebe gerne Nachhilfe. Meldet euch.
Kommentar ansehen
08.04.2010 14:28 Uhr von Sn1pes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich habe da eine klare Meinung, der Flaschenwurf müsste härter bestraft werden! Eine Beleidigung ist sowieso immer Auslegungssache, einer fühlt sich schon bei "Du Vogel" schwer in seiner Persönlichkeit verletzt, andere offenbar bei "du spielst scheisse".

Die Meinung einiger Leute, die sagen, die Strafe ist zu hart, haben meiner Meinung nach vom realen Leben keinen Plan mehr! Ein hoch bezahlter Millionär, damit muss man Leben. Ich möchte nicht wissen, was sich mancher Fußballer an der Eckfahne anhören muss, da habe ich auch noch keinen Ausflippen sehen.

Viel Spaß wenn euch die nächste Politesse einen Headshot verpasst, nachdem ihr ihr einen Scheibenwischer gezeigt habt ...
Kommentar ansehen
08.04.2010 14:32 Uhr von anderschd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fornax: Was bist du denn für ein Schwachkopf? Du versucht was zu erklären, in dem du den gleichen Mist wie dein Kumpane runtersabbelst? Dadurch wird es nicht wahrer.
Aber das kennen wir, mangelnde Intelligenz wird durch Beleidungen kompensiert und der Andersdenken als Bildleser tituliert.
Und seit wann können, ja dürfen, Hilfsschüler wie du Unterricht geben?
Im übrigen brauch ich mich um einen Headshot keine Gedanken machen. Weil ich Politessen nicht beleidige.
Wenn ich Respekt von meinem Gegeüber verlange, muß ich mich so verhalten. Aber ihr Neanderthaler werdet das nie verstehen.



[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 16:13 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fornax: hey du gehirnakrobat,

angenommen du schaffst, bekommst deinen lohn, aber irgendeinem heino gefällt nicht wie du schaffst. also beleidigt er dich, deine familie, kinder, freundin, frau, was auch immer auf übelste art und weise. wieso? einfach weil er unzufrieden ist, weil er weniger geld als du bekommt oder sonst was, letztlich auch egal. und da musst du drüber stehen. am besten halten wir noch eine kamera drauf, damit auch wirklich jeder mitbekommt was er über deine familie und dich zu sagen hat. und du musst das über dich ergehen lassen. kannst denjenigen danach ja gern anzeigen. aber du darfst nichts machen, musst alles schön über dich ergehen lassen.

nichts anderes sagst du.

die millionen, oder wie viel auch immer er bekommt, bekommt er fürs leder-kicken und nicht für das spielen eines verbalen sandsacks. er hat dieselben rechte wie du und ich und er muss sich keinen rassistischen müll über sich oder seine familie anhören. wie du sein gehalt als rechtfertigung für die beleidigungen heranziehst ist jawohl lächerlich bis zum anschlag.

also hdf
btw: der hsv interessiert mich nicht sonderlich
Kommentar ansehen
08.04.2010 18:47 Uhr von schaltbert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3 Jahre Stadionverbot: hätte es im schlimmsten Fall für einen Zuschauer gegeben.

Aufgrund der besonderen Schwere weil Guerrero als Sportler eine Vorbildfunktion hat sollte die Höchststrafe gelten, 3 Jahre Stadionverbot bundesweit!

Stimmt, vergessen hab ich natürlich dass hierzulande und woanders auch mit zweierlei Maß gemessen wird...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Fußball: Hamburger SV verbannt drei Profis aus dem Kader
Fußball: FC Bayern München schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?