07.04.10 23:34 Uhr
 1.947
 

Ehemaliger SS-Führer Martin Sandberger in Altersheim aufgespürt

Der frühere SS-Führer Martin Sandberger wurde vom Nachrichten-Magazin "Spiegel" in einem Altersheim entdeckt. Sandberger kommandierte eine Einheit Namens "Einsatzkommando 1A", die für den Tod von vielen Juden und Roma verantwortlich war.

1945 wurde Sandberger im Nürnberger "Einsatzgruppen-Prozess" zum Tode verurteilt. Später wurde sein Urteil in eine lebenslängliche Haftstrafe umgewandelt, bevor er 1958 bereits wieder ein freier Mann wurde.

Der 98-Jährige kann sich laut eigenen Aussagen kaum noch an seine Taten erinnern. Seine Adresse war jedoch kein Geheimnis. Doch niemand habe ihn versucht aufzuspüren in den letzten 40 Jahren.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zweiter Weltkrieg, Altersheim, Martin Sandberger, SS-Führer
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen kündigt Reparationsforderung an Deutschland an
Düsseldorf: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Flüchtlinge: Nach dem Zweiten Weltkrieg "wie Vieh abgeschätzt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2010 23:43 Uhr von Noseman
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
Keine News/reisserischer Titel: Der reiserische Titel, dass er "aufgespürt" wurde, suggeriert, dass er juristisch gesucht wurde und sich versteckt habe.

Quatsch. Er wurde 45 verhaftet, verurteilt und 1958 freigelassen.

Was zwar ein Skandal ist, weil er lebenslang mit allem drum und dran (ohne vorzeitige Haftentlassung etc.) verdient hat für seine Taten.

Aber der Inhalt der News selbst ist nur der : Spiegelautoren haben einen alten Nazi im Altersheim besucht, der seinerzeiten wie viele andere Nazis glimpflich davonkam.
Kommentar ansehen
07.04.2010 23:44 Uhr von Delios
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Mein Opa: war damals auf dem Kreuzer Köln.
Er kann sich noch an viele Dinge erinnern die so geschehen sind und was er so miterlebt hat. Von daher kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser Mann sich an so gut wie nix mehr erinnern kann.
Kommentar ansehen
07.04.2010 23:51 Uhr von CrazyWolf1981
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: bei uns können sich Politiker schon am Tag nach der Wahl nicht mehr daran erinnern, was sie vor der Wahl gesagt und getan haben. Zumindest das hat sich seit der SS Zeit wohl nicht geändert.
Kommentar ansehen
07.04.2010 23:52 Uhr von Pliegl
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Wie wars: wenn sie mal die Leute aus DDR verfolgen die Leute eingesperrt und gequält haben.... nein man muss 100 Jährige vor Gericht zerren.

E: Nicht dass er nicht bestraft gehört aber damit sind sie etwas spät dran.Aber einige Ex-SEDler laufen noch quick lebendig rum.

[ nachträglich editiert von Pliegl ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 00:00 Uhr von cheetah181
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Rinok: "Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen."

Edit: Das ging schnell...zur Erklärung: Rinok hatte den in der News erwähnten einen "guten Mann" genannt.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 00:24 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Delios: Und weil dein Opa das kann müssen das alle können?

Ich habe alte Menschen erlebt die wesentlich jünger waren und sich nichtmal an ihre Kinder erinnern konnten und mir am laufenden Band erzählt haben das ihre Mutter gleich kommt um mit ihnen einzukaufen. Und das nachts um 3.

Nimms mir nicht übel, aber das als Argumentation dafür zu nehmen das er sich erinnern muss oder eben nicht, ist nicht ganz zweckdienlich ;)

Ich glaube auch das er sich erinnern hätte können( ich lese nichts von Demenz) aber er wollte sicher nicht. Wer kann es ihm verübeln, das er sich nicht erinnern will.
Kommentar ansehen
08.04.2010 01:14 Uhr von Pliegl
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher: Geh mal in ein ehemaliges DDR-Gefängniss und hör dir Berichte an über Leute die jahrelange im Gefängniss saßen.
Ständige psychische/physiche Folter ausgesetzt.Aber das ist ja ok... Nazi waren ja schlimmer.


Hauptsache ein Unrecht macht das andere wieder wett.
Aber ach ja... wenn linke Foltern tuts natürlich weniger weh als wenn Rechte foltern.Leute zu foltern ist kein Privileg der Nazi´s....

