08.04.10 07:16 Uhr
 4.725
 

USA: Terroralarm - Air-Marshals überwältigen Diplomaten im Flugzeug

Die Air Marshals haben auf einem amerikanischen Inlandsflug einen Diplomaten aus Katar überwältigt. Der Mann rauchte heimlich auf der Bordtoilette eine Zigarette. Dies löste einen Terroralarm an Bord des Flugzeuges aus.

Laut Mitteilung der Behörden gab der Festgenommene beim Rauchalarm an, dass er seine Schuhe in Brand stecken wollte. Im Flugzeug sei jedoch kein Sprengstoff gefunden worden. Der Diplomat soll keine bösen Absichten gehabt haben.

US-Behörden wollen, falls sich ein Strafdelikt bestätigt, die diplomatische Immunität des Mannes aufheben lassen. Sollte sich Katar weigern, droht dem Mann die Ausweisung aus den Vereinigten Staaten.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Terror, Flugzeug, Alarm, Diplomat
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2010 07:29 Uhr von zoc
 
+19 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.04.2010 07:58 Uhr von p-o-d
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Gutes Beispiel wie Angst den Verstand lahmlegt Ich kann es förmlich vor meinem geistigen Auge sehen. Natürlich in HD... (;

Mann raucht verbotenerweise eine Zigarette in der Toilettenkabine eines Flugzeuges. Rauchalarm! Die Marshals sind in Sekunden zur Stelle, die Tür wird mit unmenschlicher Kraft herausgerissen. Und dann dieses Bild: ein verdutzter Mann sitzt friedlich auf dem Toilettensitz, Zigarette in der Hand und der unangenehmen Lederschuhe entledigt um die Füße zu lüften. Im Glauben dass die offensichtlich harmlose Situation auch korrekt gewertet wird juxt er auf die Frage "WHAT ARE YOU DOING HERE?!" herum, dass er seine Schuhe in Brand stecken wollte. Grund genug für einen Terroralarm.. OK - vielleicht war er von der Situation auch genervt und grummelte die Schuhgeschichte mit rollenden Augen im Affekt genervt raus..

Sicher ist das Spekulation von mir. Aber so eine Situation dürfte ein vielfaches wahrscheinlicher sein als dass ein offizieller Landesvertreter ein Flugzeug mit Sprengstoff in den Schuhen in die Luft jagen möchte - und vorher noch locker flockig auf dem Klo den Rauchalarm auslöst.. Selbstmordattentäter sind vielleicht Lebensmüde - aber sicher nicht SO dämlich, dass sie sich das eigene Ziel derart verbauen um dann jahrelang im Knast zu verrotten...

(Edit: Marshals natürlich, nicht FEDs.. Bei den vielen inneren Behörden in den USA kann das ja mal passieren.. :P)

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 07:59 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
der Terror geht weiter: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
08.04.2010 10:06 Uhr von Python44
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Was für ein Vollhonk: Allein dafür, dass er auf der Flugzeugtoilette geraucht hat sollte er schon eine eingeschenkt kriegen. Und die Kippe am Besten in den Müllschacht zu den ganzen Papierhandtüchern werfen - so ein Feuerchen in 10.000 Metern Höhe ist doch lustig...

Dann weiß eigentlich jedes Kind, dass amerikanische Polizisten, Einwanderungsbeamte und besonders Sky-Marshalls keinerlei Sinn für Humor haben. Aber der Diplomat meinte wohl er wäre was besseres. Hoffentlich haben die ihn so richtig schön fixiert gehabt !
Kommentar ansehen
08.04.2010 10:10 Uhr von p-o-d
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wie bereits geschrieben, Ich kann mir nicht vorstellen dass der Mann die Kippe kurz vor Marshalkontakt gefressen, sich in die Ecke ge- und einen wahnsinnigen Blick aufgesetzt hat und unter Terrordrohungen das Verbrennen der Schuhe andeutete.. ;)

Manchmal hilft es echt sich nicht von einzelnen Schlagwörtern in Nachrichten, die in der Situation selber bei näherem Betrachten nebensächlich sind, leiten zu lassen sondern sich solche Begebenheiten mal wertfrei vorzustellen..


Edit: Und ja, es ist schon verdammt bescheuert sich in nem Flugzeug eine Zigarette anzuzünden. Aber kein Grund irgendwelche extremen Phantasien über "brennende Kippe in Papierschacht werfen", "Feuerchen in 10.000 Metern höhe" u.Ä. zu erfinden.