Und ich habe nie behauptet ,dass die DDR so furchtbar war wie das 3. Reich aber hauptsache mir mal Wörter in den Mund legen. :)
Kommentar ansehen
08.04.2010 01:49 Uhr von .Vanyar.
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ja und? interessiert keine Sau...
Außerdem Führer ist in dem Zusammenhang eher ungenau...

[ nachträglich editiert von .Vanyar. ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 08:28 Uhr von Urrn
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Pfliegl: Was willst du mit deiner Aussage eigtl. bezwecken, welchen Interessen soll sie dienen? Die Zustände in der DDR bestreitet niemand, diskutabel sind sie allemal, aber hier sind sie fehl am Platze.
Kommentar ansehen
14.04.2010 15:34 Uhr von BennOhnesorg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: so wie ich die news lese, ist der mann verurteilt worden, das urteil umgewandelt, und er dann von den allierten auf freien fuss gesetze worden.

was hat sowas mit aufspüren zu tun?
ist das lesen des telefonbuchs jetzt eine heldentat gegen nazis...naja scheint das das heldenanforderungsprofiel massiv in den keller gegangen ist.
Kommentar ansehen
15.04.2010 15:25 Uhr von Thermes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laßt die Toten ruhn! Es gibt genug lebende Verbrecher!! Das Geheimnis der Polarisierung ist, na (?) daß man beide Pole kontrolliert! Wirklich gefährlich sind nur die Nicht-linken, Nicht-rechten und Nicht-liberalen. Die haben das System durchschaut und lassen sich nicht von Verfassungsschutz (welche Verfassung?) oder CIA als Deppen und Kanonenfutter mißbrauchen. Eine moderne Form von "divide et impera". Ich sehe nicht ein, warum ich, der Einfalt Anderer wegen, Respekt vor Lug und Trug haben sollte.
Gutmenschen sind in ihrer aktuellen Ausprägung, z.B. als Klimaretter, Umweltretter, Atomkraftgegener, Glühbirnenhasser,vegetarisch Esser, Mobilfunkfans, Demokratiegläubige, Siegergeschichts-Gläubige usw. auch nur die neueste Variante des guten alten deutschen Spießbürgers. Sie glauben i.R. , daß was der Staat, staatliche Organisationen und die korrupte, staatshörige und -unterstützende Mainstreampresse ihnen jeden Tag auftischen. Und daß halten sie dann für das absolut Wahre und empfindet Abscheu und Unbehagen gegenüber allen, die das anders sehen. Unbehagen deshalb, weil sie sich euch weigern, jenseits eines sehr begrenzten geistigen Horizontes zu blicken. Denn das macht Angst, es bedroht ihr imprägniertes Weltbild, die Matrix. Und für den Spießbürger gibt es nichts schlimmeres, als außerhalb der Masse und ihrer kollektiven Überzeugungen zu stehen.
Eigentlich haben sich das prekare Proletariat bzw. die Linken, seit eh vor die Ideenkarren der Herrschercliquen spannen lassen - und gegen die eigenen Interessen verstoßen und als nützlicher Idiot, deren Geschäfte erst ermöglicht. Eine der neueren Ideen ist die Globalisierung. Bei näherem Hinschauen entpuppt sie sich allerdings mehr und mehr als ein Krieg des Kapitals gegen die ganze Welt und damit gegen die eigenen Bevölkerungen. Orwell wußte es schon früher als wir normal Sterbliche - und andere mit und vor ihm: "Der Krieg wird von den Herrschenden gegen die eigenen Untertanen geführt - und sein Ziel ist weder ein Sieg über Eurasien oder über Ostasien - sondern die Aufrechterhaltung der Gesellschaftsstruktur." Recht hatte - und hat er - mit dieser Erkenntnis. Die tollen Verheißungen die das Kapital seinen Untertanen macht, muß es ebenso wenig erfüllen wie Religionen ihre Verheißungen einlösen müssen, die sie auf den Sankt Nimmerleinstag, will sagen, bis auf ein Leben nach dem Tod, verschieben.
Kommentar ansehen
25.04.2010 13:12 Uhr von Montrey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Mann wurde verhaftet und verurteilt, 1958 aus der Haft entlassen, somit ist er vor ein paar Wochen als sehr alter freier Mann gestorben.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen kündigt Reparationsforderung an Deutschland an
Düsseldorf: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Flüchtlinge: Nach dem Zweiten Weltkrieg "wie Vieh abgeschätzt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?