Und gibts einen Grund warum Du gegen Diplomaten im allgemeinen hetzt ("Hoffentlich haben die ihn so richtig schön fixiert gehabt !" "Aber der Diplomat meinte wohl er wäre was besseres.") oder musst Du irgendwelchen Frust grundlos pauschal an Personengruppen denen Du nicht angehörst abbauen?

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 10:44 Uhr von doso99
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Holzkopf!! Wieso wird hier über die Marshals hergezogen?
Sollten die vor der Tür stehen bleiben und sagen, alles klar, wir warten?!
Wie dumm muss man sein, so einen Spruch abzulassen?
Als ich mal im Fussballstadion war, hatte ich eine CAM mit, die hatte eine ründliche Form, als der Ordner meine dicke Jacke abgetastet hat und sie entdeckte, fragte er was das sei...
meine Antwort war (zugegeben, dumm :) ) eine Handgranate.
Daraufhin hat er gelacht und mich gehen lassen....OHNE die CAM zu sehen.
Wollt ihr lieber solche Marshals?
Aber stimmt, sind ja "dumme" Amis.....
Kommentar ansehen
08.04.2010 10:49 Uhr von p-o-d
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
doso99: Gegenfrage:
Hättest Du lieber einen Ordner gehabt der diesen Scherz so mies aufgenommen hätte dass er Dich auch nach Klärung der Sachlage als potentiellen Bombenattentäter eingestuft hätte und es in den Nachrichten "neutral" und somit als "durchaus möglich" dargestellt wird?

Und jetzt sag mir nicht dass der den ganzen Restflug wie wild darauf gepocht hat, alles mit seinem Schuh sprengen zu wollen anstatt den Unsinn aufzuklären..

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 11:36 Uhr von Pummelluff3
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
News unvollständig! Der Terroralarm geht deutlich weiter als in der News geschildert. Es sind 2 Kampfjets aufgestiegen, die das Flugzeug abgefangen haben und es zum nächstgelegenen Flughafen begleitet haben.

@News
Gerade als Diplomat ist es kaum zu verstehen, das man einen so dämlichen Witz macht. Wenn ich an der Sicherheitsschleuse im Flughafen sage, das ich Sprengstoff in meinem Rucksack hätte so ist das Personal sogar verpflichtet meiner Behauptung nachzugehen und meinen Rucksack zu filzen. Wer aber als Diplomat so einen Witz an Bord macht und Kosten verursacht hat es auch nicht anders verdient.

Ach ja:
Die Marshalls haben 100% richtig gehandelt. Es geht immer darum das Risiko so gering wie möglich zu halten und jede noch so kleine Eventualität auszuschließen. Denn wenn wirklich was passiert wäre dann wären es genau der kleine Fehler gewesen, der das Leben von 170 Menschen gekostet hätte.

Also:
Lieber hundert Mal übertrieben reagieren als nur einmal den kleinen alles entscheidenen Fehler zu machen.
Kommentar ansehen
08.04.2010 11:40 Uhr von Azrael_666
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Paranoia: Die Paranoia, die sich inzwischen in den USA festgesetzt zu haben scheint, mutet fast schon lächerlich an. Irgendwie tun mir die Amis fast leid.. wer auch immer die Twin Towers in die Luft gejagt hat: die Aktion hatte wohl vollen Erfolg. Für mich sind die USA schon seit langem kein Reiseziel mehr.. zumindest nicht, wenn ich es irgendwie vermeiden kann.
Kommentar ansehen
08.04.2010 12:13 Uhr von Python44
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ p-o-d: Als Branchenfremden will ich Dir Deine Unwissenheit nicht verübeln.

Jedes Jahr gibt es Vorfälle im zweistelligen Bereich, weil Idioten ihre brennende Kippe genau dort hineingeworfen haben. Richtig problematisch wird es bei den Flugzeugtypen, wo der Schacht im Frachtraum endet und nicht "nur" unter dem Waschbecken - da kommt man mitten über dem Nordatlantik nicht eben mal so dran zum löschen. Das ist der EINZIGE Grund warum das Rauchen auf dem Flugzeugklo schon vor ewigen Zeiten verboten wurde.
Kommentar ansehen
08.04.2010 12:19 Uhr von projekt_montauk
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
TERROR TERROR TERROR: das Wort hat sich so in eure Köpfe eingebrannt das ihr wirklich an eine Bedrohung durch Terror glaubt. ALLE Anschläge waren von Regierungen inszeniert und ich meine ALLE auch die vor 2001

Wer immer noch glaubt das Regierungen sowas nicht machen tut einem nur leid.

HIER:
Von den späten 1960er bis in die 1980er-Jahre erschütterte Europa eine Welle brutaler Terroranschläge, darunter auch das Oktoberfestattentat 1980 in München. Hunderte unschuldiger Zivilisten starben. Damals glaubte man, diese Anschläge seien das Werk von Extremisten, doch 30 Jahre später scheint es, als stecke eine andere, noch beunruhigendere Geschichte dahinter: Eine paramilitärische Geheimorganisation der NATO mit dem Decknamen "Gladio" war der Auslöser der Anschläge gewesen. Mit dem Projekt "Strategie der Spannung" wollte man einen politischen Linksruck Europas verhindern.Diese Fälle zeigen, dass sich sogenannte "Verschwörungstheorien" sich oft Jahrzehnte später als richtig erweisen. Was dies über die Terroranschläge des letzten Jahrzehnts aussagt, kann sich jeder selber denken.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
08.04.2010 17:40 Uhr von p-o-d
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Python44: Als branchenfremder und Vernunft-Orientierter Mensch ist es mir tatsächlich neu, dass in einem Raum in dem genug Wasser zum Löschen vorhanden sein sollte genug Leute so dämlich sind und glühende Kippen in den Abfallschacht schmeißen.

Nichts desto trotz ist Dein Beitrag reißerisch und kommt rüber, als wäre das die absolute Norm wenn an Bord illegalerweise geraucht wird. Bei jedem Vorfall die größtmögliche Katastrophe und - weil es eben (von wieviel Fällen des Rauchens insgesamt?) XX mal im Jahr vorkommt - zu erwarten / prophezeien ist einfach undifferenziert und übers Ziel hinausgeschossen.

Mit solchen Argumentationen werden auch regelmäßig Gesetze entworfen, bei denen viele zu Unrecht eingeschränkt werden weil wenige es nicht gebacken bekommen. So könnte man auch Tempolimit 30 auf allen deutschen Straßen fordern, weil es jährlich tausende Verkehrstote gibt. Dies ließe sich zwar durch so eine Maßnahme mit Sicherheit drastisch minimieren - aber effektiv würde der Großteil der Verkehrsteilnehmer zu unrecht eingeschränkt werden.

(Natürlich kommen bei dem Bsp. noch ZIG andere Faktoren hinzu, die so eine Regelung verhindern und es lässt sich von den Auswirkungen her nicht mit dem Paffen im Flugzeug vergleichen - von der Begründung der Forderung her gibt sich das aber nicht viel)


Und meine persönliche Kritik war weniger darauf bezogen, dass das potentiell geschehen kann (und anscheinend auch passiert, danke für die Info) sondern auf die Art wie Du unbegründet und unsachlich diverse Anschuldigungen und Unterstellungen verbreitest.
Kommentar ansehen
08.04.2010 19:52 Uhr von Python44
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ p-o-d: Die Norm ist es zum Glück nicht ! Aber es gibt immer wieder Einzeller die meinen sie könnten den Rauchmelder im Flugzeugklo austricksen (was die Geschichte noch gefährlicher macht, wenn ein möglicher Brand später dann keinen Alarm gibt). Lass es mich mal so formulieren: Ein Absturz wegen so einem Sch**ß ist schon einer zuviel !

Und wenn jemand (der zufällig Diplomat ist) dann auch noch meint den Sky-Marshalls patzige Antworten zu geben zu müssen, hält sich mein Mitgefühl ernsthaft in Grenzen.

Abgesehen davon gibt es gerade in der Branche zig Gestalten, die meinen sie hätten einen blanko "Derf"-Schein von ihrer Regierung ausgestellt bekommen. Sieht man zum Beispiel an den jährlichen Statistiken der unbezahlten Knöllchen (z.B. Berlin oder New York).
Kommentar ansehen
09.04.2010 01:08 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry ich lach mich kaputt hier: Naja der Diplomat hätte wissen sollen das man mit den Marshalls keine derartigen Scherze machen kann die sind Humor resistent.

Dennoch bei der Vorstellung des ganzen musste ich lachen, weil so bescheuert kann man eigentlich gar nicht sein. ;-)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?